04.09.08 09:14 Uhr
 409
 

Studie: Videorecorder machen das Leben stressfreier und angenehmer

Das britische Unternehmen NDS hat eine Studie veröffentlicht die besagt, dass 81 Prozent der Eigentümer eines digitalen Videorecorders davon ausgehen, dass das Gerät ihr Leben besser macht. Es würde Stressfreier und angenehmer. Die gleiche Anzahl gab an, dass man ohne das Gerät nicht leben könne.

Streits um das Fernsehprogramm gehörten der Vergangenheit an, da es ja die Funktion der zeitversetzten Aufnahme gibt. Außerdem würde es möglich, gemeinsam Abend zu essen, da man Sendungen ja aufnehmen kann.

An der Umfrage nahmen insgesamt 1.012 Menschen aus den USA, Italien, Großbritannien und Australien teil.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Studie, Video, Leben
Quelle: www.chip.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forschen bringen Schimpansen das Spiel "Schere, Stein, Papier" bei
USA: Berater treten aus Protest gegen Donald Trump aus Industrierat aus
AirBerlin ist insolvent

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.09.2008 23:07 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da fragt man sich wieder, welche Leute die befragt haben. Ich kann mich nicht erinnern jemals mit meiner Freundin über das Fernsehprogramm gestritten zu haben. Es wird geschaut was ich will und fertig :o) (Kleiner Scherz, meine Freundin wird mir verzeihen)
Kommentar ansehen
04.09.2008 10:01 Uhr von maki
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
DVB-S mit Twin-Tuner + 300 GB: über RGB an ner guten Röhre - Mehr brauchts nicht, um glücklich zu sein. :-DDDDDD
Kommentar ansehen
04.09.2008 10:12 Uhr von Luthienne
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
81% sind so abhängig von unserem wirklich "tollen" TV- Programm, dass man sogar aufs gemeinsame Essen verzichtet oder darum streitet, welche der minderwertigen Sendungen denn nun geschaut wird?
Meine Fresse, mir wird gleich schlecht.
Kommentar ansehen
04.09.2008 12:26 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hab letztens nochmal in ne halbwegs frische Röhre: "investiert" - nen schicken "Metz" von ebay für 150. :-)

Zum Thema Sat kann ich nur sagen: "LMAA", meine Schüssel lass ich mir nicht verbieten (und hat auch bisher keiner gewagt). Bin der Einzige mit Balkon-Schüssel in nem 11-Stöcker. :-D

Was Flaches kommt mir erst ins Haus, wenn ichs entweder geschenkt bekomme/gewinne oder wenn die Hauptsender HDisiert sind. Noch halte ich es an Empfangstechnik mit "Normalauflösung" für ne Zumutung.
Kommentar ansehen
04.09.2008 20:06 Uhr von MBGucky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@maki: sorry, meine Ansprüche sind da etwas höher.

Sobald ich das Geld zusammenhab, kommt mir ein DVB-S2 mit 500GB und Twin-Tuner ins Haus, der dann über HDMI an einen LCD-TV mit Ambilight, via LWL an die Surroundanlage und über Netzwerk an den PC angeschlossen wird.


Und was HDTV angeht, das kommt langsam. Premiere (mit 2 Sendern glaub ich), sowie Anixe und Arte senden bereits in HD. 2010 wollen ZDF und weitere Sender folgen und wenn mich nicht alles täuscht will dann auch Pro7Sat1 wieder mit einsteigen.
Kommentar ansehen
04.09.2008 22:13 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Für zwei Sender, die man so gut wie nicht kuckt: (Premiere kommt mir nicht ins Haus), auf den NOCH-Qualitätsvorsprung der Röhre verzichten? Neeeeee... :-)

DVB-Empfänger per LWL (und DVD per Koax) an Decoder-Receiver ist natürlich selbstverständlich. ;-)

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?