04.09.08 09:00 Uhr
 844
 

"WorldOfGood": Neue Plattform bei Ebay für fairen Handel

In den USA kann man bei Ebay eine neue Plattform nutzen. Diese nennt sich "WorldOfGood" und soll Waren anbieten, die umweltfreundlich produziert oder zu fairen Konditionen gehandelt werden. Das Angebot beläuft sich zurzeit auf etwa 20.000 Produkte.

Unter anderem kann man sich Kaffee aus Costa Rica bestellen oder Kosmetik ohne Giftstoffe aus Großbritannien. Ebay will damit laut der Internetseite "Cnet" den Öko-Markt nutzen. Der Jahresumsatz dieses Öko-Fair-Trade-Marktes beläuft sich in den USA auf geschätzte 200 Milliarden Dollar.

Bei den Preisen für die Waren der neuen Plattform handelt es sich um Festpreise. Zurzeit kann "WorldOfGood" nur von US-Nutzern in Anspruch genommen werden. Wann das Angebot auch in Europa starten wird, ist noch nicht bekannt.


WebReporter: borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: eBay, Handel, World, Plattform
Quelle: www.computerbild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erotikhändler "Beate Uhse" meldet Insolvenz an
Paketdienste erwägen für Klingeln an Haustür Extra-Gebühren zu erheben
Rumänien ist überraschenderweise Europas Wachstumsmeister

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.09.2008 11:31 Uhr von Noisebub
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmmm: ebay "verkommt" immer mehr zu einem normalen online shop.
wären das auktionen fände ich es gut. dann könnte man sich überlegen auf solche produkte umzusteigen, weil man sie dadurch vllt billiger bekommt.
aber so?
Kommentar ansehen
04.09.2008 19:08 Uhr von RycoDePsyco
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und ich finde es gut. Und ich finde es gut, das ein großer Betrieb das endlich mal macht, was am ende auch ein Vorbild werden kann. (Auch wenn es am ende eh wieder nur ums Geld geht)

Aber hier gibt es faire Preise und eben NICHT, das will ich BILLIGER haben. Dort kostet es das was es kostet und der Unternehmer kann mit ruhigen Gewissen seinen Angestellten endlich wieder faire Löhne bezahlen.

Was hier in D nie geben wird, so lange alle nur China Billig haben wollen. Aber eben auch in China wird es langsam teurer.
Und hier gehen deswegen die Firmen aus und vllt. bald du für 180 Stunden im Monat für Harz4 arbeitest.
Frag doch mal was ein Bäckerverkäufer hier für seine Arbeit bekommt, nicht mal 800,- EUR, Frisöre für gerade mal 400,- EUR "im Monat".
Und das nur, weil du zu geizig bist für eine einfache Frisur eben mal 20,- EUR zu bezahlen weil sie das nun mal kosten würde, wenn man fair die Angestellten entlohnt.

Vor allem das es "saubere Produkte" sind, find ich klasse.
Wenn du wüstest was alles in deinem Essen, deinem Haargel usw. für Chemie wäre, ...würdest du einen eigenen Garten anlegen und dir dein Essen selber anbauen/züchten.
Es geht doch nichts über Chemie oder??

mfg

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Eiskunstlauf: Deutsches Paar Savchenko/Massot erhält Weltrekord-Wertung
Dwayne "The Rock" Johnson kündigt an, 2024 US-Präsident werden zu wollen
USA: Lebenslang für Deutschen, der 13-Jährige kaufen und foltern wollte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?