04.09.08 08:31 Uhr
 1.416
 

Henry Rollins war "Brieffreund" von Massenmörder Charles Manson

Der ehemalige Sänger der Band "Black Flag", Henry Rollins, hat in einem Interview verlauten lassen, dass er einige Briefe mit dem Massenmörder Charles Manson ausgetauscht hat.

Dabei eröffnete Manson den Briefaustausch. Der Massenmörder sah eine MTV-Show und fand die Musik von Rollins gut. Daraufhin schrieb er ihm.

Die Briefe hatten allerdings nicht nur die Musik von Henry Rollins zum Thema. Es wurde auch über Themen wie Naturschutz geschrieben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: borgir
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Brief, Masse
Quelle: www.powermetal.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Social Media: Sängerin Taylor Swift entfernt alle Fotos
Der A a a a a Very Good-Song erobert die iTunes-Charts
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.09.2008 17:48 Uhr von huehnerhugo
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Na und ? Unsere charmante Volkskanzlerin, deren bisheriger Hauptverdienst es ist, permanent abwesent zu sein und Steuergelder im Ausland spontan großzügig zu verschenken,ist auch eine innige Freundin des Massenmörders Bush.
Kommentar ansehen
05.09.2008 07:25 Uhr von nanny_ogg
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Manson ist kein "Massenmörder"! Er hat selber keinen Mord begangen! Erst mal informieren ...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?