04.09.08 12:11 Uhr
 1.117
 

Russland : Vor islamischem Fundamentalismus warnender Reporter getötet

Der in der russischen Teilrepublik Dagestan bekannte Journalist Abdullah Alischajew ist in seinem Auto von Kugeln am Kopf getroffen worden und ist an seinen Verletzungen gestorben. Dies meldet der "Tagesspiegel".

Alischajew war für seine islamkritische Haltung bekannt und hat in seinen Beiträgen vor Fundamentalismus gewarnt. Zu den Geschehnissen kam es am Abend des vergangenen Dienstag. Während Menschenrechtsorganisationen den Vorgang als "Mord" bezeichnen, nannten die Behörden als Grund einen" Unfall".

Ein Sprecher des Innenministeriums verwies darauf, dass nach einem der Tat dringend Verdächtigen gefahndet werde. Als Grund vermutet er politische Motive, da es in Dagestan und einer weiteren Teilrepublik in letzter Zeit zu Konflikten zwischen Aufständischen und Moskau nahe stehenden Kräften kam.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: poseidon17
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Russland, Reporter, Report, Fundament
Quelle: www.tagesspiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

KKK-Führer droht schwarze Journalistin während Interview zu "verbrennen"
Fake-Mahnungen per Mail wegen "Youporn.com" in Umlauf
Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.09.2008 12:49 Uhr von OSMANLI2008
 
+5 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.09.2008 13:19 Uhr von ZTUC
 
+13 | -5
 
ANZEIGEN
hat sich mal wieder ne Kugel verirrt? Wäre ja nicht der erste Fall in Russland, dass ein kritischer Journalist bei einem "Unfall" ums Leben kommt.
Kommentar ansehen
04.09.2008 13:48 Uhr von Dragonfly1988
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
eben es war nicht das erste mal deswegen bin ich dagegen bei aller kritik an der usa den russen zu vertrauen. die sind keinen scheiss besser, wenn nicht eventuell noch schlimmer wer weiss.
Kommentar ansehen
04.09.2008 14:59 Uhr von ILLEGALBEATZ
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
aber warum sollte moskau den mord beauftragt haben? denen ist der islam in russland doch selbst ein dorn im auge ... also glaube ich dass sie die aussage von dem Journalisten nur befürworten ...
Kommentar ansehen
04.09.2008 15:25 Uhr von radiojohn
 
+3 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.09.2008 22:28 Uhr von high-da
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
deey: spam mal nicht jede nachricht mit diesen spruch.
du klingst langsam wie eine gesprungene platte

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

KKK-Führer droht schwarze Journalistin während Interview zu "verbrennen"
Herren sind nicht gern allein im Hotelzimmer
Fake-Mahnungen per Mail wegen "Youporn.com" in Umlauf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?