03.09.08 19:56 Uhr
 996
 

Berlin: Schüler entdeckt Rohrbombe auf dem Schulhof

Bei einer Veranstaltung an seiner Schule, entdeckte ein Schüler der zweiten Klasse die Bombe. Es war ein 16 Zentimeter langes Rohr in Alufolie eingewickelt und verdrahtet. Die zündfähige Bombe lag auf dem Schulhof der Grundschule.

Die von dem Jungen verständigte Lehrerin benachrichtigte die Polizei. Sprengstoff-Spezialisten nahmen die Bombe mit.

Die chemischen Analysen der Bombe sind noch nicht abgeschlossen. Es gibt noch keine Erkenntnisse ob es sich um eine gezielte Tat handelt, erklärte ein Sprecher der Polizei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Schüler, Entdeckung, Rohrbombe
Quelle: www.tagesspiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kaprun: Mann versetzt deutscher Touristin einen Faustschlag und verletzt sie schwer
Niedersachsen: Polizei stellt 5.000 Ecstasy-Pillen mit Trump-Konterfei sicher
Europa bleibt weiter im Visier des IS

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.09.2008 20:13 Uhr von mcdead
 
+8 | -9
 
ANZEIGEN
die bombe: wurde direkt aus einem massenvernichtungs-killer-spiel illegal
downgeloaded. wegen der großen gefahren sollen jetzt 2.
klässler auf dem pausenhof verboten werden!
Kommentar ansehen
03.09.2008 20:14 Uhr von Jooni
 
+4 | -10
 
ANZEIGEN
@mcdead: [ich lach mich tot. xD]


*tot* xD
Kommentar ansehen
03.09.2008 20:21 Uhr von dachskacke
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
naja: unlustig
Kommentar ansehen
03.09.2008 20:42 Uhr von zeron3000
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ich kann mir kaum vorstellen, dass ein Mensch auf die Idee kommt eine Bombe an einem solchen Ort zu platzieren. Ich halte es jedoch auch für möglich, das es ein Täter war, der einfach nur Aufmerksamkeit haben will und die Bombe selber nie aktiviert werden würde. Was bitte will man damit erreichen Angst und schrecken in Grundschulen zu verursachen? Politische Hintergrüne?! Oo...
Kommentar ansehen
03.09.2008 21:44 Uhr von daermel
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
ist es möglich dass die bombe von einem hauptschüler (grundschule und hauptschule sind oft zusammen) gebaut und gelegt wurde (vielleicht hat er die schule schon verlassen), vielleicht aus rachegelüsten gegenüber der schule? (in berlin soll ja die gewaltbereitschaft auf schulen groß sein...)
Kommentar ansehen
03.09.2008 21:53 Uhr von RedFeather
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
kopax: Also... ich denke nicht dass jemand einfach so aus Spaß eine Bombe auf einen Schulhof legt.. gezielt ist das alles auf jeden Fall gewesen ;-) Man sagt sich ja nicht.. och.. heute leg ich mal ne Bombe aufn Schulhof...
Hoffen wir mal, dass die Bombe nicht wirklich für den Gebrauch sondern für ein Schockmoment genutzt wurde.. ansonsten wäre das ziemlich erschreckend.
Kommentar ansehen
03.09.2008 21:53 Uhr von RedFeather
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
kopax: Also... ich denke nicht dass jemand einfach so aus Spaß eine Bombe auf einen Schulhof legt.. gezielt ist das alles auf jeden Fall gewesen ;-) Man sagt sich ja nicht.. och.. heute leg ich mal ne Bombe aufn Schulhof...
Hoffen wir mal, dass die Bombe nicht wirklich für den Gebrauch sondern für ein Schockmoment genutzt wurde.. ansonsten wäre das ziemlich erschreckend.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresdener Firma entwickelt Kraftstoff aus Kohlendioxid und Wasser
Bundesinstitut für Berufsbildung: Schulbildung bei Flüchtlingen schlecht
Deutschem Rucksacktouristen die Einreise in Türkei verweigert & 4 Tage in Haft.


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?