03.09.08 15:10 Uhr
 310
 

Hannover: Schulbusfahrer mit 3,52 Promille unterwegs

In Hannover wird dem Fahrer eines Schulbusses Trunkenheit am Steuer vorgeworfen. Nachdem er einen Jungen gleich zwei mal zu Hause abliefern wollte, ist er dessen Mutter negativ aufgefallen.

Die Polizei nahm daraufhin eine Fahndung auf und konnte ihn am Nachmittag in seiner Wohnung finden.

Bei ihm wurde ein Wert von 3,52 Promille Alkohol festgestellt. Seinen Führerschein musste er gleich abgeben. Gegen ihn wird jetzt ermittelt.


WebReporter: paszcza1
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hannover, Promille, Prominent, Schulbus
Quelle: nachrichten.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Malta: Union fordert internationale Ermittlungen nach Mord an Bloggerin
Schweden: Polizeiwache vermutlich von Bande in Luft gesprengt
NRW: Bei Hells-Angels-Razzia Drogen, Waffen und Geld beschlagnahmt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.09.2008 15:00 Uhr von paszcza1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
3,52 Promille und das noch am Steuer? Und dazu noch am Steuer eines Schulbusses? Unglaublich wie manche das Leben anderer riskieren.
Kommentar ansehen
03.09.2008 15:33 Uhr von anilingus
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
warum kommt mir otto in den sinn? nein, nicht der dumme komiker, der aus den simpsons !
Kommentar ansehen
03.09.2008 15:36 Uhr von joanna66
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ich hoffe inständig, dass er seinen Führerschein NIE wieder bekommt !!!!!

Was mich wundert; wieso fiel es sonst niemandem auf ? Also; 3,52 Promille ist ja nu nicht gerade wenig !
Kommentar ansehen
03.09.2008 16:01 Uhr von CasparG
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
geil: hier bringe ich ihnen ihren sohn - aber das haben sie doch eben schon gemacht....
wahrscheinlich träumte er beim fahren von dem kleinen racker - und hatte ihn in sein kopp schon ann mors gepackt...
Kommentar ansehen
03.09.2008 16:04 Uhr von Dr_House
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
jaja: "Jeder kann mal einen Fehler machen. Außerdem war er alkoholisiert.", werden jetzt einige denken. Problematisch ist aber, dass es ein Schulbus war.
Kommentar ansehen
03.09.2008 16:05 Uhr von no_names
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
noch ein link: zur offiziellen mitteilung:
http://www.presseportal.de/...

Dort steht nichts davon, dass er ein Kind zweimal nach hause gefahren hat....

Da ist wohl für die Schüler gleich ein "Schutzengel" mitgefahren... Glück gehabt.

Alle Tätigen in der Personenbeförderung, aber auch im Kraftverkehr sollten regelmäßig kontrolliert werden. Ich denke, es ist kein Einzelfall
Kommentar ansehen
03.09.2008 16:39 Uhr von Nina4004
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
vertrauen: und der karrt unsere Kinder hin und her . was ein vertrauensbruch

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?