03.09.08 14:50 Uhr
 450
 

Sony: Nach Blu-ray soll lange nichts neues mehr kommen

Blu-ray wird auf dem Markt der optischen Medien das vorerst letzte Format sein. Dies hat der Product Strategy Manager Sonys, Taka Miyama, verkündet.

Grund dafür sei, dass es keine Laser geben würde, die eine kürzere Wellenlänge erreichen. Blu-ray würde für die nähere Zukunft reichen. Neue Physikalische Datenträger wären nicht für optische Medien.

Es gäbe laut Miyama schon Prototypen, die 400 Gigabyte speichern können und höhere Auflösungen als 1080p ausreichend unterstützen. Aufgrund der Tatsache sei eine weitere Entwicklung auf dem Sektor nicht notwendig.


WebReporter: borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Sony, Blu-ray
Quelle: www.gamestar.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Empörung über "frauenfeindliche" App: Frauen werde ohne Schminke gezeigt
Firefox 57: Mozilla verleit seinem Browser neuen Schub
Jamaika-Sondierungen: Nur noch Glasfaser soll gefördert werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.09.2008 15:01 Uhr von execute.exe
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
ich möchte die Quelle in 3-4 Jahren nocheinmal gerne lesen...

Die Entwicklung bleibt nicht stehen......
Kommentar ansehen
03.09.2008 15:04 Uhr von Jimyp
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Die Entwicklung wird in Zukunft eher in Richtung Flashspeicher laufen.
Kommentar ansehen
03.09.2008 15:08 Uhr von dkb2k6
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Nach DVD hätte nicht neues mehr kommen müssen, ich kauf mir doch nicht nochmal alle meine DVDS auf Blu-Ray
Kommentar ansehen
03.09.2008 15:13 Uhr von Jimyp
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@dkb2k6: Musst du ja auch nicht oder hast du dir alle deine VHS Filme noch mal auf DVD gekauft? DVDs lassen sich ja trotzdem noch abspielen. Der Schritt zu besseren Qualität war nun aber mal wirklich an der Zeit.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus
Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?