03.09.08 14:13 Uhr
 1.020
 

Mietbetrug mit Hartz-IV-Wohnung - 25-Jährige hatte 15 Untermieter

Am Freitag muss sich eine Berliner Hartz-IV-Empfängerin wegen Mietbetrugs vor Gericht verantworten. Ihr wird vorgeworfen, die vom Job-Center erhaltene Monatsmiete von rund 600 Euro einige Zeit lang nicht an den Vermieter abgetreten zu haben.

Zusätzlich soll sie für ihre Wohnung von bis zu 15 Untermietern zusätzlich Miete kassiert haben. Sie bestreitet allerdings, von den Untermietern Geld dafür genommen zu haben. Die 25-Jährige lebte selber nicht in der Wohnung, sie hat sich zusätzlich eine andere gesucht.

Der Vorfall ist nur deswegen bekannt geworden, weil im Juni diesen Jahres ein Kind aus der im dritten Stock gelegenen Wohnung aus dem Fenster gefallen ist. Beim Eintreffen der Polizei wurden in der Wohnung ungemeldete Personen rumänischer und jugoslawische Herkunft aufgefunden.


WebReporter: paszcza1
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Wohnung, Hartz IV
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lösung für Dortmunder Hartz IV-Bettler - Er darf abzugsfrei 200 Euro einbehalten
Westerwald: Frau wollte Haus verkaufen, um Hartz IV zu erhalten
Dortmund: Neonazi "SS-Siggi" bekommt mehr Hartz IV als ihm eigentlich zustünde

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.09.2008 14:16 Uhr von execute.exe
 
+13 | -10
 
ANZEIGEN
klaro die Blub wieder diese Nachrichten kommen immer als erstes von der Blub.....

die will immer ablenken und die Menschen gegeneinander aufhetzten....schafft sie ja auch....wir werden ja die nachfolgenden Komments sehen....
Kommentar ansehen
03.09.2008 14:16 Uhr von fortunagirl
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
boa: na wie krass, das gibts ja gar nicht...da fehlen einem doch echt die worte....was für eine dreiste frau
Kommentar ansehen
03.09.2008 14:25 Uhr von no_names
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Was für ein Bericht, und wieder die B***.
Zitat: "Kronzeuge für die Missbrauchsversion ist der Hausmeister in der Gottschedstraße. Kurt D."
"Er kennt die Situation vor Ort, unternehmen konnte er gegen den Missbrauch auch nichts: „Das Leben hier ist schon schwer genug. Ich möchte mir nicht noch zusätzlich Ärger einhandeln. Diese Leute sind arme Teufel, aber gefährlich. Ich bin oft genug bedroht worden.“ Deshalb möchte er sich auch nicht fotografieren lassen: „Ich habe Angst.“"
Na? Gemerkt? Ob die, die da wohnen wohl wissen, welcher Hausmeister das ist?? XD

Oh man man man... Diese Quelle ist doch Volksverdummung.
Kommentar ansehen
03.09.2008 14:27 Uhr von Major_Sepp
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
execute: Zum Glück gibt es die Bild!

So bekommen wir wenigstens hin und wieder einen bruchstückhaften Einblick in jene Realität, die von anderen Medien konsequent totgeschwiegen wird.

Mit dem Hintergrund, dass Sozialbetrug in D Gang und Gäbe ist, wir jedoch stets von Einzelfällen Wind bekommen, halte ich die mitunter überzogene Berichterstattung der Bild nicht einmal für weiter tragisch.

Armes Deutschland!
Kommentar ansehen
03.09.2008 15:00 Uhr von Grat
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
Ich wette, dass das alles die Linken sind, die unser System ausbluten lassen wollen
Kommentar ansehen
03.09.2008 15:55 Uhr von execute.exe
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@MiaWuaschd: ich werte deinen Komment als Satire, denn ich glaube nicht, dass du diesen ernst meinst, oder?
Kommentar ansehen
03.09.2008 20:02 Uhr von 102033
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Supi, endlich hat mal wieder jemand geschafft, dem: dämlichen Abzocker-Staat die Hosen aus zu ziehen !

Besonders peinlich nur:
Die vielen Neider, die sich überall ausweinen: "ich geh jeden Morgen arbeiten und krieg nichtmals die Hälfte..."
Kommentar ansehen
03.09.2008 22:26 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Habe soeben mal: in SAT 1 (Sozialfander...) reingezappt. Echt der Hammer was so abgeht. Eigens Fotogeschäft, das angeblich schlecht läuft und eine Wohnung im selben Haus gewechselt, weil die größer ist weil ihm ja die Freundin die Wohnung zahlt....
Dann noch Harzt IV bezogen, der hauts einem den Hut vom Kopf.
Und die hier mit ihren Untermietern, total krass; mehr sag ich nicht...ab in die Heimat, da kann sie dann Ferienwohnungen an deutsche H IV Empfänger vermieten....
Kommentar ansehen
04.09.2008 00:53 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
soll einfach: alles zurückzahlen, dazu eine strafe und streichung der zahlungen, fertig. selbst schuld.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lösung für Dortmunder Hartz IV-Bettler - Er darf abzugsfrei 200 Euro einbehalten
Westerwald: Frau wollte Haus verkaufen, um Hartz IV zu erhalten
Dortmund: Neonazi "SS-Siggi" bekommt mehr Hartz IV als ihm eigentlich zustünde


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?