03.09.08 14:05 Uhr
 342
 

Frankreich: Franzosen protestieren gegen die neue Kartei

Es wurde schon ein Beschwerdeschreiben von 700 Organisationen und 90.000 Menschen gegen die Einführung einer Datei unterzeichnet.

Die französischen Geheimdienste sollen anders aufgebaut werden. Unter anderem sollen dann auch Ruhestörer in dieser Kartei aufgenommen werden sowie die Gesundheit und das Sexualleben registrierter Personen erfasst werden.

Die persönliche Freiheit der einzelnen Personen soll laut Menschenrechtsgruppen und Datenschützer durch so eine Kartei gefährdet sein. Die Einführung dieser Kartei wurde wegen dieser Proteste vorerst gestoppt.


WebReporter: marshaus
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Frankreich, Karte, Franzose, Kartei
Quelle: www.aerztezeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel will sich "mit aller Kraft" für Berliner Terroropfer einsetzen
SPD fordert wohl im Falle einer neuen GroKo das Finanzministerium
Türkische Regierung will die Botschaft des Landes nach Ost-Jerusalem verlegen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.09.2008 13:16 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bitte lest Euch dazu die Originalquelle durch. Sie umfasst noch ein paar mehr Einzelheiten. Sieht so aus als ob nach und nach in ganz Europa die persönliche Freiheit wegfällt.
Kommentar ansehen
03.09.2008 14:15 Uhr von califahrer
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
ist schon: heftig, aber durch die Europäische Verfassung könnte soetwas gang und gebe werden!

Keine Rechte für alle und fast jeder nimmt diese Verfassung anscheinend hin!

Dann werden wir halt irgendwann überwachte Sklaven!

---------------------------------------

An die Autorin, das Sexualleben ist etwas anderes als die sexuelle Orientierung.

Ich findes es trotzdem gut das Du drüber berichtet hast!
Kommentar ansehen
03.09.2008 14:47 Uhr von :raven:
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@marshaus: Was du in deinem Kommentar andeutest, ist das erklärte Ziel!

Nur leider bedienen sich die meisten nur der Mainstreammedien und lassen sich verblöden.

Was Merkel und Schäuble teilweise schon auf den Weg gebracht haben und noch werden, wird in die Geschichte eingehen als Anfang vom Ende perönlicher Rechte.
Schau dir nur den ganzen Schlamassel mit dem Datenschutz an. Immer mehr Systeme greifen ineinander: Mautsystem, Bewegungsdaten, Kreditkarten, Bonuskarten, Überwachungskameras etc.
Allein durch die Kontrollen an den Flughäfen werden bereits heute ein Großteil der Bevölkerung komplett erfasst.
Ich kann mich noch erinnern, als es hier bei uns in Deutschland eine Volkszählung gab... so etwas ist heute nicht mehr notwendig!

Und noch etwas....
Respekt vor den Franzosen... die haben es noch nicht ganz verlernt für ihre Rechte einzustehen. Notfalls auch mal mit brennenden Autos!
Tja, bis der deutsche Michel sich mal regt, ist es wohl leider zu spät.
Kommentar ansehen
03.09.2008 14:49 Uhr von Loxy
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Die Franzosen heizen ihren Politikern wenigstens noch ab und zu richtig ein :-)

Wird Zeit, dass sich auch in Deutschland mal die Masse von der Couch oder vom PC wegbewegt und die Attentatsopfer und Rollstuhltäter davon abhält die Freiheit jedes einzelnen Stück für Stück an die Sicherheitsmafia zu verscherbeln.
Kommentar ansehen
03.09.2008 15:15 Uhr von Tomoko
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Respekt für die Franzosen.

Die wehren sich und die Deutschen? Tja solang hier noch Stammtischmoral herrscht wird das unter gemurre geduldet aber passieren wird nichts. Erst dann wenns zu spät ist.

Es haben sicherlich noch nicht viele begriffen was allein mit Artikel 10 GG an Freiheit verloren gegangen ist.
Kommentar ansehen
03.09.2008 16:56 Uhr von Pumpskin
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
*hust*

Art 20 GG
(1) Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat.
(2) Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt.
(3) Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden.
(4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

*hust*
für den fall, das sowas in Deutschland eintreten sollte..
Kommentar ansehen
03.09.2008 20:17 Uhr von :raven:
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@pumpskin: Deswegen soll auch als höhere "Instanz" der Vertrag von Lissabon durchgeboxt werden. Wahrscheinlich heisst das Ding im kommenden Jahr wieder anders... mit gleichem Inhalt. Volksabstimmungen dazu werden mit allen Mitteln verhindert werden. Sowie dies ratifiziert ist, ist unser GG obsolet und damit Asche.
Die ersten, die sich auf diese Artikel berufen und entsprechend handeln, werden mit Sicherheit verknackt. Allerdings könnte dies ein initiales Zeichen sein...
Kommentar ansehen
04.09.2008 00:55 Uhr von Borgir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
unfassbar: vor allem ist der begriff ruhestörer den bedürfnissen derer, die registrieren wollen beliebig anpassungsfähig....

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gratispornos durch Ende der Netzneutralität wahrscheinlich vor dem Aus
Angela Merkel will sich "mit aller Kraft" für Berliner Terroropfer einsetzen
Fußball: BVBs neuer Trainer träumt nach zwei Siegen bereits von Pokaltitel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?