03.09.08 13:57 Uhr
 182
 

NATO-Truppen töten wieder Zivilisten beim unerlaubten Angriff in Pakistan

Pakistanische Behörden melden einen unerlaubten Angriff auf ein pakistanisches Dorf, bei dem mindestens 20 Zivilisten getötet wurden, darunter auch Kinder. Der Angriff wurde durch die Landung von Hubschraubern eingeleitet, aus denen Soldaten in ein Haus gestürmt sind.

In diesem eröffneten die Soldaten das Feuer und töteten zehn Menschen. Daraufhin verließen andere Bewohner ihre Häuser und auch auf sie wurde geschossen, dabei soll es weitere zehn Opfer gegeben haben. Bei dem Angriff starben mindestens zwei Kinder.

Der zuständige Gouverneur bezeichnete den Angriff als Verletzung der Souveränität Pakistans und fordert eine Antwort des pakistanischen Militärs auf solche Angriffe. NATO-Truppen haben nämlich keine Erlaubnis, Angriffe auf pakistanischem Gebiet durchzuführen. Der Vorfall wird nun untersucht.


WebReporter: paszcza1
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Angriff, Pakistan, NATO, Truppe, Zivilist
Quelle: www.tagesspiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Delmenhorst: Häftling missbraucht JVA-Mitarbeiterin und begeht Selbstmord
Gladbecker Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner: Mit Therapie will er freikommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.09.2008 14:05 Uhr von usambara
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
kleiner Vorgeschmack was mit dem neuen US-Präsidenten dort los sein wird.
Obama hat ja schon angekündigt in die Nordwestprovinz
und Waziristan ein zu marschieren.
Dann wird Pakistan zum neuen Schlachtfeld.
Kommentar ansehen
03.09.2008 14:06 Uhr von execute.exe
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
bin ja mal gespannt, wie die öffentliche Stellungnahme nun wieder aussieht?

Aber im Schwarzen Meer Kriegsschiffe einlaufen zu lassen und Russland als Aggressor hinzustellen ist ja immer einfach...

Bin mal gespannt wann sich Jimyp und ko.ok wieder melden und wie sie die Kacke auch wieder erklären....lol
Kommentar ansehen
03.09.2008 14:15 Uhr von Dr_House
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Pakistan: ist Heimat für Legionen von Terroristen. Da die Pakistanis hauptsächlich mit sich selbst beschäftigt sind (siehe kürzliche Amtsenthebung des Präsidenten), tun sie recht wenig zum Eindämmen dieser Plage auf "ihrer" Seite der Grenze. Deshalb ist es mal gut, wenn auch ab und zu mal ein Angriff da rüber geflogen wird, um die "Heimat" der Al Quaida mal durchzurütteln. (Schade ist natürlich immer, wenn Zivilisten darunter leiden müssen) Nichtsdestotrotz sollen die sich da drüben nicht allzu sicher fühlen.

Im Übrigen fände ich es gut, wenn Obama Initiative zeigt und die Taliban und andere Terroristen in dem Grenzgebiet angreift. Wichtiger, und auch das hat Obama gesagt und als Ziel benannt, ist der Wiederaufbau Afghanistans (wirtschaftlich und sozial), um den Terroristen auf diese Weise den Boden unter den Füßen wegzuziehen.
Kommentar ansehen
03.09.2008 14:20 Uhr von usambara
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Dr_House: mal sehen ob die Pakistaner es gut finden das US-Truppen auch
ihr Land besetzen.
Pakistans Truppen haben bewusst nie versucht, das Gebiet zu
kontrollieren. Waziristan ist ideal für den Guerillakampf
Kommentar ansehen
03.09.2008 14:25 Uhr von Dr_House
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@ usambara: Im Gegenteil. Sie könnten sich doch mit den Amerikanern zusammentun und die Terroristen und die Taliban von beiden Seiten in die Zange nehmen und gemeinsam eine echte Offensive durchführen. Das Grenzgebirge zwischen Pakistan und Afghanistan ist seit ewigen Zeiten die Heimat der Terroristen. Die müssen endlich von dort vertrieben werden. Im Übrigen benutzen die Taliban die Höhlen und Berge als Operationsbasis und haben schon einen weiten Teil des Südens von Afghanistan zurückerobert und es wird immer schlimmer, die Bevölkerung wird terrorisiert, Fortschritte zunichte gemacht. Auch die Pakistanis werden penetriert. Daher müsste doch ein beiderseitiges Interesse bestehen, die Taliban und ihre Verbündeten aufzuhalten.
Kommentar ansehen
03.09.2008 14:42 Uhr von usambara
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@Dr_House: damals hätten schon die Russen dort einmarschieren können- in die Lager des CIA
Kommentar ansehen
03.09.2008 14:51 Uhr von Dr_House
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Damals: war allerdings auch noch "Kalter Krieg". Drittländer wurden damals noch im Kampf für/gegen den Kommunismus missbraucht. Heute sieht das aber anders aus, da gehts darum dem Terrorismus einhalt zu gebieten und die Fehler von damals wiedergutzumachen. Terror schadet allen Menschen und muss bekämpft werden.
Kommentar ansehen
03.09.2008 15:23 Uhr von Dr_House
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@ nokia1234: Nein, aber im Gegensatz zu Pakistan ist Deutschland auch am weltweiten Antiterrorkampf beteiligt und tut was. Das können die Pakistanis kaum von sich behaupten. Natürlich ist Pakistan ein souveränes Land. Deswegen spreche ich ja auch von einer Kooperation der Allianz mit dem Land. Eine gemeinsame Aktion des islamischen Landes mit dem Westen würde sicher einiges an Wirkung erzielen.
Kommentar ansehen
03.09.2008 19:12 Uhr von Illus
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Scheiss Presse: Was soll so eine Nachricht? Die Nato sagt nein, ein pakistanischer örtlicher Sicherheitsbeamter sagt ja. Was stimmt nun? Es gab Zeiten da hätte man sofort einen Reporter in das Dorf geschickt und hätte die Sachlage unabhängig untersucht und dann das Ergebnis publiziert. Dann wäre es auch eine Nachricht.
Aber nein heute werden immer öfters irgend welche Behauptungen ungeprüft nieder geschrieben.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Air-Berlin Pilot fliegt Ehrenrunde zum Abschied
Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?