03.09.08 13:34 Uhr
 3.326
 

Fall Michelle: Staatsanwaltschaft sucht Verräter in der Polizei

Die Staatsanwaltschaft hat nun Ermittlungen innerhalb der Soko "Michelle" aufgenommen. Sie will den Informanten finden, der Ermittlungsdetails an die Boulevardmedien weitergegeben hatte.

In einem Zeitungsbericht wurden Details über die Obduktion der Leiche von Michelle bekannt gegeben. Der Leipziger Polizeipräsident rief nun nochmal dazu auf, die Nachrichtensperre einzuhalten.

Des Weiteren berichtet die Polizei nun von weiteren möglichen Maßnahmen, falls die Ermittlungen im Sande verlaufen. So wird über einen Massengentest und über eine Vergrößerung der Soko nachgedacht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: RecDC
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Fall, Staatsanwaltschaft
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hessen: Bereitschaftspolizisten bepöbeln in Video Fußballprofi Timo Werner
Rocker Foo Fighters performen mit Popstar Rick Astley "Never Gonna Give You Up"
Traurige Gewissheit: Vermisster Siebenjähriger auch Anschlagsopfer von Barcelona

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.09.2008 12:27 Uhr von RecDC
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Bildzeitung ist wirklich das Letzte. Sie nutzt den tragischen Tod der Michelle um Quote machen zu können. Wahrscheinlich sind sie noch Stolz drauf, dass sie einen Informanten innerhalb der Polizei haben. Deren Zeitungsberichte helfen aber niemanden. Weder den Ermittlern, noch den Eltern.
Kommentar ansehen
03.09.2008 13:46 Uhr von Ninjone
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
Vor Gericht gehen. das mann die Bildzeitung nicht anzeigt?!

Naja, Bildzeitung halt, Assi und Dumm.
Kommentar ansehen
03.09.2008 13:49 Uhr von nightfly85
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
@Autorenkommentar die BILD macht das aber nicht weil sie eine schwarze Seele haben sondern weil sie genau wissen dass sich sowas gut verkauft. Und wie bei allen Boulevardmedien spielt Geld immer öfters eine Rolle. Gut möglich, dass ein Polizist da das schnelle Geld gesehen hat.
Kommentar ansehen
03.09.2008 13:55 Uhr von JCR
 
+20 | -5
 
ANZEIGEN
Bild-Redaktion in Beugehaft bis sie den Namen preisgeben. Problem gelöst.
Kommentar ansehen
03.09.2008 13:57 Uhr von JCR
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@ mr. easht: Naja, dringender Tatverdacht bzgl. Hehlerei und Bestechung eines Polizeibeamten könnte man denen schon anhängen. Ob dies vor Gericht auch besteht, ist eine andere Frage.
Kommentar ansehen
03.09.2008 14:12 Uhr von absolut_namenlos
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
ganz einfach: Wenn die Polizei eine Nachrichtensperre verhängt und die BILD-Zeitung Sachen verbreitet, die eigentlich nicht verbreitet werden würfen weil es dem Täter helfen könnte so erfüllt dies den Tatbestand der "polizeilichen Behinderung" bzw. Behinderung der Justiz und das ist strafbar.
Kommentar ansehen
03.09.2008 14:39 Uhr von ranma
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Als verzweifelter Elternteil würde ich bei solchen Nachrichten die gesamte Redaktion in ihre EInzelteile zerlegen, schei0ß egal wie, ganz ehrlich, wen wundert es, dass unsere Gesellschaft immer abgeschissener wird, wenn alles und jeder wie ein Stück Dreck behandelt wird des Geldes wegen!
Kommentar ansehen
03.09.2008 15:07 Uhr von willi_wurst
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
ich finde es echt übel und schäbig, das die bildzeitung überhaupt den versuch unternimmt an solche informationen zu gelangen. die polizei und die staatsanwaltschaft haben doch nicht ohne grund eine nachrichtenspeere verhängt, oder?. darüber denkt keiner nach bei dennen... *würg*

eine ernsthafte ermittlung, nicht nur in richtung des informanten, sondern auch in richtung bild-redaktion würde ich mir wünschen. dünnschiss sollen die alle bekommen...
Kommentar ansehen
03.09.2008 15:33 Uhr von ArgErncre
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Soso, Massengentest. Ich könnte kotzen.
So wird die Michelle nach ihrem Tod nochmals mißbraucht. Sehr ekelhaft.
Kommentar ansehen
03.09.2008 15:46 Uhr von CasparG
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
immer wieder: lustig, wie die newsaffinen zeitgenossen , die sich hier an den
headlines ergötzen, auf die bild schimpfen, wie eine horde rohrspätze :)
warum sollen bürger nicht die details von unglücken und verbrechen kennen, welche passieren ?
und mann kann sagen, was man will, bild hat fast immer die besten informationen, incl. bildern, wenn spektakuläre kapitalverbrechen geschehen sind.

massengentests ? is es nicht so, daß (laut bild) es leider nicht gelungen ist, an der wasserleiche genetisches material zu sichern. das sind keine guten karten für die polizei.
gesehen hat auch niemand was.
letztendlich muß man dann auch die polizei in schutz nehmen, falls sie den fall nicht lösen kann. es klappt halt nicht immer, auch wenn der druck auf die polizei natuerlich immens ist . jeder möchte das täterschwein am liebsten aufgeknüpft und gefoltert sehen (was natuerlich nicht passieren kann).
Kommentar ansehen
03.09.2008 16:27 Uhr von Kamimaze
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@FrankZahn: "(Auch in Dresden gab es in den letzten beiden Jahren große Gentests)!"

Und, bist du hingegangen...???
Kommentar ansehen
03.09.2008 18:52 Uhr von mort76
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
CasperG, du bist wahrscheinlich der allerletzte Mensch, der der BLÖD-Zeitung noch irgend etwas glaubt.
Wenn du ernsthaft glaubst, da ständen Infos drin, die nur dort zu finden sind, zeigt das nur, daß du nix anderes liest und kennst.
Die meisten Menschen wissen, daß da nur Mist drinsteht und lesen die BLÖD nur zur Unterhaltung. Bei dir scheint es anders zu sein.
Kommentar ansehen
03.09.2008 20:36 Uhr von supermeier
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Die wahren: Schuldigen sind doch wohl eher die Leser und Käufer dieser Blättchen, die genau aus diesem Grund ihr gutes Geld dafür hinlegen.
Die frustrierte Hausfrau kauft ihre Regenbogenlektüre ja auch nur um festzustellen dass die im Königshaus auch nicht besser sind, und bestimmt nicht wegen des intelektuell wertvollen Inhalts.
Kommentar ansehen
03.09.2008 22:31 Uhr von jsbach
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Da sag ich nur: **** war dabei unter interviewte das Opfer. Der absolute Hammer!
Nicht ohne Grund k a u f e ich mir seit über 40 Jahren keine **** mehr. Das abgeschmiert wird in dem Sensations-"Jornalismus" ist bekannt. Aber da noch Kohle draus zu schlagen (Auflagenhöhe/Werbepreise) und einen kurrupten Beamten.... Aber für Geld....

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hessen: Bereitschaftspolizisten bepöbeln in Video Fußballprofi Timo Werner
"Bedrohungen und widerliche Sex-Fotos": Sibel Kekilli sperrt Instagram-Profil
Wahrscheinlich neue LTE-Fritz!Box (6890) zur IFA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?