03.09.08 13:41 Uhr
 200
 

Nokia startet Großoffensive gegen iTunes

Ab Oktober 2008 wird der finnische Handyhersteller in Großbritannien den neuen Internet-Musikservice "Comes With Music" anbieten. Gegen Zahlung einer momentan noch unbekannten Jahresgebühr soll der User in der Lage sein, auf Millionen Musiktitel zuzugreifen.

"Comes With Music" soll im Vergleich zum Konkurrenten iTunes auch mit billigen Handymodellen funktionieren und eine Flatrate bieten.

In Asien und den anderen europäischen Ländern soll der Online-Musikservice ab 2009 an den Start gehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: lolonois
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Nokia, iTunes
Quelle: pressetext.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gaspreise in Deutschland auf dem niedrigsten Stand seit 2005
Verkehrsminister Dobrindt: Lufthansa soll Großteil von Air Berlin bekommen
Insolvente Air Berlin könnte zu neuen Umbauplänen bei Flughafen BER führen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.09.2008 13:47 Uhr von nightfly85
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Warum auch nicht? obwohl ich mittlerweile eher nicht so der Fan von Nokia-Modellen bin. Bleibt nur die Frage ob Nokia bei dem Musikangebot auch auf DRM zurückgreift - es wäre schade! Sonst sicherlich ein Grund, dieses Angebot zu nutzen. Zumal der Musikmarkt ja z.Zt Hochkonjunktur hat.
Kommentar ansehen
03.09.2008 14:19 Uhr von Ossi35
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@nightfly85: DRM war auch erst mein Gedanke. Aber da die Dateien ja auch auf alten Handys funktionieren soll wird man sicherlich auf AAC oder so etwas zurückgreifen. Solang der Preis in Ordnung und die Auswahl vernünftig sind werde ich sofort Kunde. Bisher haben mich nämlich immer zwei Sachen an legalen Anbietern gestört: DRM und meistens ist das, was ich suche garnicht vorhanden.
Kommentar ansehen
04.09.2008 00:56 Uhr von Borgir
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
chancenlos: sind die gegen itunes....absolut chancenlos

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?