03.09.08 13:22 Uhr
 176
 

Norderney: Säbelschnäbler vom Aussterben bedroht

Im letzten Jahr hat die Nationalparkverwaltung etwa 100 Nester der Vögel unter Beobachtung gestellt. Dadurch wurde erkannt, dass bei mehr jedem zweiten Gelege die Eier abhanden kommen. Grund hierfür, sind Nesträuber, welche die Eier verspeisen.

Zitat von der Nationalparkveraltung (Wilhelmshaven): "Das reicht nicht aus, um die Population zu erhalten". Mit einer Überwachung per Trittsiegel konnte man feststellen, dass es sich hierbei um Frettchen handelt. Aber auch Ratten sowie Igel sind als Räuber nicht auszuschließen.

Nähere Informationen über die Frettchen sind noch nicht bekannt. Aus diesem Grund soll eine aktuelle Studie über die Nesträuber aufklären. Nächstes Jahr, wenn die Forschung abgeschlossen ist, soll eine Lösung im Bezug auf die Frettchen folgen.


WebReporter: do-28
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Erbe, Aussterben, Säbel
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tierforschung: Fische können depressiv werden
Hirnforscher: Männer sind nicht so großzügig wie Frauen
Weltweite Folgen: Experten warnen vor Ausbruch von Yellowstone-Vulkan

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.09.2008 13:26 Uhr von fortunagirl
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
auweia: oohhh, die armen vögel

die sehen doch so süß und niedlich aus...die bösen nesträuber, aber so ist die natur eben, leider
Kommentar ansehen
03.09.2008 13:38 Uhr von Dr_House
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Hunger: Auch Frettchen, Igel und Ratten haben mal Hunger. So ist eben die Natur. Wenn sich die Vögel bedroht fühlen können sie ja umziehen, falls es noch irgendwo noch Grundstücke gibt. Im übrigen ist der Mensch immer noch die größte Bedrohung für diese Tiere. Aussterben werden sie aber gewiss nicht, weils immer noch genügend Zoos gibt, die diese Vögel halten ^^

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Asylbewerber erhält Vergewaltigung einer Camperin elfeinhalb Jahre Haft
Moderatorin Xenia Sobtschak will russische Präsidentin werden
Zu obszön: Pariser Louvre lehnt Arbeit von renommierten Künstler ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?