03.09.08 12:29 Uhr
 726
 

Deutschland: Sparsame Kleinwagen am beliebtesten

Während der Anteil von Diesel-Fahrzeugen und Geländewagen auf deutschen Straßen im vergangenen Monat gesunken ist, liegt der sparsame Kleinwagen weiterhin ganz oben auf der Beliebtheitsskala.

Die Anzahl verkaufter Kleinwagen nahm im August um 18,7 Prozent zu. An der Spitze mit 27 % liegt noch immer die Kompaktklasse.

Was die Marktanteile betrifft, ist Volkswagen mit 19,4 Prozent tonangebend. Danach folgt Mercedes mit elf Prozent.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: njuzer
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Klein, Kleinwagen
Quelle: redaktion.motor-kompakt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Ford zahlt Mitarbeitern 10 Millionen Dollar wegen Sexismus und Rassismus
Freiheit im Wohnmobil - Branche ist trotz Dieselskandal zuversichtlich
IAA 2017: Diese Autobauer haben abgesagt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.09.2008 12:37 Uhr von mr_bob_dobalina
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
beliebt? ist diese fahrzeugklasse wirklich beliebt?
oder ist es eher eine freiwillige "zwangsentscheidung"
weil alle kosten steigen, gehälter aber sinken,
benzin sehr viel teurer wird, genau wie der unterhalt,
parkplätze aber immer seltener werden usw usw ...
Kommentar ansehen
03.09.2008 12:50 Uhr von FischkoppStuttgart
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@bob: Es ist inzwischen eine Reine Kostenetscheidung!

Aber ich versteh nicht, warum die Kleinen nicht mehr Diesel sind!
Rein Theoretisch mal gerechnet:
20km strecke.. 50/50 Landstrasse / Stadt
Kleinwagen ca 1100kg Leergewicht + Klima an
Verbrauch "Diesel 110 PS 1.5l" ca 4,5 bis 5 Liter/100
Verbrauch "Benziner 75 PS 1.4l" ca 6-7 Liter/100

Rechne ich bei nem Literpreis von 1,50Euro spare ich je 100km ca 3 Euro, Auf der Autobahn bei ca 120 sind es Sogar 5 Euro je 100km

Bei 10.000 KM Laufleistung/p.a. sind es ca 400 Euro die ich im Sprit billiger bin.
Soviel mehr Kosten aber kleine Diesel in der Steuer dank DPF (Partikelfilter) nicht!
Kommentar ansehen
03.09.2008 13:03 Uhr von ko.ok
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Sehr schön, dann werden die Mittel- und Oberklasse Gebrauchtwagen wieder ein Stück günstiger.

Da bau ich mir meine Autogasanlage rein und fahr dann um einiges günstiger als ihr mit euren Smarties.
Kommentar ansehen
03.09.2008 13:20 Uhr von ZTUC
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@FischkoppStuttgart: Diesel lohnt sich nicht mehr, wer sparen will, legt sich lieber ne Autogasanlage zu, da die Dieselpreise teilweise ja schon auf Superniveau geklettert sind und man daher beim Diesel nur noch durch den Minderverbrauch spart, aber ne erhöhte KfZ-Steuer zahlen muss.

Beim Autogas ist das anders:
- KfZ-Steuer wie fürn Benziner
- Tanken zum halben Preis, günstiger als beim Diesel
- allerdings kostet ne gute Umrüstung halt etwas (in meinem Fall, Autogasanlage der neuesten Generation 2.700 EUR).
Kommentar ansehen
03.09.2008 13:26 Uhr von ko.ok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Davon musst du: aber die Wertsteigerung deines Autos bei einem Wiederverkauf noch abziehen.

Und je teurer das Benzin wird, desto teurer kannst du deinen Gebrauchten weiterverkaufen. Teilweise sogar um mehr als die Anlage gekostet hat. Manche Menschen machen sich eben nicht gern die Mühe und zahlen gleich einen höheren Aufpreis.
Kommentar ansehen
03.09.2008 13:26 Uhr von ShadowDriver
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich denke das muss so sein: weil die wagen so am günstigsten sind ich würd mir auch lieber einen Mustang holen anstatt mit einem Micra oder einem Corsa oder sowas rumzufahren aber wer kanns sich das heute noch leisten? nur die reichen...
Kommentar ansehen
03.09.2008 13:26 Uhr von StaTiC2206
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aber sobald man 20 bis 30.000 km fährt: hat man die investitionskosten fürs autogas wieder raus.
Kommentar ansehen
03.09.2008 13:51 Uhr von Dr_House
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wirklich beliebt? Also wirklich beliebt sind die Kleinwagen sicher nur bei einigen. Die echten Traumautos sind ein, zwei Klassen höher, allerdings sind die sehr teuer und verbrauchen auch gleich mal das doppelte an Sprit oder sogar noch mehr. Diesel und Benzin nimmt sich heute preislich nicht mehr so wirklich viel. Da ist es schon besser gleich beim Kauf auf einen Alternativ-Motor zu achten. Elektromotoren, Autogas oder Hybrid sind da schon nicht schlecht, nur leider noch zu teuer im Moment. (Es rechnet sich allerdings mitzunehmender Dauer der Nutzung.)
Kommentar ansehen
03.09.2008 13:58 Uhr von FischkoppStuttgart
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autogas: Ja, ihr habt Recht, Autogas ist die GÜNSTIGSTE Variante im Moment!

Aber, so Teuer ist die Dieselsteuer auch nicht.
Ca 6 Euro mehr je 100 ccm
Daher die Rechnung 110 PS
Diesel = 1500ccm (180 Euro)
Benziner =1800ccm (eher 2l) (108Euro)

Mein Problem liegt wo anders.
Autogas ist in Deutschland noch nicht alzuweit verbreitet, Tankstellendichte!

Reichweite ist eingeschränkt (Reserveradmulde), ausser ich gebe (im Klein und Mittelklassesegment) einen Teil meines Kofferraums auf (geht gar nicht).
Kommentar ansehen
03.09.2008 14:08 Uhr von ko.ok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also: ich wohn auf dem Land und habe im Umkreis von zehn Kilometer fünf Autogastankstellen (und eine Erdgas).

Auch auf der Autobahn verkauft jede zweite Tankstelle Autogas, schön mit Beschilderung.

Ich hatte nie ein Reichweitenproblem und zur Not kann ich ja auch problemlos Benzin fahren.

Bis 2018 fahr ich nur noch Gas, dass ist sicher. Selbst wenn sich der Umbau nicht rechnen würde, so machen doch kleiner Ausflugtrips viel mehr Spaß und man muss sich nicht immer über die Kosten Gedanken machen.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?