03.09.08 11:55 Uhr
 355
 

Schweizer Amateur-Astronom Michael Ory entdeckt neuen Kometen

Einen neuen Kometen zu entdecken, dies war in den vergangenen rund 300 Jahren, Astronomen in der Schweiz fünfmal vergönnt. Jetzt kann sich der aus dem Kanton Jura stammende Hobby-Astronom Michael Ory in diese Liste einreihen.

Bereits in den Nächten von Mittwoch auf Donnerstag letzter Woche entdeckte er den Kometen, der einen Durchmesser von rund 20.000 Kilometer hat. Aufgespürt hat er diesen Himmelkörper im Observatorium Vicques im Kanton Jura.

Der Komet wird immer nach dem Entdecker benannt und daher heißt er jetzt "Ory". Den Berechnungen zufolge sollte der Komet in rund sechs Jahren wieder in Erdnähe kommen. Weil er schon 50 Asteroiden gesichtet hat, ist er bereits unter Astronomen bekannt und konnte viele Glückwünsche entgegen nehmen.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Schweiz, Entdeckung, Astronom, Michael Ory
Quelle: bazonline.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar
Künstliche Intelligenz in der Lage, Alzheimer neun Jahre im Voraus zu berechnen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.09.2008 11:17 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich besitze zwar ein Atlas V 8 und sehe ab und zu ins "Rohr", aber einen Kometen kann man damit nicht entdecken. Auch geht nicht hervor, mit welchem Teleskop er den Kometen aufgespürt hat. Meinen Glückwunsch an den Entdecker.
Kommentar ansehen
03.09.2008 12:32 Uhr von Valmont1982
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Auch von mir herzlichen Glückwunsch !!! Tolle Arbeit...
Kommentar ansehen
03.09.2008 22:27 Uhr von ***Dolly***
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich würd auch gern mal etwas am Sternenhimmel entdecken. Dem Himmelskörper würd ich dann nach meiner Freundin benennen :-)
Hoffe nur dann, das es kein Komet ist der die Erde zerstört :D:D
Kommentar ansehen
04.09.2008 00:42 Uhr von IXSrontgorrth
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
sind leider: fehler in der news. "vergönnt" heißt nicht, dass sie es geschafft hatten, sondern dass es ihnen verwehrt blieb und der durchmesser der gaswolke des kometen ist 20.000km, nicht der komet selbst. ansonsten wär er ja größer als die erde!
ansonsten immer mal wieder ein interessantes thema hier!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?