03.09.08 11:38 Uhr
 182
 

Saarland: 21 Prozent der Saarländer wollen eine rot-rote Regierung

Nach einer Forsa-Umfrage im Saarland drohen der derzeit allein regierenden CDU unter Ministerpräsident Müller herbe Verluste von zehn Prozent. Während die CDU kräftig verliert, legt die Linke unter Oskar Lafontaine kräftig zu.

Glaubt man der Umfrage, können er und seine Genossen mit 24 Prozent der Stimmen rechnen. Das ist ein Punkt mehr als die SPD, die mit 23 Prozent nur auf Platz drei käme.

Wenn der Wahlausgang eine Koalition nötig machen würde, dann sprechen sich 21 Prozent der Saarländer für eine rot-rote Koalition aus, während nur noch 14 Prozent eine CDU Alleinregierung favorisieren.


WebReporter: maskenmaedel
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Prozent, Regierung, Regie, Saarland
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weniger Wählerstimmen: SPD und CDU verlieren Millionen bei Parteifinanzierung
Thüringen: AfD-Beobachtung durch Verfassungsschutz nicht ausgeschlossen
Florida: Wegen Rede von Rechtsnationalist Richard Spencer Notstand ausgerufen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.09.2008 11:49 Uhr von usambara
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
Linke stärkste Partei: und Oskar als MP?
Kommentar ansehen
03.09.2008 11:54 Uhr von matrix089
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Naja 79% sind dann wohl dagegen: Welcher richtige Demokrat würde diese 79% missachten?
Kommentar ansehen
03.09.2008 12:15 Uhr von ko.ok
 
+7 | -10
 
ANZEIGEN
Wird halt: im Saarland jeden zweiten kennen. Zeit genug zum kennenlernen hatte er ja.

Das ist der Vorteil, wenn man nie was arbeitet, sich vor jeder Verantwortung drückt und gleichzeitig ein generöses Gehalt kassiert.

Hitler und Hussein hatten auch in ihrer jeweiligen Heimatstadt die meisten Stimmen.
Kommentar ansehen
03.09.2008 12:56 Uhr von execute.exe
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
Interview mit Lafo sehr interessant....

http://www.stern.de/...

ich hofffe, dass Sie sehr, sehr viel Stimmen bekommen.

Ausserdem finde ich es gut, dass sie anderen Parteien sich endlich mal gedanken machen, bzw. darüber reden, was die Linke schon immer fordert. Naja, jetzt stellen sie sich hin und verkaufen das teilweise als Ihren Vorschlag.

z.B. Mindestlohn, Pendlerpauschale, Bundeswehreinsatz...etc.

Achso nochwas...Wie war das mit dem Lissaboner Vertrag? Wer war die einzigste Partei die in Deutschland dagegen stimmte?

Ist schon etwa komisch, die Iren finden wir gut, dass sie "Nein" sagten und die linke wird verteufelt.....

Ausserdem hat man den Lissaboner "Vertrag" einen anderen Namen gegeben, damit es nicht so aussieht, dass es eine EU- Verfassung ist. Übrigens, hieß der erste Entwurf(wo Frankreich auch noch abstimmen durfte und diese abgelehnt wurde) "Verfassung". Dann hat man einige Passagen herausgenommen und rhetorisch umgeschrieben und nun nennt man das ganze eben "Vertrag". Damit wurde in Frankreich es auch durchgewunken, wie in Ger.
Kommentar ansehen
03.09.2008 13:29 Uhr von ZTUC
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@matrix089: Es wird wohl kaum eine Koalition geben, welche eine breite Mehrheit in der Bevölkerung findet. Bestes Beispiel dafür ist ja Hessen. Der Koch soll´s nicht mehr sein, große Koalition auch nicht, Linkspartei soll auch nicht dabei sein etc.pp.
Kommentar ansehen
03.09.2008 13:36 Uhr von borgworld2
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Das Saarland als Versuchskaninchen: Auf ja, lasst doch die Linke im Saarland mal an die Macht, nachdem die dort dann RICHTIG auf die Schauze geflogen sind weil sie nur grosse Sprüche klopen können hätte sich das Thema Linke endlich erledigt.
Kommentar ansehen
03.09.2008 14:40 Uhr von Jimyp
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Pinocchio, der alte Demagoge, darf sich mit dem Saarland gerne wieder von Deutschland trennen. Eine Schande..
Kommentar ansehen
03.09.2008 15:36 Uhr von absolut_namenlos
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Komische News: Wenn 21% für Rot-Rot sind bedeutet das doch dass 79% nicht für rot-rot sind ;)

Und zum anderen Teil:

Wenn nun bei einer Umfrage herauskommt dass die Linken 24% bekommen würden und die SPD 23% dann hätten die zusammen mit 47% nicht mal die Mehrheit erreicht.

Sieht irgendwie nur nach "Roter" Propaganda aus.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Air-Berlin Pilot fliegt Ehrenrunde zum Abschied
Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?