03.09.08 10:10 Uhr
 189
 

Studie: Sport bremst Gedächtnisverlust

Australische Wissenschaftler haben jetzt anhand einer Studie bewiesen, dass bereits mit einem geringen Aufwand von nur 2,5 Stunden Sport pro Woche beginnende Erinnerungsprobleme merklich gedrosselt werden können.

An dem Test nahmen 138 Personen teil, welche noch nicht an Demenz erkrankt waren, aber schon über leichte Erinnerungsprobleme klagten. Ein Teil der Gruppe musste dreimal pro Woche 50 Minuten Sport treiben. Bei Testende wiesen die Sportler auf der Alzheimerskala deutlich positivere Werte auf.

Nach Meinung der Forscher könnte das Ergebnis durch Erhöhung der Intensität möglicherweise sogar noch gesteigert werden. Das Sporttreiben ist wirkungsvoller als alle derzeit bekannten Arzneimittel.


WebReporter: lolonois
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Sport, Studie, Gedächtnis, Gedächtnisverlust
Quelle: www.nachrichten.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hirnforscher: Männer sind nicht so großzügig wie Frauen
Weltweite Folgen: Experten warnen vor Ausbruch von Yellowstone-Vulkan
Irland ruft wegen Ex-Hurrikan "Ophelia" landesweit höchste Warnstufe aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Cosmopolitan" will "Germany’s Next Topmodel"-Siegerin nicht mehr auf Cover
Auch "Game of Thrones"-Star Lena Headey wirft Harvey Weinstein Missbrauch vor
Kanzleramt möchte Last-minute-Beförderungen in neuem Parlament verhindern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?