03.09.08 10:58 Uhr
 297
 

Thailand: Maßnahmen gegen Computerkriminalität - Internetseiten werden gesperrt

In Thailand sollen insgesamt 1.200 Internetseiten gesperrt werden. Das Ministerium für Information und Kommunikation hat aus diesem Grund eine Anweisung an die Internetprovider herausgegeben. Die Aktion geschieht im Rahmen des Kampfes gegen die Computerkriminalität, so die Zeitung "Bangkok Post".

Die Internetseiten würden die soziale Ordnung des Landes stören sowie die nationale Sicherheit Thailands gefährden. Alleine 344 Seiten wurden beanstandet, weil sie die Monarchie des Landes beleidigen würde.

Unterdessen haben Bürgerrechtsorganisationen den Schritt der thailändischen Regierung als Einschränkung der Meinungsäußerung kritisiert. Erst letztes Jahr wurde das Videoportal YouTube gesperrt. Grund war ein Video, in dem der thailändische König veräppelt wurde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Internet, Computer, Thailand
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Deutscher Autor auf Veranlassung der Türkei festgenommen
Bundestagswahl: "Türkenfeinde" - Scharfe Reaktionen auf Erdogans Einmischung
Thüringen: Ramelows Rot-Rot-Grüne Mehrheit hängt an Ex-AfD-Abgeordneten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.09.2008 10:15 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Natürlich nur, um die Sicherheit des Landes zu gewähren. Dass man die Einwohner in ihrer Freiheit beschränken stimmt selbstverständlich nicht Würden die nie machen. Mit solchen Aktionen macht man sich weder im Ausland, noch beim Volk beliebt.
Kommentar ansehen
03.09.2008 11:07 Uhr von tRipleT316
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Gott sei dank: Lebe ich nicht in einem Land in dem alles so brutal Zensiert wird. Ich weiß ja andere Länder andere Sitten aber wie sind die Sitten dort ? Totale Dummheit ?
Jeder sollte selbst entscheiden was er sich reinzieht und was nicht. Menschen brauchen keinen Staat der mein er weis was richtig un falsch ist.
Kommentar ansehen
03.09.2008 11:28 Uhr von chip303
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
mal gucken wie lange das noch dauert..bis der Aufschrei aus unseren Reihen kommt..wir sind ebenfalls auf dem besten Weg da hin..

bekannt ist, dass google bei der Suche einige Seiten gar nicht erst "anzeigt" (wird auch ganz unten angegeben= in diesem Land nicht verfügbar)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?