02.09.08 18:31 Uhr
 687
 

Nissan X-Trail fällt im Geländetest durch

Die Erfolgsgeschichte des Nissan X-Trail ist beispielhaft. Für die neue Version werben die Japaner mit den Offroad-Qualitäten des Allradlers, doch beim Gelände-Supertest der Fachzeitschrift "4Wheel Fun" ist der Neue durchgefallen.

Auf Asphalt gibt der X-Trail eine gute Figur ab, doch abseits von Schotterpisten offenbarten sich Probleme, die während des Tests im Fall der Regelelektronik sogar zu einem Sicherheitsrisiko wurden.

Bei der Steigungsbahn spielen die Computer des Fahrzeugs verrückt und lassen den Wagen stocken und in der Wasserwanne strömt das Nass in den Innenraum. Im Lockersandhang mit 20 Prozent Steigung muss der X-Trail sogar aufgeben. Es ist nicht das erste SUV, das hier schwächelt. Trotzdem: durchgefallen.


WebReporter: schrauber_louis
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Nissan
Quelle: www.4wheelfun.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Audis für die Bayern-Kicker
Ab sofort härtere Strafen in Sachen Rettungsgasse, Handy am Steuer uvm.
Neue Gesetze und Regelungen 2018 (Kfz-Steuer, Winterreifen, eCall)

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.09.2008 19:03 Uhr von dachskacke
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
die: dinger heissen ja nicht umsonst suv und die anderen wo man ohne bedenken ins gelände kann heißen eben geländewagen. frag mich sowieso immer wer son fahrzeig braucht...
Kommentar ansehen
02.09.2008 19:17 Uhr von ko.ok
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Man fährt: ja mit sowas höchstens mal auf einen Feldweg oder durch den Wald.

Nur total seltsame Menschen fahren mit sowas extra am Wochenende auf einen teuren Geländeparcour.
Kommentar ansehen
02.09.2008 21:16 Uhr von chip303
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
an die beiden Vorredner Die von Nissan werben aber auch international ausgiebig mit der "Geländetauglichkeit" des Fahrzeugs..also kein Wunder, wenn eine Fachzeitschrift die Angaben testet...

Nun ist nix mehr damit, die Abkürzung durch die einen Meter tiefe Furt des Dorfbaches zur Oper zu nehmen....

So ein "SUV" ist eigentlich nix weiter als ne fahrbare Eichenschrankwand, die dementsprechend verbracht...
Kommentar ansehen
02.09.2008 21:17 Uhr von chip303
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich hätte gern eine EDIT-Funktion die dem entsprechend VERBRAUCHT ... soll es natürlich heissen.
Kommentar ansehen
02.09.2008 23:22 Uhr von Autofuzzy
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
X-Trail ist kein Amphibienfahrzeug: Man kann leider alles übertreiben.
Ich denke das ein Porsche Cayenne die Anfahrt an einer 40% ansteigenden Sanddüne gegen einen Leopard 2 Panzer wohl auch verlieren wird *kopfschüttel*

Was ich damit sagen will: Einen SUV braucht man nicht in einer Wasserwanne von 60 cm Wattiefe zu testen, denn so wird garantiert KEIN X-Trail Fahrer mit seinem Fahrzeug umgehen. Eines ist aber leider Fakt: Seit der Fusion mit Renault hat die Zuverlässigkeit und Technik bei Nissan leider stark gelitten :-(
Kommentar ansehen
03.09.2008 01:16 Uhr von Prototype08
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Komischer Test: Trotz der Werbung ist dieses Auto doch ein Straßenauto. Das einzige was die Werbung bezwecken soll ist, dass sich leute dieses Auto kaufen die in den Bergen wohnen oder ab und an mal über einen Waldweg müssen. Von daher kein wunder das er durchfällt!
Kommentar ansehen
03.09.2008 08:12 Uhr von mort76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Autofuzzy, wenn der Porsche Cayenne auf der Autobahn aber nur 220kmh schafft und, sagen wir mal, von jedem BMW überholt wird, würdest du doch auch nicht sagen: "einen Cayenne fährt der Bundesbüger doch höchstens mit 180".
Wenn Nissan mit Geländetauglichkeit wirbt, ist es doch wohl angebracht, zu monieren, daß das Ding im Gelände versagt.
Man sagt ja auch nicht, daß Crashtests sinnlos sind, nur weil eher wenige Menschenjemals selber einen schweren Unfall haben...
Für Marketingaussagen sollten Hersteller geradestehen müssen! Dann wäre die Werbung auch leichter zu ertragen.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?