02.09.08 17:41 Uhr
 3.674
 

In Österreich wird "Blaulichtsteuer" eingeführt

Wer kennt es nicht: Ein Unfall im benachbarten Ausland, der Schuldige ist klar, doch stellt sich streitig, also muss die Polizei herbeigerufen werden. Laut ADAC muss die österreichische Polizei aufgrund der gestiegenen Einsätze nun eine "Blaulichtsteuer" in Höhe von 35 Euro erheben.

Empfehlenswert für alle sei laut ADAC, sich bei einem Unfall gleich zu erkundigen, ob eine Blaulichtsteuer erhoben wird. Schließlich sind diverse Unfallszenarien von der Steuer ausgeschlossen, unter anderem Personenschäden oder Streitigkeiten, bei denen eine Partei ihre Personalien nicht Preis gibt.

Bei Unfällen mit Fahrerflucht oder bei eigenem Verschulden einer Beschädigung eines geparkten Autos sowie bei Wildunfällen ist man ebenfalls gänzlich von der Unfallsteuer befreit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Autofuzzy
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Österreich, Blaulicht
Quelle: www.auto-reporter.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Rostock: Gleichstellungsbeauftragte findet Bikinis sexistisch und rassistisch
Donald Trump kippt Verbot von Plastifkflaschen in US-Nationalparks

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.09.2008 17:37 Uhr von Autofuzzy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schade eigentlich warum immer den Nachbarländern solch "grandiosen" Dinge einfallen, uns jedoch dann erst im Nachhinein. Einmal angenommen unsere deutsche Polizei würde diese Praxis übernehmen, würde garantiert einiges an Euros in die chronisch leere Kassen fließen. Warum also nicht auch bei uns. Schließlich rufen so viele Leute wegen Nichts und Wieder nichts bei der Polizei an, da wäre das in meinen Augen nur gerecht.
Kommentar ansehen
02.09.2008 17:58 Uhr von uhrknall
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
@gutmensch: Jaaa... noch eine Idee: eine Rotlichtsteuer :D
Kommentar ansehen
02.09.2008 18:17 Uhr von Küchenbulle
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Nun dauert: es nicht mehr als zu lang bis es in unserem Lande auch soweit kommt :-)
Kommentar ansehen
02.09.2008 18:25 Uhr von DAB1868
 
+13 | -13
 
ANZEIGEN
Ach die Ösis: sind schon ein seltsames Völkchen...
Kommentar ansehen
02.09.2008 19:03 Uhr von Rubyking
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Finde ich gut: solange es bei richtigen Einsätzen keine Steuer gibt. Aber ich kenne jemanden der Polizist ist, der meint das seine meisten Einsätze eh nur Rotz sind. Folglich würde sich das lohnen...
Kommentar ansehen
02.09.2008 20:45 Uhr von scuba1
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Steuer: Aus diesem Land ist ausser der Sacher-Torte noch nie was vernünftiges gekommen.
Vielleicht kommt demnächst die 112 Notrufwahlsteuer.
Kommentar ansehen
02.09.2008 21:53 Uhr von Xerves
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
gibt es bei uns doch schon lange: bei uns muß man schon lange geld bezahlen wenn man einen unfall verursacht hat.
heisst bei uns nur bußgeld statt steuer ;)
Kommentar ansehen
02.09.2008 22:18 Uhr von west89
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@ DAB1868: nich so laut sie sind überall
Kommentar ansehen
02.09.2008 22:38 Uhr von Tokata
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Ein Wunder es ist Ausnahmsweise mal nicht "Vater Staat", der auf so eine grandiose Idee gekommen ist!!! Bei uns wird ja wirklich auf jeden Mist eine Steuer erhoben. Diese "tolle" Idee hätte ja durchaus von unseren Politikern kommen können *g*
Aber ich freue mich mal nicht zu früh.....Ich traue es unseren Politikern durchaus zu, sich diese Steuer abzugucken.
Kommentar ansehen
02.09.2008 22:39 Uhr von loewe59
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
blaulichtsteuer: ja spinnens jetzt total die ösis.ist heute der 1.april
Kommentar ansehen
03.09.2008 00:22 Uhr von Borgir
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
das ist in der tat: unglaublich.....wozu ist die polizei denn da? zum blitzen und leute schickanieren ist sie eindeutig nicht da,auch wenn sie hauptsächlich dazu eingesetzt wird, während kinderschänder freie hand haben.
Kommentar ansehen
03.09.2008 07:29 Uhr von maretz
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
tolle idee Also erstmal gibt es hier in D für die Jungs in Uniform durchaus die Möglichkeit für einen "unsinnigen Einsatz" ein Ticket über 20 Euro auszustellen. Eine generell Gebühr ist imo. der falsche Weg.

Denn wenn ich einen Unfall haben sollte wäre ich nicht begeistert wenn keiner die Polizei oder Krankenwagen usw. holt - nur weil er nicht genau weiss ob er dafür jetzt zahlen muss oder nicht... Und ich glaube nicht das jeder die "richtlinien" was umsonst ist und was nicht im kopf hat - dagegen werden dann aber viele sagen das bevor sie zahlen die den Unfall gar nicht gesehen haben...

Von daher halte ich eine generelle Gebühr für den absolut falschen Weg...
Kommentar ansehen
03.09.2008 08:03 Uhr von mort76
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Borgir, inwiefern haben Kinderschänder hier denn freie Hand?
Meinst du, jedes Kind solle einen Schupo als Begleitschutz bekommen, oder daß Kinderschänder hier nicht ausreichend verfogt werden, oder wie muß ich mir das vorstellen?
Sag mir doch bitte, was die BLÖD da letztens gefordert hat, ich hab leider nur die Schlagzeile gelesen. Du weißt es doch sicher noch.
Kommentar ansehen
03.09.2008 08:32 Uhr von execute.exe
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
blödsinn das sind Beamte, die werden schon von Steuergeldern bezahlt....Die haben ihren Job zu machen....
Sind wir denn hier auf den Polenmarkt, wo jeder machen kann, was er will?
Kommentar ansehen
03.09.2008 08:44 Uhr von Illiana
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
wie: Primera bereits geschrieben hat, diese Gebühr gibt es in Deutschland schon lange.
Ich finds eher schräg, dass trotz der 35 eur die Polizei teilweise keine Lust hat einen Unfall aufzunehmen (ist mir vor ein paar Monaten passiert). Naja, Papierkram ist ja auch wirklich lästig ^^
Kommentar ansehen
03.09.2008 09:12 Uhr von meisterallerklassen
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Was ist das für eine News? 1) Gibts die schon lange
2) Es sind nicht € 35,- sondern € 40,-
3) Gilt dies nur bei Sachschäden im Straßenverkehr (ohne Wild etc.)
4) Bei Personenschaden kommt die Polizei immer

P.S. Irgendwann kommt heute noch die News, dass Kreisky 1990 gestorben ist.

@execute.exe
Die haben schon recht, da Gendermarie und Polizei zusammenglegt worden ist, ist an manchen Stellen gespart und umstrukturiert worden. Posten wurden geschlossen! Die haben manchmal besseres zu tun!
Kommentar ansehen
03.09.2008 09:54 Uhr von _BigFun_
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Was kommt dann...? Die Tatü-tata Abgabe für die Nutzung der Sirene - abhängig von der Nutzungsdauer ?
Dann noch der Schuhverschleiß-Pfand - um den Abrieb der Beamtenschuhe zu finanzieren ?
Oder etwa noch die Schlechtwetterzulage - damit die Herren entschädigt werden falls sie mal Nass werden ?
Kommentar ansehen
03.09.2008 10:14 Uhr von maba2003
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wie Primera schon schrieb ist das hier genauso. Wird hier nur als Strafe für eine Ordnungswidrigkeit behandelt. Wer den Unfall verursacht muss 35 Euronen hinlegen. Das ist bei uns mit Einführung des Euros sogar "billiger" geworden. Früher waren es 70 Mark:

Diese Aufregung hier ist völlig unnötig.

cu Marc

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?