02.09.08 17:27 Uhr
 776
 

Der neue Renault Mégane: Neue Optik dank weicher Rundungen

Harte Kanten, Bürzelheck - die zweite Generation des Renault Mégane konnte man getrost als eigenwillig bezeichnen. Ganz anders kommt dagegen der neue Mégane: Mit weichen Rundungen, sportlicher Note und deutlichen Anleihen zum "großen Bruder" Laguna.

Das Heck allerdings ist völlig neu gestaltet - damit dürfte wohl für ebenso viel Diskussionsstoff wie beim Vorgänger gesorgt sein.

Als Fünftürer kommt der Mégane Anfang 2009. Neu in der Motorenpalette: Der Turbo-Benziner 1.4 16V TCE 130.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MaiPenRai
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Renault, Optik
Quelle: www.autobild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seilbahnen können das Verkehrsproblem lösen
Ladestationen in Tiefgaragen für E-Autos sind von der Regierung abgelehnt worden
USA: Ford zahlt Mitarbeitern 10 Millionen Dollar wegen Sexismus und Rassismus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.09.2008 18:16 Uhr von Simon_Dredd
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Der neue Renault Megane: So würde es wohl aussehen, wenn Citroen anfagen würde Volvos zu bauen...
Kommentar ansehen
02.09.2008 18:32 Uhr von Feuerloescher
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Deshalb kein Franzose: in meiner Garage. Sie könne noch so preiswert und gut in der Qualität sein. Beim Aussehen versagen sie alle.
Kommentar ansehen
02.09.2008 18:58 Uhr von Jimyp
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Hui der sieht ja mal richtig gut aus, kommt zwar nicht mit meinem ehem. Megane Coach mit, aber trotzdem sehr chick! :-)
Kommentar ansehen
29.09.2008 03:35 Uhr von b.c.s.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
trés chique: Sieht um einiges interessanter aus als ein bieder daher kommender Golf. Schönes Auto der Megane.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kaprun: Mann versetzt deutscher Touristin einen Faustschlag und verletzt sie schwer
Niedersachsen: Polizei stellt 5.000 Ecstasy-Pillen mit Trump-Konterfei sicher
Alzheimer kann 20 Jahre bevor die ersten Symptomen auftreten feststellt werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?