02.09.08 13:38 Uhr
 2.428
 

Australische Wissenschaftler: Schnarchen könnte ein wichtiges Warnsignal sein

Nach Angaben des Fachmagazins "Sleep" kann Schnarchen auf einen kommenden Schlaganfall hinweisen. In der aktuellen Studie wurde festgestellt, das Schnarchen eine Verengung der Karotis-Halsschlagader als Ursache haben kann. Die Halsschlagader versorgt das Gehirn.

Bei Test wurden 110 Erwachsene, zwischen dem 45. und 80. Lebensjahr, im Schlaflabor untersucht. Hier hatte man die Blutgefäße mit Hilfe von Ultraschall überprüft. Weiterhin achtete man auf die nächtlichen Atemgeräusche.

Dabei zeigte sich, dass 20 Prozent eine Arterienverkalkung in der Halsschlagader hatte, diese Personen hatte leicht geschnarcht. Eine Gefäßverengung in dem Blutgefäß zum Gehirn wurde bei lauten Schnarchern deutlich. Hier handelte es sich um 64 Prozent.


WebReporter: do-28
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaft, Wissen, Schnarchen
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barcelona: Neue Fossilienart an Wänden von Gebäuden entdeckt
Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
Studie: AfD-Wähler sollen besonders anfällig für Fake-News sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.09.2008 13:46 Uhr von Dr_House
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Schnarchen als Warnsignal? Wenn du anfängst zu schnarchen, kann dies auch für ganz andere Dinge ein Warnsignal sein. Wissenschaftler haben herausgefunden, dass der Gaumen angeschwollen sein kann. Und wenn man dann auf dem Räcken liegt und schläft, passiert es das der Gaumen anfängt zu schlabbern. Was aber helfen soll, ist sexueller Verkehr mit Frauen, weil die dir das Schnarchen austreiben. Entweder sie wecken dich die ganze Nacht, oder sie schicken dich zum Arzt, der dich dann operiert. Auf jedenfall n interessantes Thema.
Kommentar ansehen
02.09.2008 13:55 Uhr von Antr0
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@ Dr_House: Du hast deine Approbation auch vom Türsteher in der Disco oder? "Frauen treiben einem das Schnarchen aus..."
Und es ist auch nicht der Gaumen sondern das Gaumensegel das beim Ein-/Ausatmen im Luftstrom zum Schwingen anfängt. Und das kann man nicht durch Aufwecken kurieren...
Kommentar ansehen
02.09.2008 14:07 Uhr von Dr_House
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Doch doch das funktioniert schon: Wenn du schnarchst und geweckt wirst, hörst du automatisch auf zu schnarchen. Frauen mögen es nicht, wenn Männer schnarchen. Deshalb werden sie es dir so schnell wie nur irgend möglich abgewöhnen. Die Heilungschancen für Schnarcher, die in einer Beziehung stehen sind um 55% höher als für die, die nicht in einer Partnerschaft sind, ganz einfach deshalb, weil es den Schnarchern nicht oder nur in den seltensten Fällen auffällt.
Kommentar ansehen
02.09.2008 14:13 Uhr von MiefWolke
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
@Dr.House: Und deshalb haste dir extra eine Account hier angelegt um so ein Müll zu schreiben ??
Benutz wieder deinen richtigen, oder schämste dich.

Es ist schwachsinn das der Mann in einer Partnerschaft aufhören zu Schnarchen, wenn er von seiner Partnerin geweckt wird.
Da dreh ich mich rum und Schnarch weiter, so sieht es in der Realität aus.
Kommentar ansehen
02.09.2008 15:38 Uhr von koelschgirl
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Dr_House: Deine Aussage bzgl. wecken und Männer würden sich das dann ganz schnell abgewöhnen, würde bedeuten, dass Schnarchen willentlich gesteuert werden kann. Wenn es körperliche Ursachen für´s Schnarchen gibt, dann bringt es rein gar nix, wenn der Schnarcher eine Frau an seiner Seite hat, die ihn weckt wenn er schnarcht. Allenfalls sein Tiefschlaf ist gestört, was evt. dazu führen kann, dass er weniger schnarcht. Allerdings ist dauerhaft gestörter Tiefschlaf sicherlich alles andere als gesund.

Dass die Chancen in einer Partnerschaft höher sind, dass der eine Partner den anderen wegen Schnarchens zum Arzt schickt, ist sicherlich richtig. Gilt aber in beide Richtungen, denn es gibt auch Frauen die schnarchen (können was das Zeug hält ;o) ).
Kommentar ansehen
02.09.2008 15:52 Uhr von Dr_House
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ koelschgirl und vorgänger: Nochmal zur Erklärung meiner "Diagnose":

Wenn der Mann mit der Frau zusammenbleiben will und mit ihr in einem Bett schlafen will, dann wird er etwas tun müssen, um sich das Schnarchen abzugewöhnen bzw. es zu heilen. Es gibt keine Frau bzw. wie Koelschgirl richtig bemerkt hat Mann (natürlich können auch Frauen schnarchen), die das auf Dauer aushält. Es gibt heutzutage Möglichkeiten, Schnarchen zu heilen, nur wissen die wenigsten davon. Manchmal reicht es auch schon, wenn die Frau//Mann dafür sorgt, das der Schnarcher sich auf den bauch legt :) wobei sich das auch als schwierig herausstellen kann und sehr viel Einsatzbereitschaft seitens des Partners braucht.
Kommentar ansehen
02.09.2008 22:14 Uhr von Kassiopeia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
oje, ich: habe schon mehrere Nachrichten gelesen, wo das Schnarchen ein hohes Risiko für bestimmte Erkrankungen bedeutet. Mein Gott, ich schnarche auch...
Kommentar ansehen
02.09.2008 22:33 Uhr von west89
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Dr_House: wird seinem namen gerecht XD

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?