02.09.08 13:01 Uhr
 1.436
 

Australien: Amateurfilm mit Marilyn Monroe entdeckt

Ein Acht-Millimeter-Film eines Amateurs, auf dem Marilyn Monroe zusammen mit Tony Curtis und dem Regisseur Billy Wilder zu sehen ist, kommt im australischen Canberra unter den Hammer und soll bis zu 25.500 US-Dollar Erlös erzielen.

Das zweieinhalb Minuten lange Werk entstand am Set bei den Dreharbeiten zu einem Film. Ein Marineoffizier, der damals zu den Dreharbeiten eingeladen war, machte die Aufnahmen.

Der Offizier vermachte den Streifen nach seinem Tode seiner Tochter, die ihn jetzt verkaufen wird. Das Interesse an historischen Aufnahmen der Monroe ist ungebrochen, meinte Chefauktionator Charles Leski auf Fragen der Medien.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: john5
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Australien, Entdeckung, Amateur, Marilyn Monroe
Quelle: www.filmreporter.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Happy Birthday, Mr. President"-Kleid von Marilyn Monroe brachte 4,8 Millionen
Frank Sinatra wollte Marilyn Monroe heiraten, um sie zu retten
Neues Buch verrät: Tote Marilyn Monroe war "nicht wiederzuerkennen"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.09.2008 13:07 Uhr von _CashMoney_
 
+3 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.09.2008 13:55 Uhr von _CashMoney_
 
+1 | -15
 
ANZEIGEN

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Happy Birthday, Mr. President"-Kleid von Marilyn Monroe brachte 4,8 Millionen
Frank Sinatra wollte Marilyn Monroe heiraten, um sie zu retten
Neues Buch verrät: Tote Marilyn Monroe war "nicht wiederzuerkennen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?