02.09.08 11:46 Uhr
 365
 

EU: Grenzwerte für Pestizide und Herbizide vereinheitlicht

Deutschland ist bekannt dafür, bei den Grenzwerten für Pestizide und Herbizide rigider zu sein als die meisten anderen europäischen Länder. Damit ist jetzt nach einer europaweiten Vereinheitlichung der Grenzwerte Schluss.

Die neuen Grenzwerte betragen bis zu das 500-Fache der jetzigen. Greenpeace hat in einer Studie belegt, dass 94 Grenzwerte über den international empfohlenen Werten liegen und 570 Grenzwerte für Kinder sogar gefährlich sind.

Bundesverbraucherminister Horst Seehofer begrüßte die Vereinheitlichung als "Meilenstein in der Vereinheitlichung von Standards zur Sicherheit von Lebensmitteln in Europa". Zu den Vorwürfen von Greenpeace nahm das Ministerium keine Stellung.


WebReporter: El Indifferente
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Pestizide
Quelle: www.tz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage zum Brexit: Briten-Mehrheit für EU-Verbleib
Meinung: Rot-Rot-Grün-Projekt in Berlin könnte Vorbild für Bundesrepublik sein
UN-Sicherheitsrat: Beratung über Jerusalem-Vorstoß

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.09.2008 11:34 Uhr von El Indifferente
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also unser Horsti hat echt Nerven. Eine Anhebung um bis zum 500-fachen als Meilenstein zu feiern lässt bei mir arge Zweifel an der Eignung dieses Mannes als Verbraucherschützer aufkommen
Kommentar ansehen
02.09.2008 11:51 Uhr von El Indifferente
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sorry: muss natürlich heissen "..bis zum 500-fachen..."

Weiss jetzt nicht, ob der Fehler in meiner eingelieferten News schon da war oder ob der Checker das war.
Nehme aber die Schuld dieses mal auf mich.
Kommentar ansehen
02.09.2008 13:03 Uhr von ftp392
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na endlich gibt es dafür einheitliche Grenzwerte.
Ich versteh nicht was daran schlecht sein soll, die Quelle berichtet ziemlich negativ darüber. Keine ahnung warum.
Kommentar ansehen
02.09.2008 19:12 Uhr von Illus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Verbraucherschutzminister: Dieser Mann ist einfach nur dämlich. Der ist mit dieser Aufgabe nicht nur hoffnungslos überfordert, er hat auch seit Beginn seiner Amtszeit keine Lust an dieser Aufgabe gezeigt. Der schwafelt lieber über Gesundheitspolitik, von der er auch wenig Ahnung hat. Aber so passt er wenigstens gut in die jetzige Regierung.
Ich bin ja ein Befürworter der EU, aber der Lobbyismus hat in Brüssel Formen angenommen, die nicht mehr tragbar sind.
Kommentar ansehen
02.09.2008 23:11 Uhr von Mario78
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ftp392: du verstehst nicht wieso das so schlimm ist?
Weil dein Salat jetzt bis zu 500 mal soviel mit Pestiziden verseucht sein darf als vorher.

Naja die Politik wird lieber die Grenzwerte erhöhen ,dann wird das Essen von alleine "sauberer" lol.Die Pestezidverkäufer machen aber mehr Umsatz.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ian McKellen möchte in Amazons "Herr der Ringe"-Serie wieder Gandalf spielen
Deutsche Bundesbank: Bleibt der 500-Euro-Schein doch?
Pakistan: Selbstmordanschlag in Kirche - Mindestens acht Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?