02.09.08 11:01 Uhr
 304
 

München: Neues ambulantes Therapiezentrum für sexuell motivierte Triebtäter

In München wurde eine ambulante Therapiestelle eröffnet, die sich speziell um Sexualstraftäter nach ihrer Haftentlassung kümmern soll. Diese Maßnahme soll die Rückfallquote senken.

Sehr oft erhalten aus der Haft entlassenen Sexualstraftäter die Auflage sich einer Therapie zu unterziehen. Laut Bayerns Justizministerin Beate Merk besteht oft das Problem eine Stelle zu finden, da sich Krankenkassen oft weigern die Kosten zu tragen und manche Therapeuten eine Behandlung ablehnen.

In der Ambulanz sollen ungefähr 70 ehemalige Strafgefangene behandelt werden. In Stuttgart existiert ein solches Projekt schon seit einiger Zeit. Dort wurde die Rückfallquote auf nur ein Prozent reduziert.


WebReporter: El Indifferente
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Sex, München, Therapie, Trieb
Quelle: www.tz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

4-D-Aufnahme zeigt verzweifelte Reaktion in Bauch von rauchender Schwangeren
Forscher: Extreme Diät kann Typ 2 Diabetes wieder heilen
Probleme bei der Vollnarkose an Uniklinik Magdeburg: Patienten wachen zu früh auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.09.2008 10:25 Uhr von El Indifferente
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, sehr kontroverses Thema, wo mal wieder alle Kommentare von "hängt doch alle an den Ei**n auf bis sie tot sind" bis zu "endlich wird diesen armen Menschen geholfen"anzutreffen sein werden. Ich finde auch einerseits, dass ein einziger Rückfall von 100 zu viel ist. Andererseits kann man die anderen 99 ja nicht dafür bestrafen, dass einer Rückfällig wurde.
Kommentar ansehen
02.09.2008 11:50 Uhr von Holmy
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Scheiss aufs Therapiezentrum, lasst die Triebtäter nicht mehr raus.
Kommentar ansehen
02.09.2008 11:50 Uhr von Pryos
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
würde trotzdem: nicht schaden, sie zusätzlich zu kastrieren
Kommentar ansehen
03.09.2008 22:49 Uhr von lacrima84
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wenn: sich die Rückfallquote so drastisch senken lässt, her mit dem Zentrum.
Auch wenn ein einziger Rückfall schon einer zuviel ist - aber was man verhindern kann, sollte man auch verhindern.

Noch lieber wäre es mir aber, die Hilfe wäre nicht erst da wenn es bereits Opfer gibt...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann überfällt Polizist in Zivil
Erdogan-Vertraute wollten Jan Böhmermann durch Schlägertrupps "abstrafen"
Model Ivana Smit unter mysteriösen Umständen mit nur 18 Jahren verstorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?