02.09.08 10:55 Uhr
 1.284
 

Fußball: Timo Hildebrand wird nicht nach Hoffenheim wechseln

Der Wechsel von Torwart Timo Hildebrand zum Bundesligisten TSG Hoffenheim wird nicht über die Bühne gehen. Am Sonntag hatte der Bundesligist dem spanischen Verein abgesagt. Grund für die Absage war, dass Hildebrand von seinem Berater bei zu vielen europäischen Klubs angeboten wurde.

Trotzdem will Hildebrand seinen derzeitigen Verein Valencia verlassen. Zurzeit sitzt Hildebrand sogar nur noch auf der Tribüne. Der spanische Verein will jedoch eine hohe Ablösesumme für den deutschen Torhüter.

Bundestrainer Jogi Löw schätzt die Situation für Hildebrand als schwierig ein. Auch seine Position in der Nationalmannschaft würde darunter leiden.


WebReporter: borgir
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Wechsel, TSG 1899 Hoffenheim
Quelle: www.bild.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.09.2008 12:28 Uhr von adensohn
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Valencia ist so ein Rotzverein ... ist doch klar ,dass die erheblich mehr Geld verlangen, als er wert ist.

Wenn man mit 650 Mio. € verschuldet ist und lieber teure Spieler behält, als damit Geld reinzuholen und die vermeidlich schwächeren teuer verkaufen will ... schön selbst in die Scheisse geritten - hoffentlich kommen sie aus dem Sumpf vorerst nicht wieder raus!

Hildebrand hätte sich nen vernünftigen Verein aussuchen sollen ... aber wenigstens kassiert er schön Geld von denen.
Kommentar ansehen
02.09.2008 14:37 Uhr von felixmusic
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
Wow das wäre auch krass: Hoffenheim versucht auch alles mit Geld, ich muss sagen ich finde es etwas schade das mann sich so durch die Bundesliga kaufen will....
Kommentar ansehen
02.09.2008 15:13 Uhr von Xtreme08
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
nun ja soweit ich weiß, ist Hildebrand Hoffenheim und zig anderen europäischen Vereinen angeboten worden. Letzteres war scheinbar auch der Grund, warum Hoffenheim abgewunken hat.

Ich hoffe ebenfalls, dass Valencia ne Zeit lang an ihren Schulden zu knabbern hat, denn mit enormen Schulden auch noch ein neues Stadion um ca 400 Mio zu bauen sollte bestraft werden. Mal sehen wie es weitergeht.
Kommentar ansehen
02.09.2008 16:11 Uhr von mustamakkura
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
felixmusic: Andere Vereine kaufen also keine Spieler mit Geld? Steck dir deinen Neid sonst wohin, immer die selben primitiven Meinungen über Hoffenheim, es nervt.
Kommentar ansehen
02.09.2008 16:18 Uhr von sluebbers
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
lol: dass die leute immer glauben, man wäre "neidisch" auf hoffenheim, wenn man erwähnt dass das ein drecksverein ist...neidisch worauf denn bitte?!
Kommentar ansehen
02.09.2008 17:15 Uhr von Hrvat1977
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@mustanakkura: Ich glaube du verstehst hier was falsch.In Hoffenheim wird doch die ach so tolle Jugendarbeit immer gelobt!Wo sind den ihre vielen deutschen Telente wenn man laufend irgendwelche unbekannten Brasilianer und was weiss ich für Spieler kauft?Hab heute gelesen dass wieder 2 Brasilianer beobachtet wurden.Wenn man damit prahlt sollte man sie auch mal einsetzen!Dieser Dorfklub sollte einfach wieder dahin gehen wo er herkommt(Kreisliga).Und da wäre sie auch heute noch ohne die Scheinchen vom Dietmar.
Kommentar ansehen
02.09.2008 17:38 Uhr von Tzwen85
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@Hrvat1977: ach, und wo wären die "traditionsvereine" ohne die lieben scheinchen.

hoffenheim zeigt doch nur, worauf es im profifußball in deutschland zur zeit ankommt. die reichen werden reicher und die armen bleiben arm und in der kreisliga, und hoffenheim hat nun mal glück, dass sie durch geld von außen in die klasse der reichen aufsteigen durften.
ich denke nicht, dass hoffenheim es weniger verdient in liga 1 zu sein als bayern, dortmund oder köln.

also go hoffenheim, go

(dass sie jemanden wie hildebrand bestätigt doch nur, dass sie auf nachhaltigkeit und qualität setzen)
Kommentar ansehen
02.09.2008 17:46 Uhr von Hrvat1977
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@alle Hoffenheim "Fans": Ach und wo seid ihr alle gewesen als Hoffenheim noch Oberliga B-W ,Regionalliga,2 Bundesliga gespielt hat?????Da waren grad mal 2000 Zuschauer wenns hochkommt im Stadion bzw auf dem Sportplatz.Aber wenn man die Leute frägt sind sie schon seit Jahren Fans des FC Dietmar Hopp.Ihr Seid alle so lächerlich und springt alle auf den gemachten Zug mit auf.Das sind keine Fans sondern alles nur Mitläufer bzw Mode Fans.Wenn Hoffenheim absteigen sollte interessiert sich doch wieder keine Sau für den Verein.
Kommentar ansehen
02.09.2008 17:49 Uhr von Hrvat1977
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@Tzwen85: Es geht nicht um Neid oder um die Scheinchen des Dietmar Hopp.Sonder geht es vielmehr darum dass Hoffenheim ein absolut stinklangweilliger Verein ist.
Und ausserdem ist es eine Frechheit Diesen Verein mit Bayern.M;B.Dortmund oder Köln zu vergleichen.
Das zeigt mir doch dass du kein richtiger Fan bist und wahrscheinlich noch nicht mal im Stadion deines Lieblingsklubs warst!!!!!!!:-)
Kommentar ansehen
02.09.2008 17:55 Uhr von Tzwen85
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
sicher muss sich bei hoffenheim erstmal eine fangemeinschaft entwickeln. aber da die region keinen eigenen 1.ligaclub hat sehe ich da kein problem, wenn der erfolg bleibt.

ich bin selber kein hoffenheimfan, finde das projekt nur sehr interessant - besonders, wie sich so viele andere fans über hoffenheim aufregen. aber das ist vermutlich wirklich nur neid, denn mit tradition hat kaum ein bundesligist mehr zu tun - das sind kalte wirtschaftunternehmen die mit dem ursprünglichen fußballvereinen auch nur noch den namen gemeinsam haben
Kommentar ansehen
02.09.2008 18:13 Uhr von marshaus
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
klar aber wenn er lieber in spanien auf der bank bleiben moechte ist das ja sein problem
Kommentar ansehen
02.09.2008 20:12 Uhr von Xtreme08
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
lol frag mich womit ich die Minus verdient hab, aber egal :D Hildebrand war der unter den besten Keepern der Bundesliga, weil er die beste Abwehr (Bordon und Meira) vor sich hatte. Zu einem spanischen Verein mit der allgemeinen löchrigen Abwehr zu wechseln, keine Topleistungen zu bringen und dann Ansprüche auf den Nationaltorhüterposten zu stellen zeigen die Überheblichkeit Hildebrands. Er hat noch Zeit. Er soll auf den Boden zurückkommen, Leistung bringen und dann erst Ansprüche stellen. Marshaus hat ja nicht so Unrecht. Wenns ihm ums Geld geht, kann er ja ruhig bleiben wo der Pfeffer wächst. Deutschland hat kein Torhüterproblem.
Kommentar ansehen
03.09.2008 05:37 Uhr von Hrvat1977
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@MARSHAUS: Hast aber schon mitbekommen dass er von dort weg will.Valencia is der Verein der ihn nicht gehen lassen will.Wollen zu viel Geld
Kommentar ansehen
03.09.2008 11:00 Uhr von sluebbers
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Hoffenheim-"Fans": Ich erzähle euch mal was über das Dasein als Fan eines Fußballvereins:

Einige Vereine haben es versucht, mit massiven Finanzmitteln ganz nach oben zu kommen. Fast alle sind gescheitert. Und das ist der Punkt:

Scheitern ist im übrigen menschlich und macht, das wissen wir selbst nur allzu gut, einen großen Teil des Reizes aus, Fan eines Vereins zu sein. Scheitern ist aber in dem Plan dieser Fußballmenschmaschinenfabrik nicht vorgesehen - und wird auch nicht passieren. Weil es auch an entscheidenden Stellen zuviele gibt, die einfach nur wie besoffen konsumieren anstatt über das wie und warum nachzudenken.

Wenn ich darüberhinaus einige Leute überheblich grinsend im Sessel des DSF-Sonntagstalk rutschen sehe, wird mir einfach nur schlecht. Das allerschlimmste ist nämlich der durch wirtschaftliche Reputation erkaufte Kotau im Breitwandformat der Medienlandschaft vor diesem Projekt, dessen beängstigende Nähe zum DFB noch bedenklicher ist als das Vorhaben selbst.

Es wird immer wieder die Frage nach dem aufgeworfen, was die Verteidiger dieser Idee "Neid" nennen? "Neid"? Worauf? In Hoffenheim wird man es niemals wissen, was es heißt, zu scheitern, zu verzweifeln, wieder aufzustehen, zu leiden, zu zittern sich ekstatisch zu freuen und vor Schmerz, Wut oder unbändiger Freude Rotz und Wasser zu heulen.

Nein, liebe Freunde aus Hoffenheim, werdet erfolgreich in Eurer sterilen Plastikschüssel mit Eurem Trainerdozenten und dem fleischgewordenen sozialen Stiftungsgewissen als Präsident, werdet deutscher Meister, Champions League-Sieger und was auch immer. Selbst, wenn ich wie am Freitagabend klitschnass und frierend von einem Zweit- Dritt- oder Viertligaunentschieden nach Hause oder in die Kneipe trotte, mit einer miesen Bratwurst und schalem Bier im Magen, werde ich mich umdrehen, in die Flutlichter der Bremer Brücke blicken und mir denken, "...ich bin zuhause." Ein Gefühl, dass ihr in Hoffenheim niemals kennenlernen werdet.

Nein, ich bin nicht neidisch.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?