02.09.08 10:29 Uhr
 346
 

Arbeitnehmer in Deutschland fehlen immer seltener krankheitsbedingt

Die deutschen Arbeitnehmer sind immer weniger krank. Dies geht aus einem Bericht der Zeitung "Die Welt" hervor, die sich dabei auf eine Bekanntmachung des Bundesgesundheitsminsteriums beruft.

Die gesetzlich Versicherten Arbeitnehmer seien im ersten Halbjahr 2008 lediglich für durchschnittlich 3,7 Tage krank gewesen. Das ist 3,34 Prozent der Sollarbeitszeit. Bereits im letzten Jahr wurden die gleichen Werte ermittelt.

Der aktuelle Wert ist der zweitniedrigste, seit 1970 die Lohnfortzahlung eingeführt wurde. Gründe für den niedrigen Krankenstand sind unter anderem die steigende Zahl der Bürojobs und die Angst vor dem Verlust des Arbeitsplatzes.


WebReporter: borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Arbeit, Arbeitnehmer
Quelle: www.aponet.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Zweitwichtigster Importpartner: Thailand stoppt gesamten Handel mit Nordkorea
Gewerkschaft Cockpit ruft Ryanair-Piloten zu Streik auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.09.2008 09:01 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ob die Entwicklung gut ist, wird man erst in einigen Jahren sehen wenn die Folgen des "krank-arbeiten-gehens" aufkommen. Chronische Erkrankungen werden dann wohl zunehmen. ein weiterer Grund, der nicht bei der Quelle aufgeführt wurde, ist wohl, dass man es sich bald nicht mehr leisten kann, krank zu sein. Man muss ja alles selbst zahlen und der Krankenversicherungsbeitrag geht nur noch für den Lohn der Kassenvorstände drauf.
Kommentar ansehen
02.09.2008 10:36 Uhr von geeduz
 
+0 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.09.2008 10:39 Uhr von -sloppi-
 
+18 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn es erstmal so weit ist, dass die Arbeitnehmer am Arbeitplatz schlafen, leben und sterben, haben sie es geschafft. Der perfekte Lohnsklave ist geschaffen :D
Kommentar ansehen
02.09.2008 10:41 Uhr von geeduz
 
+1 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.09.2008 10:49 Uhr von -sloppi-
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
@geeduz: Immer weniger Arbeitnehmer trauen es sich, sich krankschreiben zu lassen, auch bei ernsthafteren kuriernötigen Erkrankungen, weil sie Angst um ihren Arbeitsplatz haben.
Dazu kommt, das es ein schmaler Grat ist zwischen einer Erkältung und er Ansteckung der anderen Arbeitnehmer am Arbeitsplatz. Wenn weitere Arbeitnehmer krank werden handelt man sich noch den Ärger der anderen Angestellten ein. Wenn man ernsthaft krank ist, muss man auch krankgeschrieben weren.
Das es immer welche gibt, die das ausnutzen und sich ohne erkennbare Erkrankung krank schreiben lassen, wissen wir alle. Die News besagt aber, dass sich immer weniger Menschen krank schreiben lassen, auch wenn sie ernsthaft krank sind.
Kommentar ansehen
02.09.2008 11:23 Uhr von :raven:
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Die Praxisgebühr zeigt wahrscheinlich auch ihren Anteil daran....
Kommentar ansehen
02.09.2008 11:44 Uhr von Jorka
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Immer weniger krank? Ja klar, wenn die Arbeitnehmer auch stets um ihren Arbeitsplatz bei Krankmeldung fürchten müssen, isses klar das sie weniger krank sind.

Glaube viel mehr das etliche Arbeiter deswegen eher krank zur Arbeit gehen.
Kommentar ansehen
02.09.2008 11:55 Uhr von Tyfoon
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Die Früchte: dieser Saat werden wir in 15-20 Jahren ernten, wenn die Menschen alle chronisch erkrankt sind. Was das für eine Kostenexplosion gibt wage ich mir lieber nicht vorzustellen.
Kommentar ansehen
02.09.2008 12:02 Uhr von fiver0904
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Klar wenn ich mich heute krank melde habe ich morgen die Kündigung.
Kommentar ansehen
02.09.2008 12:50 Uhr von oneWhiteStripe
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@geeduz: beteilige dich bitte erst an solchen diskussionen wenn auch du arbeiten gehst :)

deine aussagen sind an primitivität nicht toppen.

ich frag mich nur eines, haben wir grad ne troll-schwemme bei SN? kook? geeduz etc pp?

also geeduz, such dir nen job, geh arbeiten. dann reden wir weiter...klingst wie ein BWL-student im ersten semester :)

also was den realitätsbezug angeht :)
Kommentar ansehen
02.09.2008 13:05 Uhr von geeduz
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
one wenn ich die ausbildung abrechne sind es fast 2 jahre, mag sein das hier die meisten vielleicht länger arbeiten. Aber ich finde das man nicht für jeden Schnupfen ein Krankenschein braucht.

Und jemand wir nur gefeuert wenn er ständig krank ist, mit so sachen wie Schnupfen, Durchfall...... immer nen krankenschein für fr - mo ode rein zufällig am Langen Wochenende.

Einmal krank und schon gefeuert hört sich eh nach einem an der eh keinen job verdient hat
Kommentar ansehen
02.09.2008 13:55 Uhr von oneWhiteStripe
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@geeduz ich denke du siehts das alles etwas zu monostrukturiert.

"Einmal krank und schon gefeuert hört sich eh nach einem an der eh keinen job verdient hat"

- nö tut es nicht, klingt eher nach zeitarbeit! :)

nur gut dass du nicht gefragt wirst wenn jemand eingestellt wird. und people-management ist wohl auch nicht so deines oder?

einen job verdienen? naja wenn ich krank bin dann bleib ich daheim. wenn ich den rest meines teams anstecke haben wir sehr schnell ein problem (sind nur 4 leute!).

und wenn jemand durch den stress in der arbeit dauernd krank wird...was soll man machen als AG? die leute feuern, oder gucken dass es den leuten besser geht, dass man schaut wo man unnötigen stress vermeiden kann um gesunde, produktive mitarbeiter zu haben...auf lange sicht gesehen?

nachhaltigkeit wäre das zauberwort. aber bei dem derzeitigen "mittleren management" und deren "ich nehm alles mit schöne meine zahlen mitausbeutung und verzieh mich nach nem jahr wieder" mentalität sind die "arbeiter" immer die dummen...denk bitte auch da mal drüber nach!

danke!
Kommentar ansehen
02.09.2008 14:03 Uhr von ko.ok
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Ich zumindest: war die letzten Jahre nie krank, was man aber auch als Glück bezeichnen kann.

Andere aber machen dauernd krank und gehen dann zu Angeln. Das überlegen die sich zur Zeit eben zweimal.

Ich schätze deine Firma hat insgesamt nicht viel mehr als vier Mitarbeiter, wenn schon solche Floskeln wie People-Mangement verwendet werden.

Weiss dein Chef eigentlich, dass du überzeugter Kommunist bist?
Kommentar ansehen
02.09.2008 14:14 Uhr von oneWhiteStripe
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
*lol*@kook: geiler kommentar :)



und so ausgereift,...wie gesagt...wenn du meinst mir erzählen zu müssen wie gross die firma ist in der ich arbeite...dein bier.
aber lustig :)

nur weil dein arbeitskollege zum angel geht, sind alle "kranken" arbeitnehmen automatisch alles angler? bzw. drücken sich vor der arbeit...deine schlussfolgerungen sind einfach klasse!

mein chef weiss es :) und er lässt uns jeden tag die internationale singen, du honk *lach*

*lach* deine weltsicht möchte ich nicht haben. muss doch langweilig sein..nur schwarz und weiss...

jetzt mal im ernst kook. trollen ist manchmal ganz lustig, aber die grenze zur peinlichkeit ist bei dir definitiv nicht nur überschritten. du hast auf sie gekotzt!

ps: die "firma" ist ne weltweite und hat knapp 25k angestellte in ner menge länder :) "frankreich, china,england, amerika,japan,indien"

und tut mir leid wenn man dir in der arbeit nichts über peoplemanagement weiss (das wort nehm ich deshalb weil ich mir leider dieses doofe englisch angewohnt hab...das ist ja auch die firmensprache...aber wie gesagt...troll weiter und freu mich schon auf weitere posts von dir)
Kommentar ansehen
02.09.2008 14:19 Uhr von oneWhiteStripe
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@kook: ps: ich bin auch noch im betriebsrat :))

ich hoffe das bestärkt deine negative meinung über mich :) alter RadikalLiberaler du :)
Kommentar ansehen
02.09.2008 14:20 Uhr von ko.ok
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Schon: recht.

Etwa die Größenordnung habe ich erwartet.
Kommentar ansehen
02.09.2008 14:22 Uhr von ko.ok
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Das du: im Betriebsrat bist, erklärt sich von selbst.

Immer weiter. Irgendwann schaffst du es die Eigentümer zu enteignen und ihnen persönlich eine Kugel reinzujagen.

Vielleicht geht dein Traum ja irgendwann in Erfüllung.
Kommentar ansehen
02.09.2008 14:25 Uhr von oneWhiteStripe
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
kook. imbezil.

"mehr sog i ned" :)

na klar. betriebräte sind alle so druff..wusstest du das nicht?

mach dich halt nicht noch lächerlicher!
Kommentar ansehen
02.09.2008 17:07 Uhr von Schnawltass
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wusstet ihr: net das wir deutschen die japaner von morgen
sind ???

/ironie off :P

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?