01.09.08 20:08 Uhr
 228
 

EU stoppt vorerst Gespräche über ein Partnerschaftsabkommen mit Russland

Bei dem EU-Gipfel am heutigen Montag wurde beschlossen, die Gespräche mit Russland über ein Partnerschaftsabkommen vorerst zu stoppen. Außerdem wurde Georgien eine finanzielle Unterstützung zugesprochen, um den Wiederaufbau zu finanzieren.

Die Gespräche mit Russland sollen erst weitergeführt werden, wenn der Sechs-Punkte-Plan vollständig angewendet wird. Damit fordert die EU von Russland, die Truppen aus Georgien abzuziehen.

In den nächsten Wochen werden weitere Beziehungen zu Russland geprüft. EU-Ratspräsident Nicolas Sarkozy und EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso werden dazu nächsten Montag nach Moskau fliegen.


WebReporter: paszcza1
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Russland, Partner, Gespräch, Partnerschaft
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Asylbewerber klettert auf Hohenzollernbrücke
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben
Gauland-Aussagen: AfD-Chefin Frauke Petry versteht, "wenn Wähler entsetzt sind"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.09.2008 20:40 Uhr von Styleen
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Jawohl verpulvert unser Geld mal wieder im Ausland, auch ist es sehr sinnvoll unsere Gas und Öl Lieferanten zu verärgern.


Wieder mal fein gemacht.

Ich glaub es wird langsam zeit mit einer Scheinselbständigkeit welche jeden Monat 0 Euro einbringt. Langsam ist es mir zu blöd.
Krankenversicherung montalich bezahlen, welche eh nichts mehr zahlt, in eine Arbeitslosen versicherung einzahlen am besten 40 Jahre am Stück und dann im alter 600 Euro oder so mit Hartz fear erhalten und in eine Rentenversicherung einzahlen welche mir falls es soweit kommt im Monat 800 Euro auszahlt. Suuuuper.

Nönönö nicht mehr mit mir, Privatversicherung und selbst fürs Alter sorgen, keine Lust mehr jeden Dreck auf der Welt mitzufinanzieren.
Kommentar ansehen
01.09.2008 21:04 Uhr von Scamp
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Einseitige Verurteilung Russland: Ich kenne mich zwar nicht wirklich aus, doch nach den mir bekannten Fakten ist die Agression doch von Georgien ausgegangen. Macht Russland nicht da den gleichen Schritt wie die Nato bzw. EU bei der Betrachtung des Kosovo? Möchte nicht wissen, was mit der Bevölkerung der abtrünnigen Regionen passiert wäre, wenn Russland eingegriffen hätte. Das Russland sich dies nicht tatenlos anschaut, war doch sowiso klar. Von daher stellt sich die Frage, weshalb der georgische Präsi so einen Schritt überhaupt getan hat.

Wenn ich unsere Merkel inkl. dem ganzen EU-Sumpf so betrachte, stellt sich mir die Frage ob unsere demokratisch gewählten Vertreter wissen was das Volk denkt.

Wahrscheinlich sitzen die EU-Verteter sc hon an einer Erklärung den Iran zu verurteilen, damit die USA hier weiter Druck machen kann. Ich kann mich gerde nicht davon freisprechen, dass ich momentan verstärkt das Gefühl habe verarscht zu werden....
Kommentar ansehen
01.09.2008 21:14 Uhr von meistelhoang
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
jaja: sobald die russen aber wieder am gashahn drehen ist wieder schluss mit lustig
Kommentar ansehen
02.09.2008 01:10 Uhr von JackIT
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
tolle Truppe diese EU Unglaublich welch ein krankhafter Haufen von Häuchlern diese EU Politiker doch sind. Welches Spiel wird hier gespielt?

Aber man merkt schon das diese bei den USA in die Lehre gegangen sind.
Kommentar ansehen
03.09.2008 04:32 Uhr von nituP
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
die: merkel ist genau wie busch ds schlimste fuer unser land!

SCHANDE!

KEIN CENT FUER MOERDER! Soll siedoch den sack arsch villi bezahlen, wir nicht es ist aus!

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Asylbewerber klettert auf Hohenzollernbrücke
Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?