01.09.08 17:30 Uhr
 1.085
 

MySpace-Gründer Tom hackte sich in die Chase Manhattan Bank

Der 32-jährige MySpace-Mitbegründer Tom Anderson war zu seinen Highschoolzeiten "WarGames Hacker". Wie nun bekannt wurde, hackte er sich im Alter von 14 Jahren in das Netz der Chase Manhattan Bank und verursachte eine der größten kalifornischen FBI-Razzien.

Er drohte damals der Bank, falls sie ihm den Zugang zu ihrem Netz verweigern, alle Dokumente im Netz der Bank zu löschen. Tom Anderson agierte damals unter dem Pseudonym "Lord Flathead" als Anführer einer Hackergruppe.

Wegen seines Alters wurde der damals 14-Jährige nicht verurteilt, lediglich sein PC wurde von den Behörden beschlagnahmt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: noflowers
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Bank, Grund, Gründer, Myspace
Quelle: www.gulli.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kölner Start-up macht mit Online-Übersetzer Silicon-Valley-Größen Konkurrenz
Chaos Computer Club möchte Lücken bei Software "PC-Wahl" schließen
Facebook testet Snooze-Button: Pause von nervtötenden Freunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.09.2008 17:34 Uhr von oevi
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
mit 14 ^^: mit 14 jahren in eine bank gehackt und drohte ^^
Kommentar ansehen
01.09.2008 17:38 Uhr von kittycat
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
kuhl: und ich dachte er is nurn langweiler der keine hobbies hat^^
Kommentar ansehen
02.09.2008 10:36 Uhr von tRipleT316
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aha: Faust dick hinter den Ohren und heute mit seinem Portal Weltberühmt

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen
Flüchtlingsmädchen soll abgeschoben werden, obwohl es 14.000 €uro-Fund abgab
Chemnitz: Leopardin verletzt Tierpfleger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?