01.09.08 17:27 Uhr
 2.432
 

RWE investiert in Quietrevolution

RWE investiert in das 2005 gegründete Unternehmen Quietrevolution das Windräder mit einem Durchmesser von ca. fünf Metern entwickelt hat. Design- und Technikpreise hat das Windrad bereits gewonnen - und jetzt investiert RWE Millionen in diese Technik.

Die Windräder können auf Wohnhäusern, Garagen oder in Gärten aufgestellt werden und drehen sich unabhängig von der Richtung aus der der Wind bläst. Das Ganze geschieht unter nur geringer Geräuschentwicklung und erzeugt pro Windrad bis zu 10.000 Kilowattstunden Strom pro Jahr, genug für zwei Niedrigenergiehäuser.

Die Kosten sind bislang aufgrund der geringen Nachfrage und der teuren Materialien und Fertigungskosten noch enorm hoch. Alleine die Turbine kostet momentan 30.000 Euro. Doch wenn in Zukunft die Kosten geringer werden könnte diese Technik zu einer dezentraleren Energielandschaft beitragen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: KingPR
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: RWE
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Gespräche über Zukunft von Air Berlin haben begonnen
"Ich werde Schnitzelstar": Kinderbuch über Fleischproduktion verboten
Dating-Plattform sperrt bekannten US-Nazi lebenslang von der Plattform

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.09.2008 17:22 Uhr von KingPR
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich mag diese kleinen Windräder ^^
So wie ich das sehe würden sie momentan ca. 50000 ? pro Stück kosten, würden sich bei einer Ersparnis von momentan 1500 ? im Jahr (10000 kWh) allerdings erst in ca. 33 Jahren amortisieren. Aber ich glaube der steigende Strompreis und die sinkenden Kosten für solche alternativen Technologien werden das zukunftsfähig machen!
Kommentar ansehen
01.09.2008 17:32 Uhr von ko.ok
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Sollten diese: Dinger durch Massenfertigung in China mal um die 5000 Euro pro Stück kosten, dann könnte ich in einer ersten Runde schon so an die 20 davon aufstellen.

Dann gibt es zwei Möglichkeiten:
Entweder der Strompreis fällt allgemein oder ich kann von der Einspeisevergütung leben oder sehr gut hinzuverdienen.

Zukunft ich freu mich.
Kommentar ansehen
01.09.2008 18:20 Uhr von 42°C ^Kopfwärme
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
10.000 Kilowattstunden: mit 10kw könnte man fast die gas/ölheizung ausbauen. wenn die anlage zwischen 5 und 10k kostet, dann stelle ich mir so eine in den garten. super sache!
Kommentar ansehen
01.09.2008 20:12 Uhr von Scopion-c
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
erinnert mich ein bisschen: an Waterworld und flettner-rotor. Das Prinzip dürfte ähnlich sein, nur halt eben weiter gedacht. Ich finde das sehr gut vor allem wenn sie wirklich so leise ist.
Kommentar ansehen
01.09.2008 22:08 Uhr von freddy33
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
schade das Dem Thema keine Beachtung geschenkt wird....

Finds ne klasse Sache!.... Würd mir vielleicht auch so nen Teil kaufen :)
Kommentar ansehen
01.09.2008 23:16 Uhr von Heiliger
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
RWE abzocke: Hmmm, RWE hat den Bürger das Geld aus der tasche gezogen. Den bürger abgezockt.
Diese Wissen das in kürze was komplett neues auf den Markt kommen wird.
Und RWE will noch mal euch abziehen durch Windräder.

Unterstützt die RWE und co nicht, die euch bis heute abgezockt haben.
Kommentar ansehen
02.09.2008 00:40 Uhr von cyrus2k1
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Verschwindet in der Schublade! So wie alle guten Ideen die es den Menschen ermöglichen von den Konzernen unabhängiger zu werden.,, RWE baut dafür ja momentan das größte Kohlekraftwerk Europas...
Kommentar ansehen
02.09.2008 00:40 Uhr von knollenbovist
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ach deshalb: Ich fragte mich schon die ganze Zeit, warum e.on und RWE plötzlich umdenken, und freiwillig planen, sich vom Netz zu trennen. Wenn jeder sein eigenes kleines Kraftwerk auf dem Dach stehen hat, braucht man die alten Leitungen vielleicht nur noch zur Notversorgung.
Kommentar ansehen
02.09.2008 09:54 Uhr von seehoppel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na endlich! Ich frag mich echt schon lange, warum die so effektiv die Benutzung von Darrieus-Rotoren zur Stromgewinnung unterdrückt haben! Immerhin sind die Vorteile ja wohl offensichtlich! (find ich zumindest, und das schon seit 5 Jahren!)

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?