01.09.08 17:11 Uhr
 9.937
 

Neuer WLAN-Router ermöglicht Verbindungen bis zu 20 Kilometer weit

Die Firma Lancom hat mit dem OAP-54-1 WLAN-Router ein Gerät vorgestellt, das über einen Outdoor-Access-Point Richtfunkverbindungen bis zu 20 Kilometer weit aufbauen kann.

Der Router ist somit für den Außeneinsatz gedacht und in den WLAN-Standards IEEE 802.11a/h und 802.11b/g.

Trotz der enormen Leistung kann der Router über Power-over-Ethernet mit Energie versorgt werden und braucht deswegen keine zusätzliche Stromquelle.


WebReporter: kassiopeia
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Neuer, Kilometer, WLAN, Verbindung, Route, Router
Quelle: www.golem.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wonder Woman"-Star Gal Gadot per Software zur Porno-Darstellerin gemacht
USA: Behörde weicht Netzneutralität auf - Zweiklassen-Internet droht
Es könnte eine Mini-Version von dem Nintendo 64 auf den Markt kommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

35 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.09.2008 17:07 Uhr von kassiopeia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Interessant für Leute die unbedingt DSL brauchen, aber wo es an ihrem Wohnort nicht verfügbar ist. Man sucht sich jemanden in der nächsten Stadt die mit DSL versorgt wird und teilt sich dann mit ihm den DSL Anschluss. Leider eine sehr kostspielige Angelegenheit.
Kommentar ansehen
01.09.2008 17:26 Uhr von Raizm
 
+10 | -10
 
ANZEIGEN
ähmm bringt das für mobile Geräte überhaupt was?
Der Funk kommt zwar (angeblich) 20km hin,aber bräuchte man nicht auch einen sehr guten Sender auf der anderen Seite,der 20km überbrückt? Dann wäre doch ein Notebookakku bei der Entferung und dem damit verbunden Energieverbrauch in 10min leer...von mobilen Geräten wie PDA und Co. will ich gar nicht erst reden...
Und wer sich 20km entfernt einen richtigen Rechner aufstellt,wird wohl auch dort eher einen LAN-Anschluß haben...
Kommentar ansehen
01.09.2008 17:29 Uhr von KingPR
 
+21 | -1
 
ANZEIGEN
Internetsharing: mit dem ganzen Dorf über eine 100 Mbit - Leitung!
Hat schonmal jemand daran gedacht?^^
Kommentar ansehen
01.09.2008 17:30 Uhr von Slaydom
 
+8 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.09.2008 17:38 Uhr von Andy3268
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Was wird: Crackern dadurch Leichter gemacht?
20Km mit Richtfunk. Es ist ja nicht so das man einen Radius von 20Km hat in dem man Senden/Empfangen kann.
Kommentar ansehen
01.09.2008 17:42 Uhr von Tailor
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Die Firma heißt richtigerweise "Lancom": nur so zur Info...
Kommentar ansehen
01.09.2008 18:12 Uhr von durk_diggler
 
+3 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.09.2008 18:14 Uhr von Colonel07
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
also mit nem stink normalem Router kann man auch solche Funkstrecken zurücklegen, das problem ist nur das die Energie für solche übertragungen bei denen über der EU-Norm liegen würden..
Kommentar ansehen
01.09.2008 19:23 Uhr von blumento-pferde
 
+12 | -9
 
ANZEIGEN
Grillen sicherlich nicht aber zumindest das Essen wie in der Mikrowelle heissmachen :-)
Kommentar ansehen
01.09.2008 19:33 Uhr von darkslide89
 
+3 | -12
 
ANZEIGEN
@Slaydom: was sollen Cracker sein???
also entweder meinste hacker oder sharer, aber was (beide) mit cracks zu tun haben sollen is mir unklar... das besitzen von cracks ist übrigens legal, nur das runterladen und nutzen nicht
Kommentar ansehen
01.09.2008 19:42 Uhr von Dracultepes
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@durk_diggler: Na dann mal her mit den §, das ist nämlich quatsch was du da erzählst.

Du darfst dein Wlan soweit strahlen lassen wie du willst, und wenn du ein Steak in New York kochen willst(ich weiss Erdkrümmung ^^). Du darfst nur eine gewisse ausgangsleistung nicht überschreiten. Die liegt bei 100 mW EIRP bzw 20dBm.

Anderes gilt für Amateurfunker, die dürfen weitaus mehr. Aber das wissen die ja selber.

Sehr interessant sind solche Geräte wohl für gegenden ohne anständiges DSL. Wo ein Dorf kein DSL hat aber ein anderes mit Sichtkontakt DSL kriegt.
Kommentar ansehen
01.09.2008 19:43 Uhr von Dracultepes
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@darkslide89: Während Hacker irgendwo eindringen um auf die Lücken hinzuweisen(Hackerethik). Wollen Cracker gezielt schaden anrichten. Hat nichts mit Gamecracks zu tun.
Kommentar ansehen
01.09.2008 20:07 Uhr von majorpain
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Cool: Komme mit meinem WLAN nichtmal bis zum Wohnzimmer :) . Aber es wäre interresant in der Stadt oder auf dem Land haste in der nähe ein Backersee oder Freibad kannste dein Laptop zum schaffen mitbringen deckel mit Solarzellen bestücken und fertig. Aber wielange der Akku reicht bei der Sendeleistung keine ahnung
Kommentar ansehen
01.09.2008 20:09 Uhr von Slaydom
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@dark: erkundige dich lieber mal vernünftig^^
Alle sprechen immer voin bösen Hackern, die tun aber nichts, das sind Cracker...
Aber das hat ja Dracultepes ja gut erklärt ;)

@andy
Doch genau das heisst es^^

@durk
Es ist nur verboten, von einem anderen Grundstück aus an einem Wlan router zu connecten...^^
Man kann ja oft nichts gegen machen, dass der eigene router 1-2 m noch über sein Grundstück austrahlt ;)
Kommentar ansehen
01.09.2008 20:18 Uhr von majorpain
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
na ja: na ja was ist verboten ? Wie will man nachweisen in einen Mehrfamilienhaus wer es war ? Denke ist nett so einfach.
Kommentar ansehen
01.09.2008 20:24 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@majorpain: Wenn das Wlan abgeschaltet ist kann es dir keiner mehr sagen. Wenn es aber an ist kann ich es dir mit 1-2 Laptops zeigen und die Post(sind die es noch?) brauchen mit ihren Funkpeilwagen nicht so lange dafür ^^
Kommentar ansehen
01.09.2008 20:26 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
nachtrag: Sofern majorpain meinte wer so stark strahl. Nachweisen wer sich connected ist da nen bischen schwieriger.
Kommentar ansehen
01.09.2008 20:26 Uhr von chip303
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
es besteht ohnehin die moeglichkeit schon mit normalen W-Lan-Routern "Bridges" zu bauen. Auf diese Art ist hier die ganze Sackgasse vernetzt
Kommentar ansehen
01.09.2008 21:07 Uhr von KilluMax
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
grunz wenn ich dann die Rechnung bekomme, müsst ich nochmal in die Schule, könnt garnicht die Zahl aussprechen !

irgendwann gibts ne Internet-Verbindung zum Satelliten via Kabel ;)
Kommentar ansehen
01.09.2008 21:24 Uhr von DarkDome
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
ich schätze dass es aber billiger ist, ca. 10 repeater aufzustellen, als sich dieses gerät zu kaufen!!
oder wieviel kostet des??
Kommentar ansehen
01.09.2008 22:59 Uhr von Valvarin
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
soviel unwissenheit Mit Richtfunk kann man mit geringer Ausgangsleistung
sehr weit "strahlen" weil die Funkwellen gebündelt werden und
nicht wie normal in jede richtung abgestrahlt werden.

In das Netzwerk einzudringen... naja dann mal viel spaß,
braucht man ja nur genau auf der Funkstrecke auch ne Richtfunkantenne.

unschön an der ganzen Sache für Privatleute ist dann das
ausrichten der zwei Parabolantennen.
Kommentar ansehen
01.09.2008 23:00 Uhr von Christian26
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Lamcom ? Die Firma Lamcom kenne ich nicht Ich die Firma Lamcom irgend jemandem bekannt ?
Ich kenne nur L a n c o m .
Kommentar ansehen
01.09.2008 23:24 Uhr von Brock70
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Dracultepes: Aber Amateurfunker (oder wie wir gerne sagen Funkamateure) dürfen das nur auf den zugelassenen Amateurfunk-Frequenzen und in den dafür zugelassenen Betriebsarten tun ;)
Kommentar ansehen
02.09.2008 01:24 Uhr von Deniz1008
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hacker + Cracker = Hijacker ! :D
Kommentar ansehen
02.09.2008 06:35 Uhr von _BigFun_
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Router? Wo steht bei Golem denn was von Router ? Das ist kein Router sondern "nur" ein Richtfunkaccesspoint.
Das Geblubber einiger hier ist schon lustig - da kann ich doch nur den Nuhr zitieren:"Wenn man keine Ahnung hat - einfach mal die Klappe...."
Zur News - ich wünsch mir das frühere Bewertungssystem zurück, wo man solche schlecht gemachten und falsch wiedergegebene News in Grund und Boden bewerten könnte - das heutige Wischi-waschi Bewertungsteil ist doch schrott!!!

Refresh |<-- <-   1-25/35   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2.545 Lichtjahre von der Erde entfernt - Sternensystem mit 8 Planeten gefunden
Studie: Heißer Tee soll grünem Star im Auge vorbeugen
283.150 Euro von EU an schiitischen Dachverband für "Extremismusprävention"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?