01.09.08 16:51 Uhr
 166
 

Palästina: Erste Seifenoper wird ausgestrahlt - Gedreht mit einer Kamera

In Palästina wird zum ersten Mal eine Seifenoper ausgestrahlt. Sie trägt den Namen "Matabb". Eine Besonderheit der Serie: Sie wurde mit nur einer Kamera aufgenommen.

Dabei haben sich die Macher unter anderem von der deutschen Serie "Lindenstraße" beeinflussen lassen. Dies sagte Richard C. Schneider.

In der Soap geht es unter anderem um Romanzen und Liebeskummer. Aber auch sozialkritische Themen werden aufgegriffen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: borgir
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Kamera, Palästina
Quelle: www.tagesschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rockstar Tommy Lee wird beim Sex auf Flugzeugtoilette erwischt
Satire-Zeitung "Charlie Hebdo" wird Islamfeindlichkeit wegen Cover vorgeworfen
Günther Jauch kritisiert ARD für zu viel Einmischung in seine Talk-Show

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.09.2008 17:11 Uhr von Hier kommt die M...
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
sozialkritische Themen? Gibts da dann auch das Pendant zum schwulen Doc Flöter?

Oder der minderjährigen Iffi, die mit ihrem jeweiligen Freund zusammen wohnt und ein paar uneheliche Kinder hat?

Das lesbische Paar, das ein Baby aus einer Samenspende hat?

Mutter Beimer, die ein eigenes Reisebüro besitzt, in dem ihr früherer Lover und jetziger Mann angestellt ist?

Oder...verflixt, ich hätte mir das doch öfter mal anschauen sollen. :P
Kommentar ansehen
01.09.2008 17:23 Uhr von Hier kommt die M...
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
och, ich hätte erst: mal nach etwas informativeren Quellen googlen sollen :)

http://www.digitalfernsehen.de/...

"Madschari sagt, er sei bis an die Grenzen gegangen, habe sie aber nicht überschreiten wollen. Beispielsweise habe er ein paar Minuten über eine Rolle für einen Schwulen nachgedacht, aber die Idee fallen lassen."

Oh, sieh an, das Goetheinstitut co-produziert das Ganze?

"Madschari ist Leiter des Goethe-Instituts in Ramallah, das die Seifenoper in Zusammenarbeit mit dem Institut für neue Medien an der Al-Quds-Universität produziert hat. "

Und Deutschland ist auch großzügig?

" 170.000 Euro spendierten Deutschland und die EU."

http://www.spiegel.de/...


"Auch Außendrehs sind heikel, weil palästinensische Jugendliche in Anwesenheit einer Kamera gerne "Nieder mit Israel" skandieren, es könnte ja CNN sein."

Dann viel Spaß mit der Kopftuchtragenden Mutter Beimer aka Suhaila

"Nicht fehlen darf auch Mutter Beimer, die hier Suhaila heißt, Kopftuch trägt, Zwiebeln anbaut und ansonsten das Büro putzt."
Kommentar ansehen
01.09.2008 21:29 Uhr von Dusta
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Hier kommt die M "Gibts da dann auch das Pendant zum schwulen Doc Flöter?

Oder der minderjährigen Iffi, die mit ihrem jeweiligen Freund zusammen wohnt und ein paar uneheliche Kinder hat?

Das lesbische Paar, das ein Baby aus einer Samenspende hat?

Mutter Beimer, die ein eigenes Reisebüro besitzt, in dem ihr früherer Lover und jetziger Mann angestellt ist?"

Das gibt es dort selbstverständlich nicht, das ginge dann doch etwas zu weit.

"Nicht fehlen darf auch Mutter Beimer, die hier Suhaila heißt, Kopftuch trägt, Zwiebeln anbaut und ansonsten das Büro putzt"

So gehört sich das.
Kommentar ansehen
02.09.2008 08:43 Uhr von Borgir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
problem: ist dann doch, dass die leute sehen, was für einen mist der westen produziert und so werden dann zum schluss noch die terrorsiten dazu animiert, dem ein ende zu setzen :o)

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?