01.09.08 16:43 Uhr
 12.146
 

Mögliches HIV-Heilmittel mit Hilfe von kenianischen Prostituierten

Kanadische Forscher entdeckten in der Vaginalflüssigkeit von kenianischen Prostituierten eine erhöhte Präsenz einer antiviralen Proteinmischung, welche zur Immunabwehr und zur Regulation von Entzündungsreaktionen verantwortlich sind.

2.000 Prostituierten wurden Proben der Gebärmutterhalsschleimhaut entnommen. Von denen waren über 140 scheinbar immun gegen HIV. Bei diesen Probandinnen konnte eine bis zu achtfache Menge dieser entzündungshemmenden Proteine nachgewiesen werden.

Die Wissenschaftler sehen in diesen Vaginalproteinen einen neuen Ansatz, die Immunschwächekrankheit AIDS, respektive HIV, in den Griff zu kriegen. HIV ist bislang nicht heilbar. Im Schnitt trägt ein Prozent der 15- bis 49-Jährigen der Weltbevölkerung diesen Virus in sich.


WebReporter: [KaY] Dark-Z
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Hilfe, Prostituierte, HIV, Heilmittel
Quelle: www.wissenschaft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Uni veröffentlicht Doktorarbeit von Stephen Hawkings: Webseite stürzt ab
Barcelona: Neue Fossilienart an Wänden von Gebäuden entdeckt
Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

39 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.09.2008 17:00 Uhr von majorpain
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
War das nicht schon länger bekannt ? Das es Fraun in Kenia gibt die anscheinend immun gegen diese Krankheit sind war das nicht schon länger bekannt ? Habe diese news auch heute schon auf Focus gelesen http://www.focus.de/...

Bin mal gespannt ob die Menscheit endlich gegen diese Krankheit was findet wird auch Zeit.
Kommentar ansehen
01.09.2008 17:02 Uhr von weg_isser
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Das wäre ja wirklich mal ein Erfolg!
Kommentar ansehen
01.09.2008 17:22 Uhr von Kamelreiter
 
+15 | -6
 
ANZEIGEN
@Dark-Z: nein, der HI-Virus wurde von affen übetragen, deren fleisch in hungerzeiten oft gegessen wurde, so wurde es auch auf den menschen übetragen.
Kommentar ansehen
01.09.2008 17:26 Uhr von majorpain
 
+4 | -10
 
ANZEIGEN
Also: In Kenia sind viele HIV Kranke eigentlich fast jeder irgendwann ist einem aufgefallen denke ich mal komisch warum haben diese prostituierte kein HIV und untersuchten die Familien und da ist den Wissenschaftler aufgefallen ow die haben ja gar keins komisch. Das Problem ist halt die machen diesen Geschlechtsverkehr meistens ohne Kondom. Also Wahrscheinlichkeit liegt mal bei 99,9 % das die Person HIV hat

Was Verschwörungen angeht es gibt davon viele. Die eine wäre das sie irgendwo im Amazonas gebiet Wissenschaftler rumgemacht haben und die Eingeborenen damit angesteckt haben. Diese wurden verscheucht und sie kamen in Großstädte und da ging es los die andere die ich kenne für mich in Frage kommt ist das Wissenschaftler in Afrika Impfstoffe züchteten für Menschen beim Affen, durch das direkte spritzen ist vermutlich der Virus mutiert und auf den Menschen übergesprungen die ersten HIV Fälle waren auch in der Gegend laut dieser Doku diese Geschichte kommt für mich wahrscheinlicher in Frage.
Kommentar ansehen
01.09.2008 17:35 Uhr von StaTiC2206
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Der ewige Kreis: es ist natürlich immer schön zu lesen, dass die Forschung wieder mal neue ansätze oder fortschritte gemacht hat.
aber sobald HIV heilbar ist, wird die nächste krankheit kommen die unseren bestand dezimiert.

früher waren es die pocken und die pest, heute hiv und krebs.
und in 20 jahren wird es was anderes sein
Kommentar ansehen
01.09.2008 17:43 Uhr von kittycat
 
+2 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.09.2008 17:48 Uhr von majorpain
 
+6 | -13
 
ANZEIGEN
Das es kein HIV gibt hmm weis nett okay in Afrika wo der HIV Virus am meisten unterwegs ist es halt schon komisch das der Virus genau da unterwegs ist da wo kein sauberes Trinkwasser gibt man ihnen sauberes Trinkwasser und Lebensmittel sind sie plötzlich geheilt. Habe auch erst 1 HIV kranken gesehen der hieß das er HIV hat und 4 Wochen später ist er gestorben an HIV und an dem Tag wo ich ihn gesehen habe lief er durch die Gegend okay besonders gesund sah er auch nicht aus war aber auch Heroin abhängig. Darauf ankommen lassen würde ich es nett also immer schön Kondome nehmen sicher ist sicher hat auch den Vorteil das 9 Monate später keine vor der Haustüre ist mit was in der Hand.
Kommentar ansehen
01.09.2008 17:53 Uhr von Niebi...
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Da sind man mal wieder der mensch ist ein serh neugieriges tier. x)

Aber wenn die draus wirklich was machen können finde ich das einerseits extrem klasse andererseits bringt es mich wieder ein bisschen ins grübeln. Denn Jeden monat sterben tausende menschen in afrika daran (wo anders natürlich auch) das reduziert die weltbevölkerung ein bisschen, wenn aber jetzt ein heilmittel gefunden wird dann wird es warsch. eine explosion der bevölkerung dort drunten geben und ich weiß nicht ob wir noch 2-3 milliarden menschen auf diesen planeten brauchen können. (ohne jetzt irgendwie rassistisch oder dergleichen wirken zu wollen aber es ist ein immer wieder kehrender gedanke der mir kommt)
Kommentar ansehen
01.09.2008 18:02 Uhr von majorpain
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
JA das stimmt schon was du sagst. Habe dieses thema mal mit meinem Arzt gehabt der sagte nur danach was anderes kommt da wir bei Viren erst am Anfang sind.
Kommentar ansehen
01.09.2008 18:06 Uhr von Dülkener
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
und dann ? aids wird geheilt .. und dann sterben genau die gleichen menschen an hunger weil mehr essen gibts denk ich ma nich, nur weil niemand mehr an aids stirbt.
mh is zwar keine begründung nich weiter an ner heilung zu forschen aber ich denk mir das das nich unbedingt vorangiges ziel sein sollte wenn man afrika helfen will.
Kommentar ansehen
01.09.2008 18:07 Uhr von Kamelreiter
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Dark-Z
also von so einer theorie habe ich auch noch nichts gehört. fakt ist aber, dass affen den hi-virus in sich tragen, jedoch soweit ich weiß nicht an aids erkranken. somit wäre mir das bestätigung genug, dass es keine geplante aktion der amerikaner war.
Kommentar ansehen
01.09.2008 19:00 Uhr von Rubyking
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Hoffentlich keine Flaute wie es schon oft war. Ich weis nicht wieoft gesagt wurde es besteht ein Ansatz, es gibt eine Möglichkeit, man sieht dort und dort Chancen. Ich kann nur hoffen das endlich ein Heilmittel gefunden wird.
Kommentar ansehen
01.09.2008 19:12 Uhr von tomdavid
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
HIV: HIV soll das erste mal in den 30 er jahren bekannt geworden sein. Der HIV Virus soll schon tausende Jahre alt sein, er kommt aus dem Busch, infiziert Menschen weil er Affenfleisch ißt (der Affe ist der Wirt) ganze Dörfer wurden durch diesen Erreger schon ausgelöscht.
In einer Zeit wo die Welt immer kleiner wird, weil Menschen aus diesen betroffenen Dörfern es in die Stadt und weiter zieht hat der Virus die Möglichkeit global auszubrechnen.

Ganz einfach!

Diverse Verschwörungstheorien finde ich ziemlich weit hergeholt.
Kommentar ansehen
01.09.2008 20:05 Uhr von Mediacontroll
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Habe mal davon gelesen : Einer von hundert Europäern und europastämmigen Amerikanern besitzt eine angeborene Resistenz gegen eine Infektion mit HIV

Wie die Forscher jetzt im Magazin "Cell" (Vol 86, S. 367) beschreiben, beruht diese Resistenz auf einer Mutation im Gen für den Chemokin-Rezeptor "CCR-5". Der Rezeptor, dessen eigentliche Aufgabe die Kommunikation der Zellen bei Entzündungsreaktionen ist, wurde erst vor einigen Monaten als der wichtigste "Co-Rezeptor" identifiziert, den das Virus neben CD4 für den Eintritt in eine Wirtszelle benötigt.

Im Erbgut zweier Amerikaner entdeckte man in beiden Exemplaren des CCR-5-Gens einen Defekt, der zum völligen Fehlen des Rezeptors auf der Oberfläche der Zellen führte. Nach der Analyse einer belgischen Forschergruppe tragen offenbar 18 Prozent der Europäer zumindest ein mutiertes Exemplar des CCR-5-Gens im Erbgut (Nature, Vol 382, 722–725). In einer Gruppe von 723 HIV-Infizierten war das "Schutzallel" jedoch wesentlich seltener zu finden. Nach ihren Berechnungen reduziert schon der Besitz eines Exemplars das Risiko einer HIV-Infektion um etwa ein Drittel. Bemerkenswerterweise fanden die Forscher nicht einen Patienten, den das Virus trotz zweier Defektallele hatte infizieren können. Unverstanden ist bislang allerdings, warum der bei Europäern so häufige Gendefekt in anderen Bevölkerungsgruppen – wie Japanern, West- und Zentralafrikanern – bislang nicht gefunden werden konnte.

Quelle :
http://www.aerzteblatt.de/...

Aber ob diese Methode jetzt etwas anderes ist.. hoffentlich schon ansonsten.. seh ich das nicht so Erfolgsvoll wie beschrieben.. Vergesst nicht für sowas braucht man immer Geld und meistens will man so Sponsore finden.. und später heißt es dann war wohl doch nichts..
Kommentar ansehen
01.09.2008 20:09 Uhr von nobody4589
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@niebi: leider hast du recht
für alle menschen reicht unser planet einfach nicht. wir sind zuviele. also gibts 2 möglichkeiten

1.: dezimieren, damit nicht zuviele da sind(unethisch)
2.: den planeten verlassen und andere planeten überbevölern( bis jetzt unmöglich)

also was tun?
Kommentar ansehen
01.09.2008 21:23 Uhr von Krawallbrueder
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Auf nach Kenia liebe HIV infizierte fickt um euer Leben!
Ich glaubs ja wohl eher weniger...
Kommentar ansehen
01.09.2008 22:22 Uhr von paszcza1
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hoffe, dass es endlich einen Durchbruch bei der tödlichen Infektion gibt, auch wenn viele selber daran schuld sind, weil sie nicht verhütet haben, trotzdem sollte auch diesen Menschen eine zweite Chance geährt bleiben.
Kommentar ansehen
01.09.2008 22:36 Uhr von Happa164
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@tomdavid: "Diverse Verschwörungstheorien finde ich ziemlich weit hergeholt."

Natürlich sind sie es, aber irgendwie muss man sein antiamerikanisches Herz doch befriedigen. ;)
Kommentar ansehen
01.09.2008 22:38 Uhr von chosen_one
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@[KaY] Dark-Z: Ich hab mir mal die Mühe gemacht, mir deinen Link anzusehen, und mir mal ein paar Arbeiten da angesehen. So ganz astrein scheint der Typ ja nicht zu sein. Und seine HIV-Theorie halte ich für weit hergeholt. Hier mal eine Stellungnahme des Robert-Koch-Instituts, und die halte ich für seriös http://www.rki.de/...
Kommentar ansehen
01.09.2008 22:58 Uhr von chosen_one
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Grad vergessen: Ich hab zwar nicht alles von dem verstanden, was da in meinem Link steht, aber HIV bzw. Aids, das ja irgendwann einer Infektion mit HIV folgt (zumindest soweit ich das weiß) ist real. Meine Mom hat jahrelang in der Aidshilfe gearbeitet und da sind im Laufe der Zeit, ne menge Leute gestorben an Aids.
Kommentar ansehen
01.09.2008 23:05 Uhr von Schwarzer_Feind
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
HIV in denn 30er Jahren? dumm: dumm wie brot, HIV/Aids, die ersten fälle gab es in Amerika in den frühen 80ern,

gebe es HIV schon in denn 30ern, gebe es keine Menschen mehr, also bitte lass solche dummen comments
Kommentar ansehen
02.09.2008 00:38 Uhr von majorpain
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich habe gedacht das mal eine Leiche Autopsie wurde von einem Seemann. Der war von den 30 Jahren und der hatte auch schon HIV. Habe einen Link gefunden, steht leider nix von dem Seemann drin aber das es eine Vermutung ist das der Virus in der Zeit entstanden sein könnte.
http://www.pharmazeutische-zeitung.de/...

Denke Viren können Jahre oder Vielleich Jahrhunderte unerkannt vor sich hin verbreiten ohne dass es jemand merkt. Wie sind früher die Menschen gestorben? Früher hat es geheißen Alzheimer heutzutage könnte es ja auch BSE sein, Jahrhunderte unerkannt.
Kommentar ansehen
02.09.2008 00:49 Uhr von cheetah181
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nobody4589 & Schwarzer_Feind: @nobody4589: "für alle menschen reicht unser planet einfach nicht. wir sind zuviele."

- der reiche Norden wirft Nahrung weg oder produziert allgemein soviel, dass das Haltbarkeitsdatum abläuft (Gammelfleisch)
- der Süden hat teilweise so miese Infrastruktur, dass die Erne nicht von den Feldern in die Städte kommt
- Bauern sagen sich, wenn der reiche Norden sowieso Hilfsgüter schickt, warum sollen wir dann noch was anbauen?
- auf vielen Feldern werden inzwischen Pflanzen für Biosprit angebaut
So reicht unser Planet natürlich nicht für alle...
Ach ja, man muss auch niemanden "dezimieren", das übernimmt die Natur schon von ganz alleine, Stichwort Verhungern.
Und HIV ist kein Zeichen von Überbevölkerung, sondern einfach eine sehr gut angepasste Krankheit.

@Schwarzer_Feind: Das mit den 30ern hab ich hier auch zum ersten Mal gehört, aber in kleinen Urwalddörfern kann das schon sein, wenn nicht jeder mit jedem Verkehr hat.
Die Verbreitung gab es ja erst mit der Globalisierung.
Kommentar ansehen
02.09.2008 01:23 Uhr von Leeson
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Erstmal ist der Titel falsch Es geht nämlich nicht um eine Heilmittel, sondern um ein Mittel das Frauen gegen eine Ansteckung immun macht.
Diese Frauen, die in Afrika untersucht worden sind, haben nämlich kein HIV und somit auch kein AIDS.
Kommentar ansehen
02.09.2008 01:34 Uhr von Deniz1008
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Evolution? in Afrika läuft eh vieles schneller ab als in den industriestaaten...

Refresh |<-- <-   1-25/39   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Allererster Antrag der AfD im Bundestag abgeschmettert
USA: Kampfhunde zerfleischen vor Augen hilfloser Zeugen einen Siebenjährigen
Umfrage zu Halloween: Deutsche fürchten Verdrängung eigener Kultur


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?