01.09.08 15:51 Uhr
 251
 

Erinnerungen an Flutkatastrophe 2002 - entscheidet Hurricane Gustav US-Wahl?

Im Jahr 2002 schien die Wiederwahl Gerhard Schröders bereits mehr als unwahrscheinlich, doch dann erschütterte die Flutkatastrophe eine ganze Nation. Das Leid der Betroffenen ließ die politischen Debatten um schlechte Wirtschaftslage und hohe Arbeitslosigkeit verblassen.

Schröder reiste in die Krisenherde, organisierte unbürokratische Unterstützung und bewies medienwirksam Anteilnahme und Führungsqualitäten. Zum Parteitag der Republikaner bricht jetzt Hurricane Gustav über New Orleans herein. Die Convention wird ohne Feierlichkeiten abgehalten.

Stattdessen reist John McCain in den Süden, um mit den Behörden zu sprechen und sich ein eigenes Bild von der Katastrophe zu machen. Die Kritik an der langsamen Reaktion der Bush-Administration auf Hurricane Katrina ist nach wie vor präsent und die Republikaner wollen ihr Macher-Image reparieren.


WebReporter: mediareporter
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Wahl, Erinnerung
Quelle: www.rooster24.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Regierungschef Stanislaw Tillich tritt zurück
Iserlohn: AfD-Fraktion löst sich auf und wechselt zur "Blauen Fraktion"
Bosnien und Herzegowina: Auch bosnische Serben streben Unabhängigkeit an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.09.2008 15:48 Uhr von mediareporter
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wie sich politische Debatten angesichts solcher Ausnahmezustände auch in Wahlkampfzeiten verändern, darüber kann man in der Quelle lesen. Hier hatte das alles leider keinen Platz. Wie in Krisen politische Debatten ausgesetzt werden und nach starker Führung verlangt wird, ist schon sehr faszinierend...
Kommentar ansehen
01.09.2008 15:58 Uhr von nopulse
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
jup: so perfide das klingen mag, aber gustav wird den US-Wahlkampf verändern...
Kommentar ansehen
01.09.2008 20:26 Uhr von Tomoko
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@krümmelmonster: --> ich hoffe, daß die Reps bei der nächsten Wahl mit einem deutlicheren Vorsprung als nur ein paar Hundert oder wenigen Tausend Stimmen gewinnen. Mehr Südländer werden in den Fluten wohl auch nicht umkommen. <--

Was meinst mit Deinem letzten Satz?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?