01.09.08 15:34 Uhr
 292
 

IFA'08: Neues Denken beim Fernsehen - Moderator interagiert live mit Zuschauern

Die University of Applied Science in Darmstadt hat in Kooperation mit Studenten ein neuartiges TV-Konzept entwickelt, das Zuschauer in TV-Sendungen live miteinbezieht und Amateuren eine Möglichkeit bietet, selbst on-Air zu gehen. Zuschauer könnten so, während der Sendung, mit dem Sender in Aktion treten.

Jeder kann nach eigenen Angaben eine eigene Sendung starten: Internet und Webcam reichen aus. Über eine Anwendung wird die eigene Sendung ins Netz gestrahlt und auch empfangen. Vor- oder Profiwissen ist angeblich nicht erforderlich. Auf der IFA 2008 in Berlin wird das neuartige System dem Publikum vorgeführt.

Hauptziel war es, so die Entwickler, "ein hohes Maß an Bedienbarkeit zu erreichen, was leider recht selten im Internet zu finden ist". Unter http://www.this-is-itv.com kann man sich ein Video anschauen und weitere Informationen abrufen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: melchiorXXL
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Fernsehen, Zuschauer, Moderator, Denken
Quelle: www.presseanzeiger.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Twitter will gegen Sexismus und Hass vorgehen
Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt
Nachbauten von originalen Spielhallen-Automaten in Mini-Formaten angekündigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.09.2008 15:05 Uhr von melchiorXXL
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Meiner Meinung nach hat dieses Konzept Potential. Ich könnte mir Vorstellen eine eigene Sendung zu machen (wenn es umsonst wäre)
Kommentar ansehen
01.09.2008 15:38 Uhr von ***Dolly***
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
TV-Müll: Die Idee ist eigentlich ganz gut, würde mir sicherlich auch spaß machen!

Aber dann gibt es ja bald Hunderttausende Programme wo nichts gescheites mehr läuft, und wo man garnicht mehr den überblick behält. Zudem würde es einen großen Beitrag dazu leisten, dass das Internet bald kolabiert...
Kommentar ansehen
01.09.2008 15:45 Uhr von K.Krausmann
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Coole Idee! KAnn man das schon nutzen?? Ein Kumpel von mir macht Comedy, war auch schon damit im Fernsehen. Das wär doch perekt dafür
Kommentar ansehen
01.09.2008 15:49 Uhr von tish
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Die Jugend von heute Scheint ja mel echt was komplett neues zu sein, und nicht wieder nach dem Motto "altes Ding, neues Gewand + bißchen Technik-Spielerei". Vorallem das Prinzip mit den Interaktionsmodulen scheint doch echt ein breites Einsatzspektrum zu bieten.
Sehr interessant auf jeden Fall. Werde auf jeden Fall morgen bei meinem IFA-Besuch mal bei den Jungs vorbeischauen. Auf der Website ist ja leider nur ein Video zu sehen.

Und wegen dem Qualitätsanspruch: Ich denke mal Live-Web2.0-Voting in der Glotze, was besseres gibts doch garnicht zum Aussortieren von schlechtem Content! Würde ich bei Privatsendern und co. auch gerne ab und zu mal machen*g*
Kommentar ansehen
01.09.2008 16:12 Uhr von Mr.ICH
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Das klingt fast wie Youtube für den Fernseher. So schön das klingt, aber wenn ich wahllos Videos von Youtube sehe sind davon mindestens 95% Schwachsinn, von den Unmengen an destruktivem "Feedback" (Beleidigung unter der Gürtellinie und oft eine Rechtschreibung bei der man sich fragt, ob diese Leute jemals die Grundschule besucht haben nur als Beispiel) auf die meisten Videos mal ganz abgesehen.

Es ist wahrscheinlich Geschmackssache, aber es ist meiner Meinung nach jetzt schon schwer genug zwischen den vielen verblödenden eine gute Sendung zu erwischen und deshalb kann ich gut darauf verzichten.
Kommentar ansehen
01.09.2008 18:33 Uhr von ko.ok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also: kann jeder eine eigene Show hochladen.

Braucht man halt dann nur noch einen Zuschauer, der das sehen will.
Kommentar ansehen
01.09.2008 18:37 Uhr von Tyfoon
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Dann: können die Leute vorm Fernseher denen im BigBorther-Container endlich sagen, wer mit wem auf dem Klo pimpern soll.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?