01.09.08 14:02 Uhr
 7.315
 

Ein türkisch sprechender Grieche bekam wegen Beleidigung Ärger mit der Polizei

Für einen 19-jährigen Griechen, der türkisch sprach, wird der Vorfall vom vergangenen Wochenende ein Gerichtsverfahren nach sich ziehen. Bei einer Routinekontrolle der Polizei in Rehau (Oberfranken) ist es für den mitfahrenden Mann sprichwörtlich "saudumm gelaufen".

Während der griechische Lenker von der Polizei kontrolliert wurde, äußerte er in türkischer Sprache gegenüber den Beamten Kritik an deren Arbeitsweise. Dabei benutze er ein nicht druckreifes Vokabular. Völlig vergessen hatte er wohl, dass es Polizistinnen gibt, die auch türkisch beherrschen.

Während der verbalen Attacken blieb die Beamtin ruhig und erwiderte dann dem verdutzten Mann in ihrer Muttersprache. Er wird sich wohl demnächst wegen Beleidigung verantworten müssen.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Ärger, Beleidigung
Quelle: www.frankenpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kindesmissbrauch geplant: Lebenslange US-Haft für Deutschen
Irak: 17-jährige ehemalige IS-Anhängerin wird wohl nicht nach Deutschland kommen
Zörbig: Flüchtlinge griffen Polizisten im Asylheim an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.09.2008 13:58 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der zweite Fall in der Quelle (Kavalierstart) wurde heute schon bei SN aus einer anderen Zeitung berichtet. Nicht nur Frauen, auch Männer arbeiten bereits bei den Sicherheitsbehörden. In vielen Fällen oft sehr hilfreich, wenn sie z.B. schlichtend eingreifen müssen.
Kommentar ansehen
01.09.2008 14:06 Uhr von Shorty83
 
+50 | -3
 
ANZEIGEN
hehe: 1:0 für die Polizistin würde ich sagen ;)
Kommentar ansehen
01.09.2008 14:11 Uhr von Menig
 
+42 | -6
 
ANZEIGEN
@jsbach: die überschrift ist mal sowas von irreführend...
ich hab jetzt mit einer ausländerfeindlichen aktion
seitens der polizei gerechnet....

daher: von meiner seite schlechte bewertung für die news....
und ein plus für die polizistin ;)
Kommentar ansehen
01.09.2008 14:16 Uhr von Rixa
 
+32 | -10
 
ANZEIGEN
Titel irreführend: und nicht korrekt
Kommentar ansehen
01.09.2008 14:36 Uhr von Renay
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Ich find langsam, dass sich hier mal was ändern muss und es besser wäre wenn die Mods die Überschriften geben und nicht die Autoren, die alles mögliche im Titel verändern um Klicks zu bekommen.
Kommentar ansehen
01.09.2008 14:42 Uhr von Carry-
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@Renay: die chekcer müssten solche news einfach nicht durchlassen bzw. kommentarlos sperren. irgendwann werden die autoren daraus lernen.
Kommentar ansehen
01.09.2008 14:50 Uhr von Schwertträger
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
@jsbach: Titel wegen Klickhäufigkeit so gewählt? Der Titel weist ganz klar in die falsche Richtung und lockt so mehr Leser an.
Da Du sonst über das Niveau von Usern resümierst, würde ich mir hier mal Gedanken über die eigenen Ansprüche machen.



Zum Newsinhalt:
Super, dass es den Typen erwischt hat, der meint, das es in Ordnung wäre, anständige Polizisten zu beleidigen. (Und die Polizistin war ja schon ziemlich anständig, das sie ihn nicht gleich aus dem verkehr gezogen hat wegen Widerstandes. Das hätte nämlich im Ermessen gelegen und würde in so manchem Land auch passieren, wenn man Polizisten beleidigt).
Ich hasse Menschen ohne Selbstbeherrschung.
Kommentar ansehen
01.09.2008 14:53 Uhr von lumpxh
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
nene: wie kommts du denn auf so ein titel? das is schon n kunst von so nem text son titel reininterpretieren;)
Kommentar ansehen
01.09.2008 15:13 Uhr von Zwiebeljack
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
bild: warum ist eigentlich immer der getunte polizeiwagen in deinen news???

http://www.shortnews.de/...
http://www.shortnews.de/...
Kommentar ansehen
01.09.2008 15:26 Uhr von Sammymaus
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Das is echt witzig *g*
Kommentar ansehen
01.09.2008 15:32 Uhr von ThaOii
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Pech gehabt: Der türkisch sprechende Grieche hat wirklich Pech gehabt. Er hätte doch anhand des Aussehens der Polizistin doch denken können, dass sie türkisch kann. Natürlich sagt das Aussehen nichts über die Sprache aus, aber man könnte dennoch Vermutungen äußern.
Bekommt man schon wegen Beleidigung ein Gerichtsverfahren?
Kommentar ansehen
01.09.2008 15:58 Uhr von Schwertträger
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@ThaiOii: NATÜRLICH bekommt man wegen einer Beleidigung ein Gerichtsverfahren!
Was meinst Du in diesem Zusammenhang mit "schon"?

Findest Du Beleidigungen normal?

Nur weil die Polizisten normalerweise recht großzügig sind, heisst das nicht, dass Beleidigungen ungesühnt bleiben.
Wenn Du z.B. jemanden Arschloch nennst, kostet Dich das mehrere 100 Euro. Das muss nicht mal ein Polizist sein.

Ist auch völlig richtig so.




Das der Grieche angesichts der evtl. türkisch aussehenden Polizistin nicht vorsichtig war, zeigt neben der Tatsache, dass er überhaupt Beleidigungen ausstiess, wie dämlich und unbeherrscht er ist.
Kommentar ansehen
01.09.2008 16:01 Uhr von Schwertträger
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@kuemmelmonster: Hier war es aber ein Grieche: Insofern passt Dein Hinweis nicht so richtig.

Oder möchtest Du diesen Griechen im Gegensatz zu den Türken, wo das Deiner Meinung nach immer so ist, als Ausnahme darstellen?

Falls ja, dan musst Du die anderen genauso als Ausnahme sehen.
Kommentar ansehen
01.09.2008 16:11 Uhr von Schwertträger
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Positiv übrigens, dass der Titel geändert wurde. Falls Du das selber veranlasst hast, Respekt für das Einsehen eines Fehlers, jsbach.
Kommentar ansehen
01.09.2008 17:21 Uhr von Schwertträger
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@kuemmelmonster: Dennoch würde ich sagen, dass das eher auf ein massives Ungleichgewicht in der Berichterstattung hinweist, als auf eine tatsächliche, SO ausgeprägt andere Verteilung von Straftaten auf Türken und Griechen.

Dazu müsste man sich mindestens Statistiken anschauen. Und selbst die sind ja keineswegs ohne Vorsicht zu geniessen.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Eine der weltgrößten Bitcoin-Börsen vermutlich von Nordkorea gehackt
US-Regierung verbietet Seuchenbehörde Wörter wie "wissenschaftliche Grundlage"
Bericht: Abrissbirne macht in Superzeitlupe Autos platt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?