01.09.08 12:04 Uhr
 4.732
 

Leipzig: Vorbestrafter Sexualstraftäter begeht Suizid nach Kontrolle des Alibis

Nach einer Überprüfung eines vorbestraften Sexualstraftäters in Zusammenhang wegen des Mordfalls Michelle, beging dieser Selbstmord. Laut Polizeiangaben wurde ein Alibi des Mannes überprüft, das sei Routine. Dabei hatte sich kein Verdachtsmoment ergeben.

Ebenso wie weitere 250 Sexualstraftäter, die Vorstrafen haben, wurde der 40 Jahre alte Mann auf sein Alibi hin überprüft. Nach 14 Tagen gibt es allerdings immer noch keine heiße Spur. Die Polizei verfolgt weiterhin die über 1.000 Hinweise, die zum Mordfall eingingen.

Ob eine Verbindung mit den Gegenständen, die in einer früheren Gärtnerei gefunden wurden, zu dem Mordfall besteht, ist nicht sicher. Dort waren vor Tagen ein Kinderfahrrad sowie Fahrradanhänger und ein Stuhl aufgefunden worden (SN berichtete). Die Gegenstände werden auf Spuren untersucht.


WebReporter: E-WOMAN
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Leipzig, Kontrolle, Suizid, Sexualstraftäter, Alibi
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pakistan: Selbstmordanschlag in Kirche - Mindestens acht Tote
Sachsen: Frau missbrauchte 13-jährigen Nachbarsjungen, muss aber nicht ins Gefängnis
Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.09.2008 12:00 Uhr von E-WOMAN
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht nur der Mordfall an sich ist erschreckend. Auch die genannte Zahl an bekannten Sexualstraftätern ist - für mich - kaum fassbar.
Kommentar ansehen
01.09.2008 12:06 Uhr von mustermann07
 
+27 | -10
 
ANZEIGEN
Die genannte Zahl, an bekannten Sexualstraftätern: die frei rumlaufen, ist kaum fassbar...
Kommentar ansehen
01.09.2008 12:25 Uhr von moep01
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Ich sach ma da hat er die Polizei aber ziemlich überschätzt...
Kommentar ansehen
01.09.2008 12:27 Uhr von Tenebrio
 
+17 | -7
 
ANZEIGEN
Der Suizid des Mannes lässt aber trotzdem Fragen offen. Es beght doch keiner Selbstmord wenn man nichts zu verbergen hat...oder?! Abgesehen von der schon vorhandenen Straftat.
Kommentar ansehen
01.09.2008 12:41 Uhr von Sven_
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
unsere Gesellschaft: eben.... man weiß ja nix genaues über den Kerl aber es würde mich nicht wundern wenn er einer von denen ist die mal im Leben was falsch gemacht haben, es ernsthaft bereuen und bei denen trotzdem die Bullen sofort vor der Tür stehen wenn mal was passiert ist. Aber wie das ist als ständiger Verdächtiger zu leben - auch ohne Vorstrafen - werden wir ja nach und nach kennenlernen.
Kommentar ansehen
01.09.2008 12:44 Uhr von mily
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
vielleicht hat dieser mann seine tat gebüßt und sich auch in therapie befunden oder eine abgeschlossen und war grade wieder am anfang eines normalen lebens - vielleicht war die angst zu groß.
das ist eine MÖGLICHKEIT und wenn es so gewesen sein könnte, dann finde ich es verurteilenswert, wenn man solch einen menschen noch weiter verurteilt.

wenn es ein uneinsichtiger mensch gewesen ist, dann tut es mir auch nicht wirklich leid um ihn.
Kommentar ansehen
01.09.2008 12:44 Uhr von Oberhenne1980
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Nuja, ich will nicht wissen, was alles unter Sexualstraftäter läuft. Können ja nicht alles Kinderschänder und Vergewaltiger sein und Sexualstraftäter wirste schnell, wenn man mal ins StGB schaut.

Dass der Mann sich umgebracht hat mag vielleicht auf ein Schuldbekenntnis hinweisen, ich halte allerdings eher eine mediale Hetzkampagne und Journalistenterror einer bekannten Boulevardzeitung für wahrscheinlicher. Ich hab das irgendwie im Gefühl.
Kommentar ansehen
01.09.2008 13:18 Uhr von gnomeron
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Schlimm: Ich kann nicht sagen wie der Mensch sich fühlt aber es muss schwer für jemanden sein immer als Schuldiger darzustehen.

Früher gab es mal so einen Spruch man ist solange Unschuldig bis das Gegenteil beweisen wurde..
Kommentar ansehen
01.09.2008 13:22 Uhr von Carry-
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@gnomeron: es hat ja keiner behauptet, dass er schuldig ist. es wäre aber äusserst fahrlässig von der polizei, vorbestrafte sexualstraftäter nicht zu überprüfen.
Kommentar ansehen
01.09.2008 13:27 Uhr von Pryos
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
wenn: man einmal DIESEN Fehler gemacht hat, dann muss man damit rechnen ein Verdächtiger zu sein, egal ob unschuldig oder nicht.
Kommentar ansehen
01.09.2008 14:15 Uhr von SilentRebel
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
Ich finde ob Selbstmord oder hingerichtet, Sexualstraftäter gehören sowieso getötet, egal wie. SO!
Kommentar ansehen
01.09.2008 14:19 Uhr von Pinocio75
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ist Routine der Polizei: Bei Banküberfällen werden auch ehemalige Bankräuber überprüft. Solange niemand so überprüft wird, dass die Polizei auf der Arbeit auftaucht und die Kollegen wuschig macht ist das egal.

Es gibt sicher einige die mal Mist gebaut haben, dafür zu Recht im Knast waren und sich nichts mehr zu Schulden kommen lassen. Wenn man dann immer solche Menschen auf Lebenszeit "verdächtigt" ist das sicher hart aber bei so einen schlimmen Fall gerechtfertigt.
Kommentar ansehen
01.09.2008 14:23 Uhr von botoxy
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
bedeutet: dieser satz: Ebenso wie weitere 250 Sexualstraftäter - das die frei herumlaufen?

ja dann müssen wir uns nicht wundern... echt nich
Kommentar ansehen
01.09.2008 14:23 Uhr von Pinocio75
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@SlientRebel: Sowas blödes hab ich schon lange nicht mehr gelesen.

Sexualstraftaten im Einzelnen

* § 173 Beischlaf zwischen Verwandten.
§ 174c Sexueller Missbrauch unter Ausnutzung
eines Beratungs-, Behandlungs- oder
Betreuungsverhältnisses.
§ 175 weggefallen (ehemals homosexuelle Handlungen,
Unzucht mit Tieren).


Hoffentlich werden deine Kinder nicht mal Täter! Ach ne es sind ja immer die andern.
Kommentar ansehen
01.09.2008 14:25 Uhr von amokalex
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
ein weniger problem mit dem wir uns eine kopf machen mussen!
Kommentar ansehen
01.09.2008 14:34 Uhr von skargil
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Pinocio75: Auch wenn ich nicht unbedingt überzeugt von der Genialität unserer Polizei bin, denke ich doch, daß die 250 Sexualtäter die befragt wurden, einer näher spezifizierten Gruppe zugehörig sind und ihre Tat(en) eher mit der jetzigen Tat in Verbindung gebracht werden können.
Kommentar ansehen
01.09.2008 14:38 Uhr von Pinocio75
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@skargil: Da geb ich dir Recht, mein Beitrag war ein bisschen kurz da überstürzt. Ich wollte nur auf den Beitrag von @SlientRebel eingehen, der für ALLE Sexualstraftäter den Tod fordert. Einfach so, ohne sich Gedanken zu machen wer dazu gezählt wird.

Hier der Link zu Wiki:
http://de.wikipedia.org/...

Das die Polizei so "schlau" ist und nicht alle überprüft, hoff ich auch ;)
Kommentar ansehen
01.09.2008 14:40 Uhr von SilentRebel
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
MAN @Pinocio75: ICH MEINE NATÜRLICH DIEjenigen, DIE MISSBRAUCHEN UND MEnschen zum sexuellen nötigen/zwingen/ , sowas! das könnte man aber wohl verstehen! Ist doch klar, dass ich nur das meine, was gegen Menschenrechte / gegen den Willen der Menschen ist, TYP!
Kommentar ansehen
01.09.2008 14:45 Uhr von OliDerGrosse
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Komisch finde ich das erst einige tage nach dem verschwinden von Michelle ein Fahrrad gefunden wird was angeblich dem Mädchen gehören soll.
Aber vor diesem Fund wurde nie ein Fahrrad erwähnt. Hier fehlt völlig der zusammen hang.

Na wer weiß schon wie lange seine TAT her ist ,ob sie überhaupt was mit Kindern zutun hatte und wie oft er schon seine unschuld bei anderen taten beweisen mußte. Vieleicht war er esleid immer wenn was passiert als verdächtiger da zustehn.
Kommentar ansehen
01.09.2008 17:12 Uhr von Vonny-hod
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Irgendwie hab ich keinerlei Mitleid mit dem Typen. Erstens sehe ich das ein wenig als eingeständniss (vielelicht das er mal siene Vergangenheit bereute) und zweitens- irgendwie auch feige... Erst scheisse bauen, und dann so "flüchten".

Was las ich hier in einem Kommentar? Mediale Hetzkampagne? Na, Mahlzeit, meiner Meinung nach müsste das so ablaufen wie in den USA, wo man sehen kann, ob nen Kinderschänder in der Nähe wohnt (der würd nicht lang hier wohnen, im Leben net!!!!) Kiderschänder haben nämlich kein recht drauf, frei irgendwo zu leben, bzw. keiner weiss, was das für einer ist. Udn allein um doch ein wenig mehr vor solchen Taten abzuschrecken (wenn man sich nicht in so ner Kartei sehn will) müsste das was bringen. UUUUUUUUUUUUUUUUUUUnd, man kann siene KInder doch ein wenig besser schützen!!!!
Kommentar ansehen
01.09.2008 22:09 Uhr von paszcza1
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Endlich einer weniger von den Perversen!
Der wäre eh nie wieder glücklich geworden mit seinem Leben.
Kommentar ansehen
02.09.2008 01:13 Uhr von Deniz1008
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ mustermann07 soviele nicht wahr? abschieben aber wohin?

ironie off*
Kommentar ansehen
02.09.2008 08:43 Uhr von paul77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vonny-hod: Mein Stand ist das in dieser Datei in den USA jeder drin steht der eines Deliktes das irgendwie mit Sex zu tun hat mal auffällig geworden ist. Nur die Justiz hat dann genaure Daten. Auf gut deutsch der megaböse Sexgangster von neben an ist vllt. nur da drin weil er sich gegen Cash von einer Dame des ältesten Gewerbes verwöhnen lassen wollte. Ob das mitlerweile geändert wurde entzieht sich leider meiner Kenntniss.
Übrigens die meisten Täter kommen eh da her wo es keiner erwartet und die werden nicht so aufgebauscht weil da das Kartell des Schweigens herrscht. Leider!

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Arzt-Praxis der Zukunft: Diagnosen per Videochat
Ian McKellen möchte in Amazons "Herr der Ringe"-Serie wieder Gandalf spielen
Deutsche Bundesbank: Bleibt der 500-Euro-Schein doch?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?