01.09.08 10:29 Uhr
 2.297
 

Köln: Vermisstes Geschwisterpaar wieder da

Zwei Kinder, die seit Freitag vermisst wurden, sind wohlbehalten wieder zurück, so ein Sprecher der Kölner Polizei.

Die Kinder und ihre Mutter waren seit Freitag spurlos verschwunden. Man vermutete, dass die aus Rumänien stammende Frau eventuell in ihre Heimat zurückgekehrt wäre. Bislang machte die Mutter aber keine Angaben zu ihrem Verschwinden.

Die Kölner Polizei hatte bei der Suche nach den beiden acht und neun Jahre alten Kinder sogar Spürhunde eingesetzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: WasDuSagen
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Köln, Vermisst, Geschwister
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kaprun: Mann versetzt deutscher Touristin einen Faustschlag und verletzt sie schwer
Niedersachsen: Polizei stellt 5.000 Ecstasy-Pillen mit Trump-Konterfei sicher
Europa bleibt weiter im Visier des IS

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.09.2008 10:58 Uhr von prechanger
 
+17 | -9
 
ANZEIGEN
1. Wie sind sie zurückgekommen / Was war ?
2. "Bislang machte die Mutter aber keine Angaben
>zum ihrem< Verschwinden."
3. setzen 6 !
Kommentar ansehen
01.09.2008 11:21 Uhr von Cheshire
 
+12 | -11
 
ANZEIGEN
@precharger: 1. shortnews ist eine zusammenfassung anderer quellen
2. die quelle gibt nicht mehr her
3. setzen 6!

Sorry aber wenn ich sowas lese werde ich immer sauer...
der sinn von shortnews ist es, andere quellen zusammen zu fassen, nicht brilliantes journalistisches gespür an den tag zu legen... wenn die angaben nicht in der quelle sind, dann kann man sie auch nicht zusammenfassen und dazu kann der author auch nichts...

und nur zu deiner information, bevor du jetzt rummeckerst "dann soll er ne andere quelle nehmen": auch andere quellen wie der kölner stadtanzeiger z.B. berichten nicht ausführlicher... es besteht eine gewisse chance daß es einfach keine weiteren informationen gibt...

Also nächstes mal erst nachgucken und dann rumkotzen bitte...
Kommentar ansehen
01.09.2008 11:25 Uhr von Gorxas
 
+8 | -7
 
ANZEIGEN
@Cheshire: dann sucht man sich eine bessere Quelle. Es gibt nicht umsonst eine Richtlinie zur Newseinlieferung.
Kommentar ansehen
01.09.2008 11:28 Uhr von WasDuSagen
 
+8 | -10
 
ANZEIGEN
@prechanger: 1. wurden keine Angaben dazu gemacht
2. natürlich muss er "zu ihrem Verschwinden" heißen
3. bist ein ganz Schlauer, von wegen "Herr Lehrer, ich weiß noch was"!
4. muhaha!
Kommentar ansehen
01.09.2008 11:51 Uhr von Sonnflora
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@ gorxas: Und was macht man, wenn es keine bessere Quelle gibt und überall dasselbe steht?
Kommentar ansehen
01.09.2008 11:57 Uhr von prechanger
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
ehm 1. in der quelle steht beispielsweise, dass die familie in der wohnung aufgefunden wurde, in dieser news steht lediglich :
"sind wohlbehalten wieder zurück"
2. ist die news so geschrieben, dass man sie beim ersten mal nicht versteht
3. ist "zum ihrem Verschwinden" grammatikalisch falsch
3. weiß ich was shortnews ist, danke nochmal für die erklärung
4. hab die quelle gelesen!
Kommentar ansehen
01.09.2008 12:01 Uhr von prechanger
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ WasDuSagen: Ich bin selber Pädagoge an einer Gesamtschule.
In meiner Schulzeit wurde ich tatsächlich in der Ecke verprügelt, weil ich Jahrgangsbester war!
: [
Kommentar ansehen
01.09.2008 12:32 Uhr von Cheshire
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
virtuelle prügelei: @Groxas:

habe ich nicht im 3. absatz meines postes geschrieben daß es keine ausführlicheren quellen mehr gibt?
insofern ist dein kommentar eher überflüssig... ich habe mir die mühe gemacht und andere quellen gesucht - bessere als die hier verwendete... und keinerlei infos mehr gefunden... man könnte also glauben daß der arme einlieferer auch nichts besseres finden konnte...

@precharger:

es tut mir ehrlich gesagt leid wenn du sagst daß du die news so wie sie geschrieben ist beim ersten lesen nicht verstehst...
Ich fand sie klar und verständlich und auch nicht undeutlicher als andere quellen die ich im netz fand (incl dem kölner stadtanzeiger, express etc...)...

du reitest hier auf semantik rum und auf der tatsache daß infos fehlen... es fehlen keine wichtigen infos, die irgendwo stünden... für die information ob sie in ihrer wohnung oder im zoo aufgefunden wurden ist wenig relevant...

ich wüsste ehrlich gesagt auch nicht wie "zu ihrem verschwinden" grammatikalisch falsch sein sollte - wenn auch doppeldeutig weil es sich sowohl auf die gruppe als auch auf die mutter alleine beziehen könnte... eingentlich denke ich ist das der einzige gültige punkt den du genannt hast...
Kommentar ansehen
01.09.2008 12:53 Uhr von Gorxas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Cheshire: http://www.ksta.de/...

Bitteschön.
Kommentar ansehen
01.09.2008 12:59 Uhr von Cheshire
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@groxas: toll und was steht darin mehr als in diesem artikel hier?

ich habe ihn schon mehrfach gelesen bevor du ihn mir raus gesucht hast... manchmal frage ich mich ob meine kommentare überhaupt ganz gelesen... ich sagte nicht daß ich keine news bezüglich dieses ereignisses fand sondern daß da auch nicht mehr drin steht
Kommentar ansehen
01.09.2008 13:01 Uhr von Gorxas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Cheshire: da steht um einiges mehr drin, wie z.b. was genau vorgefallen ist, worum es eigentlich genau geht etc.

in der hier genutzten quelle geht es rein darum, dass die kinder wieder da sind ohne überhaupt bezug auf den hintergrund zu nehmen. das problem ist wohl auch eher, dass express.de mehr wie eine art ticker aufgebaut ist und darauf aufbaut, dass man die Story schon kennt.
Kommentar ansehen
01.09.2008 13:22 Uhr von Cheshire
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Gorxas: der hintergrund war aber bereits in Shortnews berichtet worden... also könnte man nur bemängeln daß in der headline ein (Update) fehlt...

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kaprun: Mann versetzt deutscher Touristin einen Faustschlag und verletzt sie schwer
Niedersachsen: Polizei stellt 5.000 Ecstasy-Pillen mit Trump-Konterfei sicher
Alzheimer kann 20 Jahre bevor die ersten Symptomen auftreten feststellt werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?