01.09.08 10:43 Uhr
 441
 

Magdeburg: Betrunkener schlägt mit Hammer auf seine Frau ein

Ein 45-jähriger Mann hat bei einem Streit seine Ehefrau mit einem Hammer verletzt. Wie die Polizei mitteilte, hieb er mit dem Hammer auf sie ein. Dabei erlitt die Frau schwere Verletzungen am Kopf.

In einem Magdeburger Krankenhaus wurde das Opfer operiert. Es wurden noch keine Angaben über den Gesundheitszustand der 46-Jährigen gemacht.

Die Polizei wurde von dem stark alkoholisierten Täter verständigt, den die Beamten sofort verhafteten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Trunkenheit, Hammer, Magdeburg
Quelle: www.mz-web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Gericht stellt Missbrauchsverfahren gegen Roman Polanski nicht ein
Seyran Ates - Solche Attentate haben durchaus mit dem Islam zu tun
US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.09.2008 11:06 Uhr von 3xtrem
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Was ist nur los: Was ist nur los mit den leuten muss jeder gleich seinen aggressionen an anderen freien lauf lassen und sie stark verletzen

auch wenn er alkoholisiert war sollte er doch eine harte strafe bekommen
und nicht dass kommt : nicht oder nur teilweise zurechnunsfähig gewesen
Kommentar ansehen
01.09.2008 11:42 Uhr von borgworld2
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ja klar unter Alkeinfluss Ich hab mich auch schon zulaufen lassen, aber ich bin nichtmal im Traum daraufgekommen eine Frau zu schlagen, geschweigedenn mit nem Hammer!
Leute die sich unter Alkeinfluss nicht im Griff haben wissen das oder man hat es ihnen auch schon gesagt.
Dann dürfen sie sich einfach nicht zulaufen lassen, falls doch sollten sie genau so bestraft werden wie welche ohne Alkeinfluss.
Kommentar ansehen
01.09.2008 11:58 Uhr von mustermann07
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Scheiß Alkjunkys täglich kann man von Straftaten lesen die im Alkrausch passieren. Diesen beschißenen Junkys sollte kräftig in den Arsch getretten werden..
Kommentar ansehen
01.09.2008 15:22 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
leider wird: der alkohol strafmindert wirken....leider leider leider....man sollte ihn einfach aburteilen wie einen nicht mit drogen vollgepumpten straftäter....

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Social Media: Sängerin Taylor Swift entfernt alle Fotos
Thüringen: Ramelows Rot-Rot-Grüne Mehrheit hängt an Ex-AfD-Abgeordneten
Der A a a a a Very Good-Song erobert die iTunes-Charts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?