31.08.08 22:43 Uhr
 835
 

Blu-ray-Laufwerke: Sony wurde wegen Patentrechtverletzungen verklagt

Die Firma Sony ist von Orinda IP USA wegen Patentverletzungen bei Blu-ray-Laufwerken verklagt worden. Die Laufwerke wurden in die Konsole Playstation 3 und Vaio-Rechner eingebaut.

Der Kläger möchte, dass Sony eine Unterlassungserklärung unterschreibt und Lizenzgebühren entrichtet. Darüber hinaus soll Sony einen Schadenersatz inklusive Zinsen und entstandene Kosten zahlen.

1993 soll Hyundai bereits ein Patent bezüglich der Datenspeicherung auf optische, scheibenförmige Medien eingereicht haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Sony, Patent, Blu-ray
Quelle: www.gamestar.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: IT-Firmen wie Facebook gehen gegen rechtsradikale Nutzer vor
USA: Rechtsradikale bauen sich eigene Onlinedienste auf
US-Justiz will politische Gegner von Präsident Donald Trump im Internet ermitteln

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.08.2008 23:42 Uhr von fBx
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
optisch und scheibenförmig: Da kommen sie aber irgendwie spät.
Kommentar ansehen
01.09.2008 00:06 Uhr von Scopion-c
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Da kommen sie aber SEHR viel zu spät: Gab doch schon in den 70ern die Bildplatte auch wenn man die nicht unbedingt zu den "trägern von informationen optischer und runder medien" ausweiten kann (je nachdem wie stark man die beiden begriffe betrachtet) ist es doch seit spätestens den 80ern mit der Laserdisc doch schon durch oder?

Und wieso tauchen die Pappnasen jetzt erst auf? Die DVD wurde doch schon 1995 entwickelt und schon da wäre es ja theoretisch ein lizenz verstoss. Oder hatte man da noch angst vor Philips?
Kommentar ansehen
01.09.2008 01:21 Uhr von CHR.BEST
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Laut Quellenkommentar geht es hierbei mehr um eine spezielle Technik, die für Blue-Ray verwendet wird, nicht um die "Datenspeicherung auf optische, scheibenförmige Medien" im allgemeinen.

Naja ... ich gab gesehen, daß bei der IFA auch rigoros gegen Patentverletzer vorgegangen wurde. Schon wurden einige asiatische Stände gleich viel leerer ...
Kommentar ansehen
01.09.2008 04:41 Uhr von cyrus2k1
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@CHR.BEST: nicht nur asiatische, auch SanDisk und viele andere namhafte Hersteller. Das Patent bezieht sich auf MP3 und ist ziemlich umstritten und evtl. auch ungültig!
Kommentar ansehen
01.09.2008 12:09 Uhr von MrMaXiMo
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Genau richtig gemacht von Hyundai...

Jeder der etwas Ahnung hat von der Rechtslage in den Medien, weiß sehr genau das man niemals sofort sein Recht durchsetzt, fall jemand das eigene Patent verletzten sollte. Man wartet Generell ab bis die eigenen Patente so weit in die Produktpalette Integriert ist um dann zu klagen, denn dann gibts keine Ausreden und Lizenzzahlung in Astronimischen höhen sind dann auch keine Seltenheit mehr...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?