31.08.08 21:53 Uhr
 631
 

Russischer Regierungskritiker von russischer Polizei unabsichtlich erschossen

In Russland ist der Regierungskritiker Magomed Jewlojew bei einer Festnahme durch die Polizei einer unabsichtlich zugefügten Schussverletzung erlegen. Zur Festnahme kam es wegen Ermittlungen zu einem Anschlag.

Während der Festnahme löste sich nach Angaben der Polizei versehentlich ein Schuss, der Magomed Jewlojew tödlich an der Schläfe getroffen hat.

Bürgerrechtler fordern nun eine Aufklärung des tödlichen Vorfalls und eine gerechte Bestrafung des für den Tod verantwortlichen Polizisten. Die russische Staatsanwaltschaft untersucht nun den Fall.


WebReporter: paszcza1
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Regierung, Regie, Russisch
Quelle: nachrichten.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Niedersachsen: 19-Jähriger stürzt von Autobahnbrücke in die Tiefe und stirbt
Berlin: Polizeifahndung - Verdächtiger mit Namen und Bild gesucht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.08.2008 22:01 Uhr von Styleen
 
+20 | -1
 
ANZEIGEN
na klar: versehentlich ein Schuss abgegeben und trifft versehentlich an der Schläfe, na klar und die Erde ist eine Scheibe ....
Kommentar ansehen
31.08.2008 22:04 Uhr von Andy3268
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Das: ist aber sehr plump gewesen.
Kommentar ansehen
31.08.2008 22:19 Uhr von Philipp-k
 
+10 | -13
 
ANZEIGEN
tja wenn wir sowas auch hier in deutschland wollen .. wählt weiter die Linke alias Linkspartei.
Presse und Meinungsfreiheit adé, das was eine Demokratie ausmacht wird also ausgelöscht. Und naja .. Freie Wahlen ... wer kennt das denn in Russland schon?
Naja ... ein "Unfall" ist schon zu plump von Russland dass mal wieder ein Kritiker weniger da ist ...
Doch scheinen sie dabei zu vergessen dass es durch solche Vorfälle nur noch mehr Kritiker gibt ...
Kommentar ansehen
01.09.2008 01:13 Uhr von DirtySanchez
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
nein, das war nur ein warnschuss zwischen die augen...
Kommentar ansehen
01.09.2008 02:10 Uhr von CHR.BEST
 
+1 | -10
 
ANZEIGEN
@deey: Komet Möllemann ...
Wenn du mich fragst, um einen FDP-Politiker ist es nicht schade. Die können meinetwegen alle mit geschlossenen Fallschirmen aus dem Flieger springen und sich ins Erdreich bohren.
Kommentar ansehen
01.09.2008 08:36 Uhr von Moritz.14
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Mörder sind geil aufs erschießen Wers glaubt wird selig ,, da löst sich doch glatt ein Schuß aus der Waffe - die fest verschlossen in der Halterung sitzt und geht einfach nach oben an den kopf von dem Mann , bleibt mit dem Lauf doch einfach an der Schläfe stehen und dann macht die Pistole auch noch von ganz alleine BUMM. Also sone böse Waffe , wie kann die sowas einfach machen.
Der arme Regierungskritiker , das tut uns aber leid das gerade der von der bösen Waffe erschossen wurde. Wir hatten uns doch alle sooo lieb ...........
Kommentar ansehen
01.09.2008 09:08 Uhr von maki
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Nicht vergessen, dass hier in Demokratien: anscheinend (laut Nachrichten) mittlerweile mindestens wöchentlich irgendjemand von der Polizei in seiner Wohnung erschossen wird.
Und die Opfer hatten dann IMMER ein Küchenmesser in der Hand...
Jajaaaaaaaaaaaaaaaa....
Kommentar ansehen
01.09.2008 09:35 Uhr von Valmont1982
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Demokration du meinst wohl Kleptokration !!!

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien
Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?