31.08.08 14:11 Uhr
 2.784
 

Bayern: Mann schläft seinen Rausch auf einer Bundesstraße aus - Überfahren

Ein Mann (25) hatte in einem Festzelt in der Nähe von Kinsau (Bayern) gefeiert und hatte sich dort betrunken. Als er das Zelt volltrunken verließ, lief er zur Bundesstraße 17 und legte sich dort schlafen.

Um ca. 3:40 Uhr bemerkte der Fahrer eines Wohnwagengespannes den Mann, konnte gerade noch ausweichen. Ein anderes Auto fuhr jedoch über die Beine des Schlafenden.

Er musste schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht werden. Außerdem bekommt er noch eine Anzeige wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: JustMe27
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Bayern, Bayer, Rausch, Bundesstraße
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Barcelona: Nach Terroranschlag - Behörden suchen 22-jährigen Marokkaner
Russland: Acht Verletzte bei Messerangriff - Täter erschossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.08.2008 14:23 Uhr von ferrari2k
 
+22 | -14
 
ANZEIGEN
Selbst schuld: Wer sich so zulaufen lässt, hats nicht anders verdient.
Kommentar ansehen
31.08.2008 14:37 Uhr von ferrari2k
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
Gibt ein schönes moralisches Dilemma: Entweder, man wünscht ihm, er soll nie wieder laufen können, um für andere Säufer als abschreckendes Beispiel zu dienen.
Oder man wünscht ihm schnelle Genesung, dass er der Krankenkasse nicht auf der Tasche liegt...
Kommentar ansehen
31.08.2008 14:40 Uhr von Lapetos
 
+27 | -10
 
ANZEIGEN
Ja, ja: die legale Droge Alkohol. Mit Marihuana wäre dies nicht passiert.
Kommentar ansehen
31.08.2008 14:54 Uhr von Faceplant
 
+15 | -7
 
ANZEIGEN
Tja bei Marihuana kann der Staat nicht abkassieren -> verboten.
Kommentar ansehen
31.08.2008 15:15 Uhr von Jimyp
 
+18 | -5
 
ANZEIGEN
@Lapetos: Was soll immer dieser bescheuerte Vergleich? Als wenn Kiffer nicht saufen würden.
Kommentar ansehen
31.08.2008 15:43 Uhr von fail
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
haha: selbst Schuld ^^
Kommentar ansehen
31.08.2008 16:12 Uhr von _Ace_
 
+6 | -13
 
ANZEIGEN
@fail: Ich hoffe du wirst vom Blitz getroffen, dann sag ich auch:

"HAHA selbst Schuld, bist ja während einem Gewitter draußen gewesen"
Kommentar ansehen
31.08.2008 16:19 Uhr von ferrari2k
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Ace: dämlicher Kommentar.
Wer sich so zulaufen lässt, dass er nichtmal mehr merkt, wo er sich hinlegt, der hats einfach nicht besser verdient.
Echt ätzend, dass es wieder andere Leute mit reingezogen hat, soll der doch im Suff an ne Hochspannungsleitung pissen oder sonstwas...
Kommentar ansehen
31.08.2008 18:17 Uhr von Bhoys
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Schläft Rausch auf der Bundesstraße aus ! Oh mein Gott wer rechnet den mit so was dass da ein Betrunkener auf der Bundesstraße liegt ist der noch normal da wundert mich nichts das ein Auto ihm über die Beine fuhr ! Ich wünsche ihm baldige Besserung diesen Verrückten !
Kommentar ansehen
31.08.2008 18:47 Uhr von Webmaster01
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Sowas gab schonmal vor kurzem hier ganz in der nähe (Vilshofen ...zu faul zum News suchen)
War n Freund von nem Freund. Wurde aber beim ausschlafen vonner jungen Frau überfahren....
Kommentar ansehen
31.08.2008 19:16 Uhr von Köpy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und da sagt doch einer... Rauchen tötet. :-)
Kommentar ansehen
31.08.2008 20:54 Uhr von Scherz
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso laufen wenn nicht fliegen: Mit Marihuana wäre er ja auch geflogen. :-)
Kommentar ansehen
31.08.2008 21:31 Uhr von jsbach
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Heute muss man ja fast: mit allem rechnen, aber sich einfach auf die Straße legen, so betrunken kann man doch nicht sein. Hätte ja dem Wohnwagengespann auch noch was passieren können.
Also da habe ich kein Mitleid.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?