31.08.08 12:10 Uhr
 2.178
 

Bedeutender archäologischer Fund kommt ins Internet - Qumran-Rollen werden digitalisiert

Wie die Nachrichtenagentur Pressetext vor kurzem berichtete, will die zuständige israelische Behörde im Laufe der nächsten fünf Jahre, die etwa 2.000 Jahre alten Schriftrollen komplett digitalisieren und ins Internet stellen. Die Papyrusrollen wurden zwischen 1947 und 1956 gefunden.

In der Wissenschaft werden sie als bedeutendster Fund in der Archäologie des 20. Jahrhunderts bezeichnet. Sie wurden in der Nähe des Toten Meeres, in östlicher Richtung von Jerusalem, in elf Höhlen entdeckt. Dazu gehören rund 1.000 Teilstücke, die zu etwa 900 Handschriften zählen.

Zu den Funden gehören unter anderem außerbiblische Schriften (Apokryphen) und auch Abschriften von diversen Büchern der Hebräischen Bibel.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jsbach
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Internet, Fund, Rolle
Quelle: www.oecumene.radiovaticana.org

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Flüchtlinge sehen in Smartphone einen "Freund auf der Flucht"
Gleichgeschlechtliche Eltern beeinflussen nicht sexuelle Orientierung von Kinder
Forscher bringen Schimpansen das Spiel "Schere, Stein, Papier" bei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.08.2008 12:06 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Qumran-Rollen wurden 1947 von einem Beduinenhirten in einem Tongefäß entdeckt. Um die Texte aus dem Alten Testament und dem Tanach (Jüdische Heilige Schrift) ranken sich schon viele Legenden. (Bild zeigt Höhlen von Qumran)
Kommentar ansehen
31.08.2008 12:59 Uhr von Travis1
 
+1 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
31.08.2008 13:03 Uhr von Noseman
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
@Travis1: Selbst wenn Du hebräisch könntest, würdest Du das doch nicht lesen wollen, oder?

Für die Wissenschaftler, die sich damit beschäftigen [und übrigens auch ein bischen altgriechisch und vor allem aramäisch beherrschen sollten) und Dir ihre Forschungen auch gerne in deutscher und englischer Sprache zusammengefasst zur Verfügung ist es aber eine erhebliche Arbeitserleichterung.
Kommentar ansehen
31.08.2008 15:39 Uhr von Hirnfurz
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Das interessante bei diesem: Fund ist, dass der Gottesname, auch als Tetragramm "JHWH" bezeichnet, in diesen Rollen vorkommt. Die Kirche will nur nicht, dass man diesen Namen verwendet, ebenso wie die Juden - aus einem Aberglauben heraus. Deswegen steht in den Bibeln nur "Herr" und "Gott", welches Titel sind. Wenn man aber das Vaterunser liest, wo man "Dein Name werde geheiligt" liest, fragt man sich doch, wie der Name Gottes ist.
Kommentar ansehen
31.08.2008 22:58 Uhr von paszcza1
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Mich würds sehr interessieren was da drin steht, denn alle Religionen verschweigen heutzutage viele wichtige Details.
Kommentar ansehen
01.09.2008 06:37 Uhr von xlibellexx
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
ich denke das diese Schriftrollen: viele Religionen beängstigen , es kann ja sein das diese angelegte Bibliothek , damals für die kommende Generation angelegt wurde , und auch zum Schutz von willkürlicher zerstörung natürlich , das diese gesammelten Werke von wichtigen damals Lebenden Menschen Historisch gesehen , für unsere jetzige verkehrte Welt etwas öffnet , das Lange Jahre verschwiegen wird oder wurde , solche Übermittlungen könnten sogar den Alten Testament beeinflussen , oder es sind Sachen dort geschrieben , das unsere Geschichte vollkommen verändern könnte , und einiges in unserer Zeit Geschichtlich weitergegebenes , nicht mehr übereinstimmt .
Interessant ist es schon , ich würde es Lesen wollen .:)
Kommentar ansehen
01.09.2008 14:11 Uhr von Rubyking
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Nützlich und hilfreich für alle die sich damit beschäftigen. Selbst für die die davon 0 Ahnung haben, wäre es interessant das einfach mal übersetzt zu lesen. Schließlich wurde das vor ewiger Zeit geschrieben...
Kommentar ansehen
02.09.2008 23:50 Uhr von Kassiopeia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
diese: Rollen werden noch für Aufsehehen sorgen. Ganz sicher.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?