30.08.08 16:38 Uhr
 140
 

Den Haag: Radovan Karadzic verweigert wieder die Aussage

Radovan Karadzic, ehemaliger Führer der bosnischen Serben, verweigert weiterhin eine Aussage vor dem UN-Kriegsverbrechertribunal in Den Haag. Das Gericht nahm dies als Plädoyer auf "unschuldig" hin. Der Prozess gegen den 63-jährigen soll in den nächsten Monaten beginnen.

Karadzic möchte erst aussagen, wenn die endgültige Fassung der Anklageschrift vorliegt. Diese stammt noch aus dem Jahr 2000 und soll nun von Chefankläger Serge Brammertz überarbeitet werden. Karadzic hatte bereits vor vier Wochen eine Aussage vor dem Tribunal verweigert.

Unterdessen wurde bekannt, dass sich Kardzic selbst verteidigen möchte. Vorgeworfen werden ihm unter anderem Völkermord im Bosnien-Krieg und andere Kriegsverbrechen. Das Massaker von Srebrenica soll in seiner Verantwortung liegen. Damals wurden 8000 Muslime getötet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Aussage, Den Haag, Radovan Karadzic
Quelle: www.tagesschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Den Haag: Reisewarnung für die Türkei
Spannungen mit der Türkei: Merkel erklärt Solidarität mit Den Haag
"Pokémon GO": Den Haag verklagt Niantic wegen PokéStops nahe naturgeschützter Dünen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Den Haag: Reisewarnung für die Türkei
Spannungen mit der Türkei: Merkel erklärt Solidarität mit Den Haag
"Pokémon GO": Den Haag verklagt Niantic wegen PokéStops nahe naturgeschützter Dünen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?