30.08.08 15:19 Uhr
 745
 

Nino de Angelo hat seine schwere Krankheit überwunden

Dem bekannten Sänger geht es nach Entfernung seiner Milz wieder besser. Nino de Angelo hatte unter einer schweren Blutgerinnungskrankheit gelitten.

Jetzt ist der Schlagerstar in seine Wahlheimat zurückgekehrt und freut sich sogar über seine Rückkehr auf die Bühne.

Dass er jetzt auf Alkohol, Zigaretten und Partys verzichten muss, stört ihn überhaupt nicht. Das Wichtigste für ihn sei es, dass er bald wieder auf der Bühne stehen kann.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kassiopeia
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Krank, Krankheit, Angel
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Rippenentfernung befindet sich Magen von Sophia Wollersheim in den Brüsten
Ex-"Pussycat Dolls"-Sängerin Kaya Jones sagt, Band war ein "Prostitutionsring"
US-Medien hatten lange Zeit über Harvey Weinstein Bescheid gewusst

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.08.2008 14:32 Uhr von kassiopeia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In anderen News habe ich gelesen, dass die Ärzte lange Zeit nicht wussten, an er überhaupt leiden tut. Schön, dass es ihm wieder besser geht. Er ist mir sehr sympathisch.
Kommentar ansehen
30.08.2008 15:53 Uhr von five_of_ten
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
mhhh: damn
Kommentar ansehen
30.08.2008 16:39 Uhr von GrafBumsti
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Freut mich das es ihm wieder besser geht.
Bin ein grosser Fan von Nino
Aber auf dem Foto ist der durch seine Krankheiten (hatte ja auch Krebs) kaum wiederzuerkennen..
Dann kanns ja bald mit einer neuen Scheibe nimmer lang dauern *hoff*
Kommentar ansehen
30.08.2008 20:16 Uhr von jsbach
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Jenseits von Eden" wer: kennt den Song nicht. Aber ich hätte den jetzt 45-jährigen Nino absolut nicht mehr erkannt.
Hoffentlich hält er sich.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gladbecker Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner: Mit Therapie will er freikommen
Kleinenbroicher Therme: Gestürzte Frau klagt wegen zu viel Nebel in Dampfbad
Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?