30.08.08 13:23 Uhr
 300
 

Italien: Vier Franziskaner bei Überfall auf Kloster schwer verletzt

Vier Schwerverletzte sind das Resultat eines Überfalls auf das Kloster San Colombano von Courgne im Italienischen Piemont. Sogar die Polizei war bei der Sichtung des Tatortes entsetzt. Das Kloster war in letzter Zeit auch zwei Mal Ziel von Dieben, die geringe Summen aus dem Opferstock entwendeten.

Offenbar wollten diesmal die Täter keine Beute machen, sondern nur ihre Aggressionen loswerden. Man geht von mindestens drei Tätern aus, welche die Mönche beim Abendessen überraschten und unvermittelt auf die Opfer einschlugen.

Von den vier Betroffenen liegt ein 49-Jähriger im Koma, ein 81-Jähriger kämpft ebenso ums überleben. Ein weiterer 81-Jähriger erlitt nach dem Überfall einen Herzinfarkt. Ein 76-Jähriger Missionar, der in Bolivien arbeitet und nur auf Urlaub war, ist außer Lebensgefahr.


WebReporter: john5
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Italien, Überfall, Kloster
Quelle: www.katholisches.info

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irak: 17-jährige ehemalige IS-Anhängerin wird wohl nicht nach Deutschland kommen
Zörbig: Flüchtlinge griffen Polizisten im Asylheim an
US-Telekomaufsicht FCC hat Gleichbehandlung von Daten im Netz abgeschafft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.08.2008 13:44 Uhr von Mac-the-Matchmaster
 
+2 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
30.08.2008 20:42 Uhr von jsbach
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Als Christ finde ich: das als Sauerei wie es wahrscheinlich auch Atheisten nicht gut finden. Wenn schon Protest, warum an solchen alten Leuten die Wut auslassen. Sollen sie doch gleich in den Vatikan gehen zum "Chef". Da fehlt ihnen der Mumm.
Durchkommen würden sie wegen der Sicherheitsmaßnahmen und der Schweizer Garde sowieso nicht.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irak: 17-jährige ehemalige IS-Anhängerin wird wohl nicht nach Deutschland kommen
Zörbig: Flüchtlinge griffen Polizisten im Asylheim an
2.545 Lichtjahre von der Erde entfernt - Sternensystem mit acht Planeten gefunden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?