30.08.08 10:49 Uhr
 111
 

Karadzic bemängelt ungerechte Behandlung vor Gericht

Radovan Karadzic, der frühere Führer der bosnischen Serben, wehrt sich gegen das UN-Kriegsverbrechertribunal. Er meint, dass die NATO ihn vernichten wolle. Er wollte deshalb beim zweiten Erscheinen vor Gericht keine Aussage zum Vorwurf gegen Völkermord gemacht.

Da er seine Schuld selbst nicht anerkannte, muss nun das Gericht seine Schuld beweisen.

Karadzic argumentierte, dass Amerika ihm 1995 versprochen hätte ihn nicht anzuklagen, wenn er sich vom Amt zurückziehen würde. Somit sei auch die Rechtmäßigkeit des Gerichtes anzuzweifeln. Hierüber wird am 17. September entschieden.


WebReporter: marshaus
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Behandlung
Quelle: www.an-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.08.2008 08:27 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bitte lest Euch die Originalquelle dazu durch. Hier sind noch mehr interessante Details beschrieben.
Kommentar ansehen
30.08.2008 10:59 Uhr von Raptor667
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
durften sich seine opfer auch über ungerechte Behandlung beschweren? Gibts bei der UN eigentlich die Todestrafe?
Knallt den Kerl ab und die Welt hat einen Massenmörder weniger.
P.S: Kann man den Bush nicht auch mal vor das Kriegsverbrecher Tribunal zerren? Der ist nämlich nicht minder besser wie der Karadzic
Kommentar ansehen
30.08.2008 12:46 Uhr von Uki0204
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
nicht töten ist die lösung: sicher sollte karadjic bestraft werden, aber wer die vorgeschichte weis der weis auch dass karadjic nicht wirklich die leitperson in diesem krieg war.

änlich wie bei georgien jetzt haben die usa vieles versprochen und nicht eingehalten..

karadjic war einfach nur eine marionette die genauso wie milosevic von der nato und den usa gesteuert wurde.

dennoch bin ich der überzeugung das karadjic in serbien vor gericht stehen sollte.. wenn nicht in serbien dann in bosnien .. dann aber nter beobachten internationaler verwalter.. die das gane dann beobachten..

und zu bush kann ich nur das gleiche sagen.. bush ist nichts anderes als eine kleine figur hinter der ganz andere menschen stehen und entscheidungen treffen...

ich sachen kriegsführung wird sich bei den demokraten ja auch nicht viel ändern..

politik ist eine undankbare prostituierte die nie genug bekommt. das beste beispiel ist die große koalition in deutschland.:D nicht wirklich ernstnehmen aber so denke ich halt darüber:D
Kommentar ansehen
31.08.2008 00:33 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dieser killer: gehört in ein dunkles loch gesperrt und nie wieder rausgelassen...warum man sich da die mühe eines prozesses macht ist mir echt ein rätsel. verschwendete zeit, das urteil kann sowieso nur lebenslang heißen,
Kommentar ansehen
31.08.2008 15:08 Uhr von Uki0204
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Borgir: achaj und wie kommst du zu deinem Urteil ?

hast du viellecht neben ihm gesessen als er die leute getötet hat ?

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?