29.08.08 20:03 Uhr
 6.878
 

Forscher entdecken massereichsten "Monsterhaufen" in 7,7 Milliarden Lichtjahren

Astronomen des Astrophysikalischen Instituts Potsdam haben im Universum den bisher massereichsten Galaxienhaufen mit dem vergebenen Namen 2XMM J083026+524133 entdeckt. Dies gelang mit dem vor kurzem in Betrieb genommenen Large-Binocular Telescope (LBT) in Arizona.

Dieses zurzeit weltgrößte "Himmelsfernrohr" hat in Zusammenarbeit mit dem ESA-Satelliten XMM-Newton insgesamt 19.000 Objekte im so genannten 2XMM-Katalog durchkämmt und ist auf diese diffus leuchtende Röntgenquelle gestoßen. Die Existenz "dunkler Energie" wäre daher anzunehmen.

Der "Monsterhaufen" 2XMM J083026+524133 ist um den Faktor 1000, größer an Masse, als unsere Milchstraße. Das 7,7 Milliarden Lichtjahre entfernte Objekt lässt Aufschlüsse über das frühe Universum zu und der Leiter in Potsdam, Georg Lamer sagte: "Wir haben tatsächlich die Stecknadel im Heuhaufen gefunden."


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, 7, Milliarde, Licht, Monster, Lichtjahr
Quelle: www.scinexx.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sollen besonders anfällig für Fake-News sein
Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Neurowissenschaften: Angst vor Spinnen scheint angeboren zu sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

85 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.08.2008 19:43 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da man die ganzen Zahlen und wissenschaftlichen Relationen nicht in dieser News unterbringen kann, bitte ich den interessierten Leser, dies in der Quelle nachzulesen. Der "Monsterhaufen" ist als blauer Punkt im Bild zu sehen.
Kommentar ansehen
29.08.2008 20:13 Uhr von Dierk Uhlig
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
was: heißt `mit vergebenen namen enteckt` da müssen sie ihn halt umbenennen.
Kommentar ansehen
29.08.2008 20:36 Uhr von ralf.h1974
 
+14 | -67
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.08.2008 21:27 Uhr von x5c0d3
 
+27 | -17
 
ANZEIGEN
@Kenji|M: Na trotzdem ist das verschwendetes Geld, denn die Erde existiert erst seit 7000 Jahren und der Himmel ist nur eine Glocke über uns. Alle die gegen diese christliche Meinung sind, werden einfach als Ketzter zum Scheiterhaufen geschickt. ;D
Kommentar ansehen
29.08.2008 21:28 Uhr von ThomasHambrecht
 
+26 | -3
 
ANZEIGEN
@ralf.h1974 ohne die staatlichen Forschungen aus der Quantenphysik und der Weltraumtechnik der Jahre 1950 bis 1980 hättest du weder Handy noch Internet.
Wenn du die Energieprobleme der Zukunft lösen möchtest solltest du die Physik des 21. Jahrhunderts kapieren und dazu zählt auch das Verständnis von dunkler Materie.
Oder mit welchem Verständnis möchtest du einen Fusionsreaktor oder etwas anderes bauen?

Die Kosten der Grundlagenforschung kommen 100fach zurück.
Kommentar ansehen
29.08.2008 21:33 Uhr von Dierk Uhlig
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
schau: mal in supermarkt container was da alles landet und was da noch zu verwenden ist von den lebensmitteln die da vernichtet werden darüber würde ich mir mal gedanken machen nicht über forschung wo die gelder unter anderen durch spenden zusammen kommen und die forscher am ende darüber berichten was sie entdeckt haben und was nicht. wo wird man da verarscht? forschung ist wichtig!!
Kommentar ansehen
29.08.2008 21:40 Uhr von Criseas
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
so ein quark: Die leute Hungern weil in den Ländern scheiße abgeht!

@ralf.h1974 du kannst hier nur auf Shortnews schreiben weil wir steuerzahler, die Forschung bezahlen... ohne Fortschritt geht nichts auf der Welt!
Aber geh mal auf Toilette und spühl 5 Liter Wasser herunter.. Teilweise das was manche Familien an einem ganzen Tag nicht haben...

Aber das ist ihr los und es gibt unser Los, wir können nur anständig helfen wenn bei uns auch alles im Lot ist..
Und das tun wir, leider nicht an der Wurzel...

diese "Antiforschungs" kommentare sind echt das dümmste!
Das ist genauso Doof wie wenn man denkt ein Land kommt ohne Militär aus Oo... aber das steht auf einem anderen Blatt Papier...
Kommentar ansehen
29.08.2008 22:07 Uhr von Deniz1008
 
+5 | -11
 
ANZEIGEN
wow... :D: wow... :)
Kommentar ansehen
29.08.2008 22:09 Uhr von ralf.h1974
 
+4 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.08.2008 22:16 Uhr von ralf.h1974
 
+4 | -12
 
ANZEIGEN
@Criseas: Genau mein reden, forschen an den richtigen Stellen.
Das Geld sollte für die Entwicklung einer sparsamen Klospülung verwendet werden, da haben alle was davon.
Kommentar ansehen
29.08.2008 23:21 Uhr von Ossi35
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
"2XMM J083026+524133"

Welch klangvoller Name. Wie eine frische Windbrise im Morgentau auf einer grünen Wiese.
Kommentar ansehen
30.08.2008 00:07 Uhr von knax
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@ ossi: Willst du etwa für jede Galaxie dir nen namen ausdenken ? xD
Ich glaube da biste bisschen länger dran :P
Kommentar ansehen
30.08.2008 00:32 Uhr von Criseas
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
tjo... vom Laser bis zur Railgun oder Mechs? @ralf.h1974

eben nicht nur an der richtigen stelle...

an allen stellen ist Forschung wichtig!
Selbst waffen forschung ist wichtig, weil sehr oft Technologien aus dem Militär ins Zivile übernommen werden!
Ausserdem trägt es dazu bei das Polizisten besser ausgerüstet werden, oder unsere Eigenen soldaten.

Das leben rüstet selbst das zivile.
Ohne die Forschung von den Nazis an der V2 hätten wir vlt im moment noch keine soweit entwickelten Racketen Triebwerke... geschweige denn Hochgeschwindigkeitsflugzeuge...

Oder Forschung an einer Railgun(schienenkanone) haben sicherlich die Pforten für die Entwicklung von Magnetschwebebahnen in die wege geleitet...

Entwicklungen an lasern wurden auch vom Militär mit bezahlt.. wo werden diese mittlerweile alles verwendet?

Das zieht sich durch, und viele Profitiere, wenn auch nicht immer die richtigen...

Genauso ist es wichtig das man nach den Anfängen des Universums sucht und das ist verbunden mit "einfachen Bildern" aus dem Weltall... auch wenn diese 7,7 Milliarden Lichtjahre entfernt sind... Und wer weiß ob das unsere Kindeskinder vlt noch gebrauchen können wenn wir einen Warpantrieb oder die Raumverzerrung beherrschen ;)...

We will see... wie man so schön sagt...

Grundlagenforschung ist das erste Zahnrad im gerüst des Fortschrittes... auch wenn es nur geräte zum Töten sind.. vlt wird es ja mal deinem Kind das leben retten ;)


so long ;)
Kommentar ansehen
30.08.2008 00:40 Uhr von Kyklop
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
@ralf.h1974: Außerdem sind die ganzen Deppen selber schuld, wenn sie wie Hühner vögeln um neues in die Welt zu bringen! Wo sind wir denn? Kann man den Hunger stillen, wenn weiterhin soviel Leben gezeugt wird aber nicht mal die Grundnahrung da ist?
Kommentar ansehen
30.08.2008 06:38 Uhr von Heiliger
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
Investieren für Forschung: Ja kommt drauf an wo man Investiert.

Was Die Raumforschung an geht, hat die Menschheit nichts davon. Man weißt doch das die Erde plötzlich von einem Asteroiden getroffen werden kann. Dagegen wird momentan garnichts gemacht. Ist auch nicht der Sinn. Es geht um andere dinge.

Wenn man Weltraum verstehen will, muss man nicht dahin reißen.
Alle antworten gibt es hier auf der Erde.

Der Mensch ist das einzigste Lebewesen der versteht was unter Ihm passiert. Sprich wie der Mensch auf gebaut ist.
Vom kleinsten Teilschen angefangen wie Elektronen, Atome, Mikroskopisch kleine teilschen, bakterien und so weiter bis zur aufbau des Menschlichen körper mit allem drum und drann.

Der Mensch weißt auch, das es die Dunkle Materie gibt. Die Dunkle Materie ist etwas, was über den Menschen ist.
Aber der Mensch wird es nie beherschen können. Teils verstehen aber nie beherschen und auch nie richtig verstehen.
Wir können Atome teils kontrollieren oder damit komunizieren oder oder. Aber die Dunkle Materie was über uns ist, kontrolliert uns.
Viele bezeichnen es als Gott. Es nimmt auch kontakt mit uns auf. Das ist die Seele. Die Seele wird man niemals richtig verstehen, weil die Seele was mit der Dubkle Materie zu tun hat.
Die Dunkle Materie ist nicht nur einfach da. Auch dieser wird irgend wo Produziert.
Dafür wäre die Beschreibung zu lang.

Wenn ich jetzt eine kleine skizze machen würde, würdet Ihr genau verstehen was gemeint ist.
Ist aber nicht mein Job.

Strengt euch selber an.
Kommentar ansehen
30.08.2008 09:12 Uhr von ralf.h1974
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Der Haufen ist wichtig! Jetzt sind wir alle wieder lieb.
OK
Kommentar ansehen
30.08.2008 10:34 Uhr von Criseas
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Sekte ? sorry Heiliger aber sag mir bitte welche Sekte dir so ein Blödsinn eingetrichtert hat?
Kommentar ansehen
30.08.2008 13:35 Uhr von Sk8tty
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
naja: wenn er wirklich 7,7 Milliarden Lichtjahre von uns entfernt ist, ist die Chance das er noch genauso aussieht (bzw überhaupt noch exsistiert) eher gering.
Kommentar ansehen
30.08.2008 16:26 Uhr von Heiliger
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
@Criseas: Wenn Du mich fragst, ist woran Du glaubst eine Sekte.

Ich glaube an den Christentum, an den Islam, Hinduismus, Buddhismus.

Aber das wirst Du nie verstehen. Du lebst Monoton. So kommt man nicht weiter.
Um alles zu verstehen muss du alles Respektieren.
Du Respektierst noch nicht mal deine Nachbarn.
Wie soll so etwas wie Du auch alles verstehen können.

Glaub mal. Nicht ich lebe in einer Sekte.

@Sk8tty
Da hst Du wohl recht. Deswegen auch ein Plus von mir.
Bis jetzt das gescheiteste Beitrag, was geschrieben wurde hier.

Trotzdem würde ich gerne mal da sein. Es ist Tausend mal grösser als unsere Milschstrasse. Was man da wohl alles finden könnte.

Werden wir aber nie erfahren.

Wir erfahren ja noch nicht mal was es auf dem Mars alles passiert.
Kommentar ansehen
30.08.2008 16:49 Uhr von Criseas
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
@Heiliger: Sorry ich weiß nicht was bei dir abgeht...

Wer glaubt wir sind die einzigsten Lebewesen im Universum die denken sich selber bewusst sind, ist in meinen Augen verdammt Naiv...

Es wurden bisher über 250 Planeten Entdeckt... (und wir haben nicht mal einen Minimalsten Teil des Sterne abgesucht danach...) und ist bei einigen schon sicher das diese Erdähnlichen aufbau haben...!
So allein die Milchstraße hat einige Hunder Milliarden Sterne... und es ist nur eine Galaxie.. das ding ist da draußen gibt es aber einige Milliarden Galaxien oder sogar mehr...!

Und wir schauen nur in unserer eigenen Galaxie nach Planeten...
Jetzt soll man sich mal grob im Kopf hochrechnen wieviele Planeten es geben könnte.

Angenommen wir haben auf 100´000 die 250 Planeten gefunden... (Hypotetisch) und unsere Galaxie hat nur 100´000´000´000 Sterne... dann würde, falls es so weiter geht, es Theoretisch möglich sein das es über 250´000´000 Planeten gibt und das ist nur ein total kleines Gedankenspiel (mit Fiktiven zahlen..).

Und wer bei dieser Menge an Planeten in unserem Gedankenspiel annimmt das wir der einzigste Planet sein sollten mit Intelligentem leben, ist sicherlich verdammt Naiv und engstirnig..

Ich lebe Monoton? Tu ich nicht, ich denke weitgefächert und Informiere mich breit gestreut..
Das Problem ist das viele Leute dies nicht tun und Lieber Esoterik Bücher lesen als Wissenschaftliche Literatur oder sich wenigstens SciFiction Serien anschauen könnten um den Horizont zu erweitern...

Statdessen glauben Leute an Seelen und versuchen mit Geister zu Kommunizieren...

Aber es gibt sogar Wissenschaftliche Forschung in die Richtung welche aber von Quantentheorie Forschung betrieben wird... nicht möchtegern Esoterikern...

@Sk8tty 100% Aggree zu deiner Aussage, aber gleichzeitig starrst du auf ein Bild was 7,7 Milliarden Jahre alt ist.. ich finds sehr Spannend in die Vergangenheit zu schauen.
Und wenn es dazu Beiträgt unsere Physikalischen Theorien zu zerstören oder zu untermauern um so besser ist das...

Ob diese da jetzt noch Existiert ist da komplett nebensächlich..

Achja bevor ichs vergesse
@Heiliger...

Genau Meteorieten können die erde Zerstören.. ohne Teleskope könnten wir nichtmal nach dennen suchen...
Waffenforschung bietet die möglichkeit, wenn diese mal weit genug ist, diese einfach abzuschießen... Sehr vorteilhaft Rüstung und Astronomie zu verbinden...
Kommentar ansehen
30.08.2008 17:25 Uhr von cheetah181
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Heiliger: "Um alles zu verstehen muss du alles Respektieren.
Du Respektierst noch nicht mal deine Nachbarn."

Was ist denn das wieder für eine Binsenweisheit?

Um es mit Dawkins zu sagen: "By all means let´s be open-minded, but not so open-minded that our brains drop out."
(Lasst uns auf alle Fälle Neuem gegenüber aufgeschlossen sein, aber nicht so aufgeschlossen, dass unsere Hirne rausfallen)
Wenn man Fakten präsentieren würde, die Seelen und dergleichen untermauern, dann gäbe es keine Probleme. Die Grundlage von Religonen ist aber Glaube OHNE Fakten. Und nein, das muss man nicht respektieren, weil es - vor allem wenn man glaubt, im Recht zu sein - gefährlich ist.

Aber ich muss grinsen bei der Diskussion hier, mal sehen ob Criseas noch rausbekommt, welcher Religion du angehörst. :)
Kommentar ansehen
30.08.2008 19:40 Uhr von Heiliger
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
@Criseas: Ok ich ziehe meine beschuldigung zurück. Bis halt kein Monoton denker.
Ich gehöre auch keiner Sekte an. Wie einige hier behaupten.

Meteorieten:
Ja gut. Aber der Mensch weisst auch ohne technik, das es Meteorieten einschläge gegeben hat. Und das wieder so was passieren kann.
Ich sag ja nicht diese sollen überhaupt nicht ins Weltraum fliegen. Aber wenn Sie es tun dann bitte auch die Wahrheit sagen.
Und das man dank der Millitär diese techniken erreichen kann finde ich auch falsch.
Auch ohne kriege oder Millitär kann man Fortshcritt erreichen.
Und das sogar tausend mal schneller als wie wir es heute kennen.

Und zur Seele:
cheetah181:
Die ebene wirst Du niemals verstehen. Dafür bist du, versteh mich nicht falsch. Ok Du kannst auch nichts dafür. Aber das Thema ist für dich zu Komplex um ansatzweisse mit zu diskutieren.

Es ist deswegen ein Glaube, weil niemals der Mensch verstehen wird, wie die Seele wierklich funktioniert. Auch mit Quantentheorie wird man nicht weit kommen.
Der Mensch wird nur wissen, das es was Mächtigeres gibt, aber niemals verstehen wie es funktioniert.
Es ist komplett was anderes.

Stell es dir so vor. Denkst Du etwa das ein Atom uns versteht? Kann ein Atom jetzt zu uns hallo sagen?
Aber wir wissen wie ein Atom funktioniert. Deren aufbau und wie man es nutzen kann und wie man mit denen komunizieren kann.

Stell dir jetzt vor wir sind die Atome.
Wie die Atome uns nicht vestehen, werden wir niemals verstehen was über uns eigentlich ist.

Was aber über uns ist, versteht uns. Kann mit uns komunizieren. Weisst wie wir aufgebaut sind usw.

Die Kommunikation läuft über die Seele. Der Mensch wird verstehen, dass das Gehirn aus der Quantenbereich Ihre signale bekommt. Aber was es genau ist wird es nie verstehen.

Ich will nicht all zu sehr ins Detai gehen. Wer mich ansatzweisse versteht, weisst worauf ich hinaus will.

Man braucht keine Fakten um irgend was zu beweissen.
Der Mensch ist schon so manipuliert, das er nur noch an das glaubt was er sieht.
Dieses wissen ist aber begrenzt.
Es gibt viel mehr, als es jeeeeh der Mensch verstehen wird.

Und daher muss man alles was auf der Erde ist Respektieren. Auch die anders denkenden. Es wird schon einen Grund geben, warum es unterschiedliche Kulturen gibt.
Nur nur den Menschen. Auch die Tiere und die Bäume. Einfach alles.

Erst wenn wir das tun, wird es keine kriege mehr geben. Wird es keine autos mehr geben die mit Benzin funktionieren und so weiter.

Und erst dann werden wir Gott so nah sein wie noch nie und alles wird verständlicher.

Natürlich ist es in der heutigen Zeit unmöglich.

Und die heutige Macht an die Du glaubst wird dir niemals die wahrheit sagen.

Ich kann dir aber sagen das die heutige Macht auf Religion, Menschenrechte, auf dich drauf spuckt.
Du glaub mal weiter daran.
Kommentar ansehen
30.08.2008 19:45 Uhr von Heiliger
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Nur nur den Menschen. Auch die Tiere und die Bäume: Nur nur den Menschen. Auch die Tiere und die Bäume. Einfach alles.

Sollte eigentlich heissen:
Nicht nur den Menschen. Auch die Tiere und die Bäume. Einfach alles Respektieren..
Kommentar ansehen
30.08.2008 20:07 Uhr von Kassiopeia
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
also: wenn wir wirklich die Einzigsten intelligenten Lebewesen sind, dann fresse ich einen Besen. Bei so vielen Sonnen und möglichen Planeten eigentlich ein Ding der Unmöglichkeit. Aber erfahren werden wir es glaub ich nie.
Kommentar ansehen
30.08.2008 20:47 Uhr von Heiliger
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
@Kassiopeia: Doch würden wir.
Wenn diese regierung die wir kennen verschwindet. Erst dann und nicht vorher.

Noch eine kleine ergänzung.
Ich habe davor geschrieben, das es keine autos mehr geben würde, die mit benzin funktionieren.
Soll baer nicht heissen, das es überhaupt keine autos geben soll.
Lediglich nur das Autos durch aus auch anders betrieben werden kann.
Durch Implosion anstatt Explosion.
Wir würden somit die Umwelt extrem vor Dreck schützen und die kostzen sind defintiv niedrieger als ein benzin betreibenes und so weiter.
Aber so was wird ignoriert.
Auch mit Batterien kommt man weit genug um auf Benzin verzichten zu können.

Gut, das ich weiß, das es bald alles anders wird.
Und ich bin Stolz von anfang an dazu zu gehören.

Refresh |<-- <-   1-25/85   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?