29.08.08 12:21 Uhr
 1.638
 

27-Jähriger wegen Vergewaltigung eines Minderjährigen festgenommen.

Sie trafen sich am Donnerstag Abend um gemeinsam etwas zu trinken, doch das reichte dem 27-jährigen Täter allem Anschein nach nicht. Er wollte Sex mit seinem 16-jährigen Bekannten. Doch dieser lehnte es ab.

Die sexuellen Handlungen vollzog der Mann aus Oschatz in Nordsachsen unter der "Androhung von Gewalt". Das jugendliche Opfer ist körperliche leicht verletzt. Um eine Selbstjustiz der Bürger zu vereiteln werden sowohl Angaben zum Ort, wie auch zum Täter geheim gehalten.

Die Staatsanwaltschaft will gegen den Täter einen Haftbefehl erwirken. Er konnte kurz nach der Tat durch die Polizei festgenommen werden, da er noch in der selben Nacht durch sein Opfer angezeigt wurde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hexenmeisterchen
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Vergewaltigung, Minderjährige, Minderjährig
Quelle: www.sz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Prozess: Bottroper Apotheker gab unterdosierte Krebsmedikamente an Tausende aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.08.2008 12:39 Uhr von Solidsnake1980
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
Hammer: Das kann echt nicht sein. Mittlerweile lese ich jeden Tag hier, das irgendwo jemand vergewaltigt wird, das kann es doch echt nicht sein.
Kommentar ansehen
29.08.2008 13:05 Uhr von Rogue88
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
@Solidsnake1980: Ich geb dir recht, man liest es mittlerweile echt jeden Tag.
Es liegt unter anderem aber daran dass dieses Thema immer mehr Publik gemacht wird.
Aber ne rieseige Schweinerei ist es trotzdem ich kann nicht nachvollziehen was im Kopf von einem Sexualstraftäter vorgeht.

Für solche Leute ahbe ich Null verständnis.

mfg Rogue88
Kommentar ansehen
29.08.2008 13:48 Uhr von MC2k5
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Es geht abwärts Wenn man die Nachrichten mitverfolgt, könnte man denken die Menschen werden jeden Tag dümmer. Immer mehr Ausschreitungen in jeder Altersklasse zu sehen.
Kommentar ansehen
29.08.2008 14:20 Uhr von Jerryberlin
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Denke mal: Derartiges Fehlverhalten gibt es schon seit Jahrhunderten.
Heute wird derartiges eben schneller publik!
Kommentar ansehen
29.08.2008 14:23 Uhr von Firehedgehog
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn es so weitergeht wird die Prophezeihung vom Film "Idiocracy" Wahrheit und wir lassen´s uns bei Starbucks einen runterholen... ;)
Kommentar ansehen
29.08.2008 15:10 Uhr von Onlinehorst
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
alles wird immer schlimmer: früher war halt alles besser. da gabs sowas nicht. oder vielleicht wurde es auch nur nicht immer so breit getreten. vielleicht haben die leute sich auch noch für andere nachrichten interessiert als heute. heute kann man die leute eben nur noch mit mord und vergewaltigung zufrieden stellen. weil da kann man dann so schön nach der todesstrafe schreien.
Kommentar ansehen
29.08.2008 17:16 Uhr von Moritz.14
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Diese Schweine Ich finde das unglaublich schlimm sowas. Viele sagen immer Jungs könnte man gar nicht mißbrauchen. Das ist quatsch. Das ist ne rein mechanische Sache und es bleibt auch Mißbrauch, auch wenn der Junge einen Orgasmus hatte.Das ist genauso schlimm als wenn ein Mädchen von einem Mann vergewaltigt wird. Der Mann soll hart bestraft werden und dem Jungen wünsch ich gute Besserung und einen guten Therapeuten der ihm hilft die Vergewaltigung seelisch zu überleben.
Kommentar ansehen
29.08.2008 19:28 Uhr von mily
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
respekt: für das opfer, dass es geschafft hat seinen peiniger anzuzeigen! sogar noch in der selben nacht.. es gibt tausende fälle wo der täter ungestraft davon kommt, weil der opfer leider zu beschämt ist..

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?