29.08.08 11:06 Uhr
 5.435
 

Dresden: Hotel verwehrt Rechtsextremisten die Übernachtung

Es sollte eine kleine "historische Fachtagung" über "Das Kriegsende 1918 und seine Folgen" werden. Dafür hatte der "D & V"-Verlag einen Konferenzraum und 59 Betten in einem Dresdner Hotel gebucht, doch erst Recherchen des Hotelchefs brachten die wahren Hintermänner des Verlags ans Tageslicht.

"D & V" steht für "Druffel" und "Vowinckel", zwei Verlage, welche durch rechtsextremistische Publikationen auffällig wurden. Beide Verlage sind Mitglieder der dem Verfassungsschutz bekannten "Verlagsgesellschaft Berg", deren Chef unter anderem wegen Volksverhetzung vorbestraft ist.

Der Verlagschef kündigte Schadenersatz in fünfstelliger Höhe an, was aber der Hotelchef gelassen sieht: "Man muss nicht jeden Umsatz haben", sagte er und verwies darauf, dass ihm die Sicherheit und auch das Ansehen des Hotels wichtiger seien.


WebReporter: Tira2
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Recht, Hotel, Dresden, Remis, Rechtsextremist, Übernachtung
Quelle: www.sz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hauptstadtflughafen BER soll im Herbst 2020 eröffnen
Alibaba: Dir gefällt ein Auto - Mach ein Foto und zieh es aus dem Automaten
Erotikhändler "Beate Uhse" meldet Insolvenz an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

34 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.08.2008 11:08 Uhr von paszcza1
 
+62 | -19
 
ANZEIGEN
Richtig so!
Kommentar ansehen
29.08.2008 11:09 Uhr von execute.exe
 
+26 | -18
 
ANZEIGEN
3. Absatz: Recht so.....hätte ich auch gemacht....
Kommentar ansehen
29.08.2008 11:18 Uhr von Selina90
 
+36 | -16
 
ANZEIGEN
Respekt! Hoffentlich zünden die Deppen ihm jetzt nicht die Bude an...
Kommentar ansehen
29.08.2008 11:31 Uhr von Mr.ICH
 
+36 | -13
 
ANZEIGEN
"Man muss nicht jeden Umsatz haben"

Wenn nur mehr Menschen so denken und handeln würden. Respekt.
Kommentar ansehen
29.08.2008 11:33 Uhr von Styleen
 
+31 | -39
 
ANZEIGEN
@ Selina: fürs zündeln ist die Antifa zuständig ;)

Die Affen da kommen wenn "nur" mit dem Holzknüppelchen :D
Kommentar ansehen
29.08.2008 11:36 Uhr von hertha
 
+23 | -71
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.08.2008 11:47 Uhr von DerTuerke81
 
+36 | -23
 
ANZEIGEN
@News: Richtig so

@hertha
hoffe du auch
Kommentar ansehen
29.08.2008 11:54 Uhr von StaTiC2206
 
+35 | -18
 
ANZEIGEN
was wäre das Geschrei groß: wenn es jetzt eine jüdische Gemeinde gewesen wäre und der Hotelchef hätte so geantwortet. Da wäre wiederum das Geschrei groß.
Kommentar ansehen
29.08.2008 11:55 Uhr von Alfadhir
 
+10 | -9
 
ANZEIGEN
naja ist ja ok der man soll mit seinem hotel: machen dürfen was er will nur würde ich mir wünschen das jeder so bestimmen dürfte wenn es um sein hotel restaurant oder sonst was geht auch bei anderer kundschaft. würde mich mal intressieren was passiert währ hät es sich um linke oder extremisten anderer bauart gehandelt ^^
Kommentar ansehen
29.08.2008 12:01 Uhr von Kepas_Beleglorn
 
+15 | -15
 
ANZEIGEN
Es lebe das Hausrecht: Ein Hotel kann sich jeder Zeit ohne genauere Angabe von Gründen auf das Hausrecht berufen. Hotels sind nicht verpflichtet jeden aufzunehmen.

Der Mann hat absolut richtig gehandelt.
Kommentar ansehen
29.08.2008 12:02 Uhr von Ossi35
 
+12 | -15
 
ANZEIGEN
@StaTiC2206: Nur warum hätte der Hotelchef bei Juden so reagieren sollen? Juden sind keine Bedrohung für Deutschland, es sind genauso Menschen wie alle anderen und unterscheiden sich von anderen nur in ihrer Religion. Wobei ich hier mal wieder anbringen möchte, dass ich sämtliche Religionen für Stuss halte. Damals konnte man sich damit die Welt erklären, Heute ist es einfach nur noch peinlich und führt zu Kriegen.

Nazis hingegen sind eine starke Bedrohung für Deutschland.
Kommentar ansehen
29.08.2008 12:09 Uhr von Warumono
 
+12 | -13
 
ANZEIGEN
das: überrascht mich jetzt aber. Ich bin wirklich positiv überrascht! Es gibt ja sogar noch Leute mit Zivilcourage in diesem Land! Respekt! Wenn doch nur viel mehr genauso denken würden und nicht nur herum drucksen, wie gewisse Politiker, die es nicht auf die Reihe bekommen, die NPD zu verbieten.
Kommentar ansehen
29.08.2008 12:18 Uhr von golddagobert
 
+10 | -13
 
ANZEIGEN
super Endlich mal einer mit Rückgrat... Weiter so !
Kommentar ansehen
29.08.2008 12:18 Uhr von maista23
 
+16 | -16
 
ANZEIGEN
hmm: Meiner meinung nach ist selbst so ein verhalten gegen "Nazis" - auch wenn es richtig erscheint - diskriminierend.
Kommentar ansehen
29.08.2008 12:18 Uhr von Bertrand-der-II
 
+11 | -9
 
ANZEIGEN
Deutschland ist bunt - und nicht braun.
Kommentar ansehen
29.08.2008 12:22 Uhr von Hawk74
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Das gab´s doch schon mal letztes Jahr.. auch in Dresden.

Hier der Absagebrief des Hotels .

http://lachschon.pcgames.de/...

Bis dann...
HAWK
Kommentar ansehen
29.08.2008 12:28 Uhr von kidneybohne
 
+7 | -12
 
ANZEIGEN
ist es richtig! +daumen hoch+
Kommentar ansehen
29.08.2008 12:29 Uhr von Springbok
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
So ein Mist: Was hat der erste Weltkrieg mit Rechtsextremismus zu tun?
Müssten doch Monarchisten sein.
Oder Österreicher...
Kommentar ansehen
29.08.2008 13:28 Uhr von Ossi35
 
+9 | -8
 
ANZEIGEN
@Bleissy: Ja, ne is klar.

Nazis sind was völlig verschiedenes wie Schwule, Kommunisten etc.... Was fällt dir überhaupt ein diese Leute alle in einen Sack zu stecken?

Nenn mich doch Faschist, aber bloß weil du hier einen auf Gutmensch machst werde ich nicht aufhören Nazis zu diskriminieren.
Kommentar ansehen
29.08.2008 13:33 Uhr von Hier kommt die M...
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
jo, ok: Muss der Besitzer wissen..er hat das Hausrecht schließlich.

Aber das ist falsch:

"Der Verlagschef kündigte Schadenersatz in fünfstelliger Höhe an, was aber der Hotelchef gelassen sieht: "Man muss nicht jeden Umsatz haben", sagte er und verwies darauf, dass ihm die Sicherheit und auch das Ansehen des Hotels wichtiger seien."

In der Quelle steht, das Zitat bezieht sich auf einen Sprecher des Steigenberger Parkhotel in Radebeul und nicht auf das Dresdener Hotel..guckst du Quelle, Autor.
Kommentar ansehen
29.08.2008 13:51 Uhr von Ossi35
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
Uhuh....

Ich soll deinen Beitrag also entziffern und aufnehmen. Das Entziffern war bei deiner Rechtschreibung im Gegensatz zu anderen Leuten im Internet ja noch verträglich. Aufnehmen konnte ich dein moralisches Gelaber genauso. Ich habe einfach keinen Bock auf Rassisten und Holocaust-Leugner in diesem Land, bloß weil einige Leute immer meinen: "Lasst sie doch machen".
Kommentar ansehen
29.08.2008 14:14 Uhr von Nordwin
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Naja der hauptgrund dafür ist ja wahrscheinlich das der Hotelbesitzer keine schlechten Schlagzeilen haben will wie Nazihotel oder sonstwas und das wäre dann im großen und ganzen schlimmer als ein 5stelliger wiedergutmachungsbetrag


und dann würden ja sicher einige schreiben, ja selbst schuld wenn die nazis reinlassen dann solln die doch pleite gehn


und glaube keiner würde schrein wenn ein hotel so eine Organisation wie die Nambla einfach nicht reinlassen will
Kommentar ansehen
29.08.2008 14:42 Uhr von Sk8tty
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
sehr gut: Ich hoffe dieser Fall macht Schule.

Solche Hirnverbrannten Idioten müssen mal zurück in die Realität geholten werden. Sie denken Sie seien Deutschland, doch dieses Hotel hat ihnen eindeutig gezeigt das es nicht so ist. SEHR GUT!
Kommentar ansehen
29.08.2008 14:43 Uhr von Onlinehorst
 
+7 | -10
 
ANZEIGEN
tolles hotel: muß man da auch seine religion oder sexuelle ausrichtung angeben ? darf ja schließlich nur übernachten, wer dem chef in den kram passt. is ja mal echt ein kack-hotel. :-)
Kommentar ansehen
29.08.2008 14:55 Uhr von Ossi35
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
@Wolfsburger: Wo bitte?

Ich sage nicht, dass man sie verbieten sollte. Allerdings finde ich, als demokratisch denkender Bürger sollte man ihnen den größtmöglichen Widerstand leisten, denn sie sind ein Geschwülst auf der Demokratie. Schaut euch einfach mal an wie Hitler & Friends damals an die Macht gekommen sind. Als man herausfand, dass man die Regierung nicht ohne weiteres stürzen konnte, entschied man sich an Wahlen teilzunehmen und das demokratische System zu nutzen welches man eigentlich zerstören will.

Refresh |<-- <-   1-25/34   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tausende Polizisten in NRW an Silvester im Einsatz
Hauptstadtflughafen BER soll im Herbst 2020 eröffnen
Bandenkrieg: Anklage gegen führende Mitglieder der "Osmanen Germania"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?